COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Bewertungen filtern

Mein Plan B ist aufgegangen :)

Forstingenieurwesen

4.0

Ich habe das Studium gemacht weil Plan A nicht funktioniert hat. In dem Studium habe ich mich gut aufgehoben gefühlt und man bekommt eine breite Wissensbasis für das spätere Berufsleben. Zudem ist die Möglichkeit der Berufe später breit gefächert. Man muss nur örtlich oder sich beruflich flexibel sein.

Anstrengend und unorganisiert

Forstingenieurwesen

2.3

Praller Stundenplan, vor allem in den ersten Semestern, und zum Teil ziemlich veraltete Inhalte verderben den Spass und machen Stress. Zudem rauben praktische Veranstaltungen und Exkursionen viel Zeit, manchmal ohne direkten Gewinn oder Wissensanreicherung. Manche Module leiden unter einem hektischen Zeitplan und verwirrendem Aufbau.

Bester Studiengangswechsel

Forstingenieurwesen

4.5

Die Hochschule bietet interessante Lehrveranstaltungen in einer entspannten Atmosphäre, die perfekt auf die späteren Berufsziele zugeschnitten sind. Die Professoren vermitteln gut, begeistern für ihr Fach und die Themen. Die Räumlichkeiten sind gut, wenn auch die Hörsäle für die vielen Studenten etwas klein. Die Fächer bauen logisch aufeinander auf, außerdem sind viele Themen fächerübergreifend. Viele Lehrveranstaltungen sind weniger theoretisch, mehr praktisch aufgebaut, die Studenten erarbeiten sich viel selbstständig und sind oft draußen unterwegs. Jedes Semester finden Lehrfahrten und Feiern statt. Auch die Wahlfächer sind oft interessant, sie bieten eine tolle Ergänzung zum Studium.
Negatives gibt es wenig zu sagen, hauptsächlich die oft überfüllten Lehrsäle und die eher unterdurchschnittliche Mensa sind ein Minuspunkt.
Sonst sehr zu empfehlen. Es war meine beste Entscheidung, die Universität und den Studiengang zu wechseln.

Nicht zu Empfehlen

Forstingenieurwesen

1.3

Studium ist finanziell (eigenes Auto ein Muss; teures Wohnen in und um Freising) sehr anspruchsvoll. Studiumsinhalte sind oft veraltet und sehr eindimensional auf den Beruf des Foersters beim Staat (oder Staatsforsten) ausgerichtet. Dozenten scheinen idR an den Studenten nicht sonderlich interessiert zu sein.

Berufsaussichten sind nach dem Studieum begrenzt - nur maximal 30% aller Absolventen finden eine Stelle als Foerster. Berufschancen ausserhalb dieses Berufs sind eher schlecht und Gehaelter niedrig (25-35k brutto p.a.). Insgesamt nicht zu empfehlen!

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 12
  • 9
  • 6
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.4

In dieses Ranking fließen 29 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 45 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 69% empfehlen den Studiengang weiter
  • 31% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 06.2020