Studiengangdetails

Das Studium "Ökotrophologie" an der staatlichen "Uni Kiel" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Kiel. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 99 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1594 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
87% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
87%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Kiel

Letzte Bewertungen

3.8
Jan , 13.02.2020 - Ökotrophologie
4.0
Jannek , 05.02.2020 - Ökotrophologie
2.5
Anna , 01.11.2019 - Ökotrophologie

Allgemeines zum Studiengang

Im Ökotrophologie Studium vereinen sich Ernährungs-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Ökotrophologen forschen an einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion, erstellen individuelle Ernährungsempfehlungen für jedes Lebensalter und managen die Lebensmittelversorgung großer Einrichtungen. Das Studium macht Dich zum Experten in Sachen Ernährung, verhilft Dir mit den Basics in BWL aber auch zu verantwortungsvollen Aufgaben in der Wirtschaft.

Ökotrophologie studieren

Alternative Studiengänge

Ökotrophologie
Master of Science
JLU - Uni Gießen
Diätetik
Bachelor of Science
Hochschule Fulda
Ökotrophologie Lehramt
Master of Education
Uni Osnabrück

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Solider Studiengang

Ökotrophologie

3.8

Zum Anfang des Studiums trockenes Grundlagenpauken. Ist aber alles zu bewältigen und wird spannender. Die meisten Dozenten machen einen guten Job. Es gibt gute Unterlagen und es ist kein Problem sich, auch mit Hilfe der Bibliothek, auf die Klausuren vorzubereiten.

Studieren ist KEINE Ego-Show!

Ökotrophologie

4.0

Die Uni in Kiel ist sehr groß UND übersichtlich. Man findet sich sowohl in den vielen Onlinesystemen (z.B. Qis, OLAT) gut zurecht als auch auf dem breit verstreuten Unigelände. Ich kann als Ökotrophologie-Student zwar nur meinen Fachbereich bewerten, jedoch kann ich über die nun auch schon 2,5 Jahre sagen, dass die Organisation dieser Uni wirklich top ist. Stundenpläne, Prüfungstermine und sonstige relevante Infos (z.B. bzgl. Semesterticket, Prüfungsanmeldung, Semesterbeitrag) sind immer gut get...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr Agrar- und Wirtschaftslastig

Ökotrophologie

2.5

Ich bin nun im dritten Semester und werde das Studium vermutlich abbrechen. Bis zum dritten Semester habe ich mich gefühlt als würde ich Agrarwirtschaft studieren und mich zu einer Bäuerin ausbilden wollen. Thematisch ging es oft um Tierzucht und die Haltung von Tieren. Da die Vorlesungen in den ersten 2 Semestern oft mit Agrarieren oder anderen Studenten stattfinden, findet man kaum einen näheren Bezug auf Humanernährung. Wirklich enttäuschend. Jetzt gibt es zwar endlich 3 Module, die Humanernä...Erfahrungsbericht weiterlesen

Man muss durchhalten

Ökotrophologie

4.0

Die ersten beiden Semester sind wirklich abschreckend, da hauptsächlich Grundlagen wie z.B. Physik, Chemie oder Statistik behandelt werden und es eigentlich kaum mit Ernährung zu tun hat. Da muss man einfach durch, im dritten Semester fängt es nämlich an, wirklich interessant zu werden.

Oberflächlich

Ökotrophologie

2.7

Meiner Meinung nach erlernt man zu wenig Praxisbezug. Leider wird man nicht gut auf zukünftige Jobs vorbereitet. Außerdem finde ich die Auswahl an Wahlkursen sehr gering. Ich wünschte es würde mehr Auswahl geben sodass man seinen Vorlieben bzw. seine Interessen vertiefen kann!

Halbes Medizinstudium

Ökotrophologie

3.8

Am Anfang aufgrund des Propädeutikas sehr anstrengend. Äußerst großer Lernaufwand. Prüfungen bis zum einschließlich 3. Semester nur Klausuren, keine schriftlichen Abgaben wie Hausarbeiten etc.
Studenplan wird vorgegeben, keine eigene Zusammenstellung.

Das, was ich gesucht habe.

Ökotrophologie

3.7

Habe von Ernährungswissenschaften zu Ökotrophologie gewechselt und bin sehr zufrieden mit der Entscheidung.
Es geht sehr in die Praxis und durch meine vorherige Ausbildung zur Diätassistentin habe ich einige Vorteile beim Lernen.
Bei der Organisation für Erstsemster könnte es kleine Verbesserungen geben aber im großen und ganzen ist die Uni top.

Meine Erfahrung

Ökotrophologie

5.0

Ich bin gerade im dritten Semester , das Studium macht Spaß , Klausuren Phase sehr stressig , fast alles muss auswendig gelernt werden.
Negative Systeme bei manchen Klausuren finde ich sehr Stressig ! Würde aber gern trotzdem das Fach weiter empfehlen

Spannende Mischung

Ökotrophologie

4.3

Insgesamt eine gute Mischung aus naturwissenschaftlichen Themen verbunden mit ökonomischen und ökologischen Aspekten. Dadurch also nicht einfach sehr trocken sondern abwechslungsreich und interessant. Durch die Spezialisierung nach dem 3. Semester stehen einem noch mehr Möglichkeiten offen.

Anspruchsvoller Studiengang

Ökotrophologie

4.0

Die ersten zwei Semester des Studiums haben leider noch relativ wenig mit Ernährungswissenschaften zu tun, was sich ab dem 3. Semester allerdings auch ändert. Chemie und Physik sind eine Herausforderung aber auch ohne Vorkenntnisse zu schaffen. Der Studiengang ist sehr interdisziplinär ausgerichtet, sodass man in viele verschiedene Gebiete einen Einblick erhält und dementsprechend viele Möglichkeiten nach dem Abschließen des Studiums hat. Ich persönlich habe viele interessante Leute kennengelernt und gut Anschluss gefunden. Kiel als Stadt bietet alles was man sich als Student nur wünschen kann.

  • 4
  • 25
  • 57
  • 13
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 99 Bewertungen fließen 53 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 87% empfehlen den Studiengang weiter
  • 13% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2019