Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft (B.Sc.)

Studiengangdetails

Das Studium "Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft" an der staatlichen "Hochschule Fulda" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Fulda. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 62 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.9 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.8 Sterne, 499 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Studieninhalte und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
88% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
88%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Fulda

Letzte Bewertungen

4.0
Kessy , 03.06.2019 - Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft
2.8
Lukas , 29.05.2019 - Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft
5.0
Ailyn , 19.04.2019 - Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

Allgemeines zum Studiengang

Im Ökotrophologie Studium vereinen sich Ernährungs-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Ökotrophologen forschen an einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion, erstellen individuelle Ernährungsempfehlungen für jedes Lebensalter und managen die Lebensmittelversorgung großer Einrichtungen. Das Studium macht Dich zum Experten in Sachen Ernährung, verhilft Dir mit den Basics in BWL aber auch zu verantwortungsvollen Aufgaben in der Wirtschaft.

Ökotrophologie studieren

Alternative Studiengänge

Lebensmittelwirtschaft
Master of Engineering
Hochschule Trier
Ökotrophologie
Master of Science
Hochschule Anhalt
Ökotrophologie
Master of Science
JLU - Uni Gießen
Wirtschaftsingenieurwesen Agrar/Lebensmittel
Bachelor of Engineering
Hochschule Osnabrück
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Tolles Studium in Fulda

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

4.0

Die Ausstattung mit Laboren ist absolut super. Die Dozenten versuchen Labore und Übungen auf Vorlesungsinhalte abzustimmen.
Ich finde das Praxissemester sollte am Ende des Studiums eingeplant werden anstatt im 5. Semester.
Alles in allem aber eine super Hochschule und eine schöne Studentenstadt :)

Hochschule mit großen Unterschieden

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

2.8

Im Fachbereich Oecotrophologie gibt es sowohl einige Professoren, die unglaublich bemüht und fachlich kompetent sind. Leider überwiegen Für mich Professoren, die nur hier sind da sie in der freien Wirtschaft mit ihrer Einstellung nicht untergekommen wären. Der Lernerfolg der Studenten ist spürbar nicht jedem Angestellten der Hochschule wichtig. Die Organisation des Studiengangs ist eine Katastrophe, auf Antworten auf Mails wartet man teilweise Wochen, wenn man überhaupt eine bekommt. Die Kapazitäten der Hochschule sind vollkommen überschritten. Weder Parkplätze noch Plätze in Mensa und Bibliothek sind in ausreichender Zahl vorhanden.

Alles in Allem würde ich in Zukunft wohl eher eine Universität für mein Studium wählen und mich nicht nochmal für die HS Fulda entscheiden.

Lernen für's Leben

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

5.0

Hier wird nicht nur stur auswendig gelernt, sondern man nimmt wirklich etwas für das spätere Berufsleben mit. Die Dozenten und Labormitarbeiter motivieren die Studenten stets mit Begeisterung und haben ein offenes Ohr für Fragen und Anregungen. Auf das Projektmanagement wird besonders viel Wert gelegt, deshalb ist es schon im ersten Semester teil des Studiums.

Sehr interdisziplinär

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

4.0

Ich finde am Ende des Studiums ist man/Frau die Eierlegendewollmilchsau. Es wird in viele Bereiche ein wissenschaftlicher Eindruck hinterlassen, allerdings worin keinem Bereich ein richtiger Schwerpunkt gesetzt. Die HS ist allerdings sehr modern und das schöne am Campus ist, dass viel Kontakt unter den Studierenden und zu den Lehrenden entsteht.

Weitfassende Themengebiete

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

4.8

Man bekommt Einblick in sehr viele verschiedene Bereiche in der Lebensmittelindustrie und Ernährungsbranche. In der Mitte des Studiums kann man sich dann auf einen Bereich spezialisieren, was für mich sehr gut war um herauszufinden was ich später einmal arbeiten möchte.

Spannendes Studium in schöner Umgebung

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

4.0

Das Studium ist inhaltlich gut strukturiert und aufbaut. Die meisten Module sind spannend und die Dozenten zum Großteil auch super! Ich bin sehr zufrieden!
Fulda an sich ist eine eher kleine Stadt, was aber auch den Vorteil hat, dass man eigtl immer jemanden trifft den man kennt:)

Positives und Negatives

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

2.7

Die Inhalte wiederholen sich oft. Die Organistaion ist sehr Chaotisch, teilweise wissen die Dozenten nicht was in ihren Modulen verlangt wird bzw was in der Prüfungsordnung zum eigenen Modul steht. Die Professoren geben sehr oft Noten nach persönlicher Sympathie.
Ist aber sehr abwechslungsreich und man bekommt viele Verschiedene Einblicke. Es gibt auch einige Professoren die sher aktiv die Studenten unterstützen und für Fragen etc. jederzeit offen sind.

Mehr als nur Wissenschaft

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

4.3

Man trifft Menschen, denen es genauso geht wie einem selber. Man möchte nicht nur die Wissenschaftliche Seite der Ernährung kennen lernen, sondern auch mehr über die praktische Seite erfahren. Durch die wissenschaftliche Grundlage gelingt dies sehr gut.  

Schönes Studium in Fulda

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

4.0

Das Studium ist für alle was, die sich für Ernährung bzw. für diesen Bereich interessiere. Der Studiengang ist sehr umfangreich und beinhaltet viele spannende Module. Neben Chemie und Rohstoffkunde, werden auch Wirtschaft und lebensmittelbezogene Module in kleinen Gruppen unterrichtet, aber auch noch viele weitere Module. Bei der Projektwahl im zweiten Semester, gibt es viele interessante Projekte, wo für jeden etwas dabei ist. Bei den Vorlesungen gehen die Dozenten mit viel Spaß und Witz an die...Erfahrungsbericht weiterlesen

Fulda - klein, aber fein

Oecotrophologie: Ernährung, Gesundheit, Lebensmittelwirtschaft

4.2

Ein Naturwissenschaftliches Studium, dass sich durch die vielen verschiedenen Module auszeichnet. Man bekommt in vielen unterschiedlichen Bereichen einen guten Einblick. Das Beste an dem Studium in Fulda ist das Studienprojekt, das sich über drei Semester erstreckt. Hier nimmt man am meisten für das spätere Berufsleben mit. Fulda selbst ist eine kleine, aber schöne Stadt. Es gibt viele Möglichkeiten die Freizeit zu gestalten. Der Campus ist modern, jedoch für die vielen Studierenden zu klein (vor allem auf die Mensa und Bib bezogen...).

  • 1
  • 36
  • 19
  • 6
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.3
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 62 Bewertungen fließen 34 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen den Studiengang weiter
  • 12% empfehlen den Studiengang nicht weiter