Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement (B.Sc.)

Studiengangdetails

Das Studium "Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement" an der staatlichen "Hochschule Fulda" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Fulda. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 32 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.9 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.8 Sterne, 499 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
80% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
80%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Fulda

Letzte Bewertungen

3.8
Jana , 06.05.2019 - Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement
3.8
Sabne , 07.03.2019 - Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement
3.7
Jana , 08.06.2018 - Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

Allgemeines zum Studiengang

Im Ökotrophologie Studium vereinen sich Ernährungs-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Ökotrophologen forschen an einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion, erstellen individuelle Ernährungsempfehlungen für jedes Lebensalter und managen die Lebensmittelversorgung großer Einrichtungen. Das Studium macht Dich zum Experten in Sachen Ernährung, verhilft Dir mit den Basics in BWL aber auch zu verantwortungsvollen Aufgaben in der Wirtschaft.

Ökotrophologie studieren

Alternative Studiengänge

Ökotrophologie
Bachelor of Science
JLU - Uni Gießen
Ökotrophologie
Bachelor of Science
Hochschule Osnabrück
Berufliche Bildung – Ökotrophologie Lehramt
Bachelor of Science
Hochschule Osnabrück, Uni Osnabrück
Oecotrophologie
Bachelor of Science
FH Münster

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Anspruchvolles Studium

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

3.8

Es sind ausreichend Plätze in den Seminaren vorhanden. Es wird mit modernen Lernmittel gelehrt. Es sind weitestgehend kompetente Dozenten. Es gibt zu wenig eigene Wahlmöglichkeiten beim Ablauf des Studiums. Die Jobchancen werden sehr viel besser dargestellt, als sie wirklich sind.

Super abwechslungsreich!

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

3.8

Der Studiengang ist breit gefächert und sehr vielseitig. Für Menschen die sich für Versorgung - und/oder Verpflegung interessieren ideal! Die Dozenten sind bemüht. Teilweise fehlt aber Einfühlungsvermögen z.B. bei Krankheits- oder Trauerfällen. Die Organisation an der Hochschule ist optimierungsbedürftig. Zu oft kommt es zu Überschneidungen oder doppelten Bürokratischen Aufwand.

Studienverlauf nicht sehr durchdacht

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

3.7

Es gibt viele verschiedene Module und man erhält einen groben Überblick darüber, was man alles mit dem Abschluss machen könnte. Aber eigentlich weiß man nach dem Abschluss nicht welchen Beruf man nun ausüben soll. Manche Dozenten geben sich wirklich Mühe. Andere dagegen lassen einen das ganze Semester nur Referate halten und geben selbst keine einzige Vorlesung.

Viel Praxisbezug

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

3.7

Studierende werden hier optimal auf die Praxis vorbereitet. Die schwerpunkte liegen nicht nur auf dem Vorlesungsstoff sondern zeigen auch Einblicke, wie in der Praxis damit gearbeitet wird. Ein Einstieg in die Berufswelt wird somit etwas erleichtert.

Toller Studiengang mit toller Atmosphäre!

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

3.7

Der Studiengang wird in dieser Form in ganz Deutschland nur selten Angeboten. Den Lehrenden ist es wichtig, dass man etwas fürs spätere Berufsleben mitnimmt. Die Mensa und Bibliothek sind bestens ausgestattet. Leider fehlt es aber an Sitzplätzen in der Mensa. Die Organisation am Fachbereich ist mangelhaft und hat Optimierungspotenzial.

Studium mit familiären Flair

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

3.8

An der Hochschule Fulda lässt es sich im familiären Flair studieren. Es gibt viele Angebote auch für Familien bzw. Mütter. Die Mensa ist für eine Gemeinschaftsverpflegungseinrichtung gut zu bewerten. Einziger Nachteil ist das es immer Pommes als Beilage gibt. Die Labore sind sehr modern und gut ausgestattet. Die meisten Dozenten möchten, dass die Studenten die Inhalte verstehen und geben sich dabei große Mühe.

Hochschule mit viel Anspruch

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

3.3

Die Anforderungen pro Semester sind sehr ausgeprägt und viel. Der Campus ist wunderschön, da er teilweise aus Backwerkhäusern besteht und alles auf einem Platz ist. Leider war die Organisation dieses Semester nicht gut. Es wurden Seminare und Übungen überbelegt. Das bedeutet das viele eine alternative während des Semesters suchen mussten. Zudem gab es an speziellen Prüfungen, nicht Platz für alle. Somit musste auf einen alternativen Raum gewechselt werden und die Prüfung begann 30 Minuten später.

Überaus positiv

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

4.2

Das Campusleben ist perfekt. Die Kurse sind klein und übersichtlich gehalten. Die Dozenten helfen bei Problemen sofort. Man ist nie alleine und wird von allen Seiten her unterstütz. In der Mensa gibt es schon ein komplettes Mittagessen schon für 1,60.

Interessant aber anspruchsvoll

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

4.2

Das Studium ist sehr interessant jedoch lernt man auch viele Grundlagen die nicht direkt im Bezug mit den anderen Inhalten stehen. Alle Dozenten sind bemüht und helfen gerne weiter. Zudem gibt es viele Minijobs , dabei wird einem ein gemeinsames arbeiten mit verschiedenen Dozenten angeboten. Die Mensa und die Bibliothek besitzen alles was man sich wünscht.

Schöner Campus

Oecotrophologie: Verpflegungs- und Versorgungsmanagement

4.5

Der Campus ist wirklich sehr schön angelegt, da alles gut zu erreichen ist und nicht alles einzeln verstreut ist. Zudem ist der Campus mit vielen Grünflächen ausgestattet. Die Veranstaltungen sind gut durch organisiert, jedoch wünscht man sich vor den Prüfungen ein wenig mehr Freiraum. Die Dozenten sind freundlich und hilfsbereit.

  • 1
  • 15
  • 16
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.4
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 32 Bewertungen fließen 10 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 80% empfehlen den Studiengang weiter
  • 20% empfehlen den Studiengang nicht weiter