Studiengangdetails

Das Studium "Ökotrophologie" an der staatlichen "HAW - Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Hamburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium und Teilzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 75 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.6 Sterne, 536 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Bibliothek bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
88% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
88%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Hamburg
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Hamburg

Letzte Bewertungen

4.0
Anonym , 23.04.2019 - Ökotrophologie
3.0
Melek , 12.03.2019 - Ökotrophologie
4.0
Franzi , 12.11.2018 - Ökotrophologie

Allgemeines zum Studiengang

Im Ökotrophologie Studium vereinen sich Ernährungs-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Ökotrophologen forschen an einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion, erstellen individuelle Ernährungsempfehlungen für jedes Lebensalter und managen die Lebensmittelversorgung großer Einrichtungen. Das Studium macht Dich zum Experten in Sachen Ernährung, verhilft Dir mit den Basics in BWL aber auch zu verantwortungsvollen Aufgaben in der Wirtschaft.

Ökotrophologie studieren

Alternative Studiengänge

Berufliche Bildung – Ökotrophologie Lehramt
Bachelor of Science
Hochschule Osnabrück, Uni Osnabrück
Public Health Nutrition
Master of Science
Hochschule Fulda
Ökotrophologie
Master of Science
JLU - Uni Gießen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr zufrieden!

Ökotrophologie

4.0

Der Studiengang passt einfach perfekt zu mir in meinen Interessen! Große Bandbreite an Themen und Fächern mit dem Hauptaugenmerk auf den Naturwissenschaften. Die Bibliothek ist ein bisschen klein aber eigentlich ausreichend. Man kann jedoch erwarten mehr als 6. Semester zu studieren da das Studium schon doch sehr aufwendig ist und gerade in den ersten 3 Semestern sehr anstrengend ist.

Viel Einsatz und Interesse gefragt!

Ökotrophologie

3.0

Learning by doing, viele Praktika und Gruppenarbeiten nehmen viel Zeit in Anspruch.Studieninhalte vielseitig und interessant.Wenig Hausarbeiten, ein Modul zum wissenschatlichen Arbeiten im 1. Semester, aber das ist bis zur Bachelorphase fast wieder vergessen.Das Ambiente ist alt, kahl eher ungemütlich, kein Lernkomfort.

Definitiv empfehlenswert

Ökotrophologie

4.0

An sich sind meine Erfahrungen mit dem Studium sehr positiv. Die Dozenten sind größtenteils wirklich toll und haben sehr viel Erfahrung auf ihrem jeweiligen Gebiet.
Ab dem 4. Semester (Spezialisierung auf bestimmte Profilbereiche) sind die Studieninhalte sehr interessant, im Grundstudium muss man teilweise sehr große Eigenmotivation aufbringen, da nicht alles für alle gleichermaßen interessant ist.

Sehr positiv ist auch, dass alles sehr praxisnah gestaltet ist, was durch die Erfahrungen der Dozenten noch weiter unterstützen wird.

Man darf trotz allem jedoch den Aspekt nicht unterschätzen, dass es ein naturwissenschaftliches Studium handelt, was man auch deutlich merkt, vor allem im Grundstudium.

Die Ausstattung und die Bereitstellung von Personal für die Bibliothek könnten jedoch besser sein.

Total cool!

Ökotrophologie

5.0

Das Studium ist mega vielseitig, man macht tolle praktische Dinge, die Lehrveranstaltungen sind so gut wie nie langweilig. Am besten sind die Praktika, in denen man zusammen kocht :-) Die Dozenten können die Lehrinhalte überwiegend super vermitteln. Das Essen in der Mensa ist übrigens auch voll ok.

Naturwissenschaften und Ernährung

Ökotrophologie

3.8

Ich komme nun ins 5. Semester und bin wirklich sehr zufrieden mit meiner Studiengangswahl!
Ökotrophologie ist trotz dem Schwerpunkt Ernährung sehr stark naturwissenschaftlich aufgebaut. Das heißt viel Chemie, Biologie und auch etwas Mathe und Physik. Mit 4 verschiedenen Schwerpunkten ab dem 4. Semester und einer gutem Auswahl an Wahlpflichtfächern ist wahrscheinlich auch für jeden etwas dabei.
Was vielleicht noch interessant zu erwähnen ist ist dass der Stundenplan bis zum 3. Semes...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spannend, aber chaotisch

Ökotrophologie

2.8

Der Studiengang an sich gefällt mir sehr - interessante, vielfältige Inhalte, praktischer Anteil... die Organisation von Vorlesungen lässt aber zu wünschen übrig, ebenso die Prüfungsvorbereitung. Hier kommt es oft zu Ausfällen, falsch verschickten oder erst gar nicht verschickten, wichtigen Dateien... schade. 

Spannend und anstrengend

Ökotrophologie

4.2

Nichts für Leute, die glauben, man lernt wie man Kalorien zählt oder nur Inhaltsstoffe der Lebensmittel analysiert. Es ist wirklich sehr anspruchsvoll und basiert auf allen naturwissenschaftlichen Fächern (Chemie, Bio etc.). Die Hochschule an sich ist sehr gut, die Professoren überwiegend super nett und kompetent und es macht Spaß hinzugehen.

Studieren kann sogar Spaß bringen...!

Ökotrophologie

4.5

Es kommt mir wie gestern vor, als ich als "Ersti" mein Studium began.
Nun sitze ich vor meiner Bachelorarbeit und bin sogar etwas traurig darüber, dass die Zeit schon so gut wie vorbei ist.

Der Campus HAW Bergedorf punktet wohl nicht mit seinem Aussehen,das ist klar, aber man sagt ja, es kommt auf die inneren Werte an!
Und was das angeht, stimmte voll und ganz zu!
Meine Zeit an der HAW war, auch wenn es sich jetzt kitschig anhört, eine meiner besten Zeit.
Erfahrungsbericht weiterlesen

Lebensmittelsicherheit- und Kontrolle

Ökotrophologie

3.5

Insgesamt ein tolles Studium. Ab dem vierten Semester kann man sich auf einen Bereich spezialisieren. Bei mir war dies die Lebensmittelsicherheit- und Kontrolle. Einige Module sind fest vorgeschrieben, andere kann man hingegen wählen, um seine Fächer seinem späteren Berufsziel anzupassen. Mit dem gewählten Studienschwerpunkt habe ich direkt nach dem Abschluss einen tollen Job ergattern können, in dem ich sehr zufrieden bin und hoffentlich noch sehr lange bleiben werde. Wer also Interesse an Naturwissenschaften, Lebensmitteln und Recht hat, ist in diesem Bereich auf jeden Fall gut aufgehoben.

Mehr Schein als Sein...

Ökotrophologie

3.5

Je nachdem mit welchen Vorkenntnissen bzw. mit welchem Ziel man kommt, kann es sein, dass man im Nachhinein genau soviel weiß wie vorher. Es wird einem zwar jede Menge Stoff geboten, teilweise aber viel zu viel in zu kurzem Zeitraum, so das man es gar nicht nachhaltig verinnerlichen kann. Mansche Profs sind teilweise "von vorgestern" und unterrichten noch Sachen, die schon längst wissenschaftlich überholt sind. Auch das extrem breite Angebot lockt am Anfang, doch wenn man nicht noch ein paar Sem...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 1
  • 25
  • 40
  • 9
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 75 Bewertungen fließen 34 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen den Studiengang weiter
  • 12% empfehlen den Studiengang nicht weiter