Bewertungen filtern

Moderne Hochschule mit kleinen Mängeln

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Der Campus Westerberg ist sehr modern. Die Bibliothek neugebaut, wobei die Austtatung außen sehr enttäuschend ist. In den Räumen kann es ab und zu zu technischen Ausfällen kommen, was dann immer wieder zu Raumänderungen führen kann. Das Gebäude an der Rehmstraße ist wünschenswert.

Ein Studiengang mit großem Anspruch an die Studierenden

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Wenn man sich von Anfang an darauf einlässt, dass dieser Studiengang tatsächlich einiges an Vor- und noch mehr an Nachbereitungszeit verlangt und benörtigt, und darauf, dass die Klausuren es durchaus in sich haben, dann kann man mit diesem Studiengang wirklich sehr glücklich werden. Denn hier gilt: Wer sich bemüht, fleißig mitarbeitet und auch nicht davor zurückschreckt, das ein oder andere Buch aus eigenem Antrieb zu lesen, der ist in diesem Studiengang garantiert erfolgreich.

Sehr guter Studiengang

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Ich studiere seit 2 1/2 Monaten Öffentliche Verwaltung und mir gefällt der Studiengang sehr gut. Der Studienschwerpunkt liegt eindeutig auf den Rechtsfächern wie Staats- oder Privatrecht, zum Ausgleich gibt es aber noch Module aus den Bereichen BWL und Sozialwissenschaften.
Der Campus ist ebenfalls sehr schön aufgebaut. Man fühlt sich auf Anhieb wohl und willkommen.
Wer sich gerne mit rechtlichen Fragen rund um den Staat und die Verwaltung auseinander setzt, wird sich in diesem Studium sehr wohl fühlen.

Abwechslungsreiches Studium

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Also ich liebe mein Studium sehr! Es besteht größtenteils aus rechtlichen Fächern. Daneben gibt es aber auch Fächer wie BWL, ReWe, Polotik etc. Man kann also sagen, dass es sehr abwechslungsreich mit dem Schwerpunkt Recht ist. Es ist auch sehr praxisnah. Es gibt zwei praxisphasen, die in einer Behörde absolviert werden müssen. Auch haben wir Fächer wie "angewandte Fallstudien". Dort heißt es dann beispielsweise "Herr xy möchte ein Haus auf seinem Grundstück bauen. Es gelten die und die Bedingungen." Dann muss anhand der Gesetze geprüft werden, ob eine Genehmigung erteilt werden darf oder nicht. Die Hochschule ist super schön und es gibt von den fachschaften ne Menge Aktionen, so dass das Studentenleben auch nicht zu kurz kommt ;) Die Mensa wurde auch schon des Öfteren ausgezeichnet, ob Veggie oder Fleischesser, hier ist für jeden was dabei! Ich kann es nur empfehlen!

Angenehmes Studieren

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Toller Campus, viele Möglichkeiten, einige kleine Mängel in der Organisation bzw. Information über verschiedene organisatorische Angelegenheiten. Dozenten insgesamt gut, einige Ausfälle gibt es nun mal immer, wird in der Regel aber durch anderen hervorragende ausgeglichen.

Verwaltung - Hilfe(?)

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Am Anfang kommen einem diese ganze Arbeit mit Paragraphen und Behördengedöns vielleicht etwas fremd, komisch und schwierig vor.
Aber spätestens ab dem 2. Semester, hat man dann eine Ahnung "wo es hingeht".
Es fängt an richtig Spaß zu machen, sich durch die dicken Gesetzesbücher zu wälzen.

Neben den Rechtswissenschaften, die natürlich vor allem gelehrt werden, kommen noch Sozial- und Wirtschaftswissenschaften vor. Das bietet eine nette Abwechslung von der doch manchmal etwas...Erfahrungsbericht weiterlesen

Immer wieder gern

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Die Dozenten und die Veranstaltungen sind super und fördern sogar das Interesse an dem Studiengang.
Die Organisation könnte studentenfreundlicher sein. Alles in allem würde ich mich nochmal Einschreiben für das Studium.
Das Studentenleben an der Hochschule in Osnabrück ist so positiv, dass ich mir ggf. für einen weiteren Studiengang Einschreiben werde.

Öffentliche Verwaltung - Weg zur Verbeamtung

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Die Organisation lässt sehr zu wünschen übrig, dafür gibt es aber einige tolle Dozenten. Die Module sind spannend aber sehr rechtslastig. In die juristische Thematik hinein zu kommen ist nicht ganz einfach aber es ist möglich. Es muss viel gelernt werden, wie aber in jedem anderen Studium auch. Es sind zwei Praxiszeiten vorgesehen, in denen man merkt das die das gelernt doch sehr wenig mit der wirklichen Praxis zu tun hat. Der größte Vorteil dieses Studiums ist die Möglichkeit auf eine spätere Verbeamtung.

Einige Studieninhalte sind unnütz

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Einige angebotene Veranstaltungen scheinen unnötig mit Blick auf eine sehr wahrscheinliche Beschäftigung im öffentlichen Dienst. Es werden zu viele Module angeboten, am Ende hat man von vielem nur ein vages Halbwissen und keine vertieften Kenntnisse.

Interessant und rechtlastig

Öffentliche Verwaltung

Bericht archiviert

Für mich ein sehr interessantes Studium, jedoch schon ein halbes Jura-Studium, was mir vorher z.B. nicht bewusst war - gefällt mir aber Gott sei Dank.
Neben einigen wirklich sehr kompetenten Dozenten, die eine riesige Erfahrung mitbringen und das Wissen folglich gut vermitteln können, gibt es zu viele zu junge Dozenten, die den Studiengang selbst erst vor ein paar Jahren abgeschlossen haben (fehlende Erfahrung fachlich + didaktisch).
Die Tutorien hingegen sind sehr gut!
Generell herrscht ein sehr gutes Verhältnis zwischen Dozenten und Studenten, man kennt sich.

  • 5 Sterne
    0
  • 24
  • 29
  • 4
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.7
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 57 Bewertungen fließen 30 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 10.2019