Geprüfte Bewertung

individueller und zukunftsorientierter Studiengang

Neural Engineering (M.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    5.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Digitales Studieren
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.6
Es ist sinnvoll, das Studium nach einem medizintechnischen, ingenieurwissenschaftlichen Bachelorstudium zu beginnen. Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf der Biosignalverarbeitung und Bildgebung. Erste Kenntnisse in Matlab wären super. Trotz Covid-19 sind die Vorlesungen so praktisch wie möglich aufgebaut, z.B. durch Projekte, die in Teams bearbeitet werden. Die Einblicke sind vielfältig und der Studienverlauf ist durchdacht. Durch die begrenzte Teilnehmerzahl (wir waren z.B. 5 Studierende) kennt man seine Kommilitonen gut und es kann individuell auf einen eingegangen werden: Fragen können geklärt werden, wenn Interesse besteht können einige Themen mehr vertiefet werden wie der Lehrplan es z.B. vorgibt, usw...
Tipp: Weiterführende Informationen zum Studium hier!
  • stark begrenzte "Teilnehmerzahl" --> familiäres Umfeld und sehr guter Zusammenhalt, tolle Professoren und ebenfalls Vorlesungen durch HTW Externe (z.B. Ärzte), viele praktische Teile (z.B. Labore, Praktika, Einblicke und Teilnahme an Studien)
  • mehr Struktur bzgl. Organisatorischem

Über Svenja

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 2
  • Studienbeginn: 2020
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Campus Alt-Saarbrücken
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 2,5
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 29.03.2021