Kurzbeschreibung

Wie wirkt ein Medikament? Welche Nebenwirkungen hat es? Was bedeutet das für Ihre Therapieplanung? Inwiefern wirken sich psychologische Einschränkungen und Störungen des einzelnen Patienten auf die gesamtheitliche Betrachtung seines Zustandes aus? Wir vermitteln Ihnen das notwendige Wissen, um pharmakologische und neuropsychologische Therapiemaßnahmen bei Ihrer eigenen Therapieplanung und -durchführung zu berücksichtigen.

Letzte Bewertung

3.7
Leonie , 02.02.2017 - Neurorehabilitation für Therapeuten

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studiengebühren
9.240 €
Abschluss
Master of Science
Link zur Website
Inhalte

Im Fokus des Masterstudiums Neurorehabilitation für Therapeuten (M.Sc.) an der Hochschule Fresenius steht das Thema Interdisziplinarität. Sie lernen, wie Sie das Zusammenwirken unterschiedlicher Therapieberufe in der Neurologie strukturieren und organisieren können und wie sich dieses Zusammenspiel in der direkten Arbeit am Patienten optimieren lässt. So werden Sie künftig in der Lage sein, Behandlungskonzepte und -methoden wissenschaftlich fundiert zu betrachten und anzuwenden sowie unterschiedliche Techniken fächerübergreifend zu bewerten. Wir erarbeiten mit Ihnen, wie Sie die Befunderhebung und die Entwicklung der Krankengeschichte perfekt disziplinübergreifend dokumentieren und die Behandlungsmaßnahmen interdisziplinär planen und organisieren. Eine wichtige Rolle spielt die Praxis: Sie übernehmen ein eigenes Forschungsprojekt und erfahren, welche Auswirkungen Forschungsergebnisse auf Therapiemaßnahmen haben. Gemeinsam mit Ihnen bauen wir Ihre Soft Skills aus.
Zu den einzelnen Modulen gehören unter anderem:

  • Krankheits- und Störungsbilder in der Neurorehabilitation
  • Aktuelle Entwicklungen im Beriech Neurorehabilitation
  • Forschungsmethoden
  • Wissenschaftliches Arbeiten
Voraussetzungen
  • Bachelorabschluss in der Ergotherapie, Logopädie/Sprachtherapie oder Physiotherapie verfügen oder
  • Eine abgeschlossene Ausbildung in einem der drei therapeutischen Berufe mit einem zusätzlichen Bachelorabschluss mit dem Schwerpunkt Therapie (beispielsweise Angewandte Therapiewissenschaften), Gesundheit oder Gesundheitswissenschaften
  • Der Bachelorabschluss muss mindestens 210 ECTS umfassen. Sollte dieser weniger umfassen, kann an der Hochschule Fresenius ein Brückenmodul absolviert werden (erbringt 30 ECTS)
  • Berufserfahrung
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
90
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Köln
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Sie erweitern Ihre eigenen beruflichen Möglichkeiten, indem Sie nach dem Studium beispielsweise in der neurologischen Abteilung eines Krankenhauses oder in einem Rehabilitationszentrum Verantwortung übernehmen und eine Führungsposition bekleiden. Sievertreten Ihr therapeutisches Team auch gegenüber anderen Abteilungen und gegenüber der Ärzteschaft. Sie bringen das nötige Wissen mit, das Ihnen Gespräche sowie die Therapieplanung erleichtert, beispielsweise wenn es um die Wirkung der Pharmazeutikageht. Als Verantwortlicher für Ihr Team wird es Ihnen aufgrund des interdisziplinär ausgerichteten Studiums leicht fallen, sich in Ihre Kolleginnen und Kollegen hineinzuversetzen, deren Bedürfnisse nachzuvollziehen und für alle die besten Arbeitsbedingungenzu schaffen. Darüber hinaus ermöglicht Ihr Wissen es, den Patienten ganzheitlich zu betrachten und die Therapieergebnisse der anderen Professionen zu nutzen und zu unterstützen.
Sie setzen neue Maßstäbe, wenn es um die Themen Interdisziplinarität und Etablierung moderner, gesamtheitlicher Behandlungskonzepte in Ihrer Einrichtung geht.

Quelle: Hochschule Fresenius 2018

Studienberater
Ihr Team der Studienberatung
Hochschule Fresenius
0800 7245 834

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bewertungen filtern

Erfahrungen aus dem ersten Semester

Neurorehabilitation für Therapeuten

3.7

Geringe Absprachen zwischen Dozenten der einzelnen Standorte mit häufigen kommunikativen Missverständnissen. Jedoch gute bis sehr gute Lehrkräfte und interessante Vorlesungsinhalte. Hoffnungsvollerweise ab dem zweiten Semester mehr neurologische Schwerpunktgebiete.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.7

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte