Digital Readiness Ranking Die besten Hochschulen für ein digitales Studium zu Corona-Zeiten hier.
Jetzt informieren
Studienberatung goes digital
Auf eine persönliche Studienberatung musst du auch in Zeiten von Corona nicht verzichten. Ganz im Gegenteil: Die TH Nürnberg bietet dir das volle Programm an digitalen Beratungsmöglichkeiten rund um das Thema Studienwahl. Egal ob Videosprechstunde, Webinare, Studienberatungsportal oder Chats mit unseren Studis – wir sind für Euch da!
Jetzt informieren

Kurzbeschreibung

Der Master-Studiengang Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik richtet sich an Studierende mit Bachelorabschluss in Werkstofftechnik, Materialwissenschaften aber auch verwandten Ingenieurstudiengängen, wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik oder der Chemie, wenn Sie Interesse an innovativen Themen der Materialwissenschaften haben. In den 3 Semestern haben Sie maximale Wahlmöglichkeiten und können sich Ihre Schwerpunkte nach Interesse selbst zusammenstellen. Sie lernen z.B. die wichtigsten Werkstoffe für Batterien und Brennstoffzellen, die Medizintechnik oder die moderne Antriebstechnik kennen. Um Ihnen einen reibungslosen Einstieg zu ermöglichen, werden die wesentlichen Grundlagen kurz wiederholt. Die werkstoffwissenschaftlichen Inhalte werden grundlegend und anwendungsnah vermittelt. Absolventen dieses Studiengangs sind auf dem Arbeitsmarkt in den unterschiedlichsten Branchen hochbegehrt.

Letzte Bewertung

4.0
Daniela , 28.06.2019 - Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
3 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Engineering
Link zur Website
Inhalte

Basis-Block (1. Semester)

  • Nanotechnologie
  • Analytik und Werkstoffprüfung
  • Prozessoptimierung (Prozessstatistik und DoE)
  • Produktionstechnik
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtmodule 1 und 2, z.B. Werkstoffe für Batterien und Brennstoffzellen, Makromolekulare Chemie, Ressourceneffizienz, Angewandte Festkörperphysik

Studienschwerpunkt (2. Semester)
Es muss ein kompletter Studienschwerpunkt sowie je 1 Modul der anderen Studienschwerpunkte gewählt werden:

Module im Studienschwerpunkt Nichtmetallisch-Anorganische Werkstoffe:

  • Hochleistungs- und Funktionskeramik
  • Technische Anwendungen der Silikatkeramik und Bindemittel
  • Verbundwerkstoffe und Spezialgläser

Module im Studienschwerpunkt Polymere Werkstoffe:

  • Polymertechnik (mit Praktikum)
  • Polymereigenschaften
  • Makromolekulare Chemie (mit Praktikum)

Module im Studienschwerpunkt Metallische Werkstoffe:

  • Hochleistungswerkstoffe und Fügetechnik
  • Funktionelle Werkstoffe und Oberflächentechnik
  • Projektarbeit mit Seminar

Masterarbeit (3. Semester)

Voraussetzungen

Qualifikationsvoraussetzungen für den Masterstudiengang Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik sind:

  • 1. Ein erfolgreicher Abschluss eines grundständigen natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiums an einer Hochschule im Umfang von 210 Leistungspunkten nach ECTS, insbesondere des Bachelorstudiengangs Werkstofftechnik der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, oder ein gleichwertiger Abschluss.
  • 2. Eine für das Masterstudium einschlägige Berufspraxis im Bereich Werkstoffwissenschaften außerhalb der Hochschule von mindestens einem Jahr, soweit nicht das Hochschulstudium oder der gleichwertige Abschluss nach Ziff. 1 eine einschlägige Praxiszeit im Bereich Werkstofftechnik von mindestens 20 Wochen umfasst hat.
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
90
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
90
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Nürnberg
Link zur Website
Supraleiter werden im Bereich der Hochleistungs- und Funktionskeramik behandelt.
Quelle: TH Nürnberg 2021

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
TH Nürnberg
+49 (0)911 5880-4500

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bewertungen filtern

Umfangreicher Wissenszuwachs

Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik

4.0

Der Master vermittelt in kürzester Zeit eine sehr große Menge an Wissen. Dieses ist sehr breit gefächert und bereitet einen optimal für den Berufseinstieg vor. Es ist möglich zwischen 3 Schwerpunkten zu wählen. Kunststoffe, Metalle oder Keramiken. Dadurch ist für jeden die passende Fachrichtung dabei.

Im Umbruch

Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik

Bericht archiviert

Durch die SPO Änderung des Bachelorstudienganges Werkstofftechnik musste der Masterstudiengang verändert werden. Dieser Umbruch ist deshalb in den Fächern zu spüren und man merkt, dass der ein oder andere Dozent dies in seinen Vorlesungen nicht berücksichtigt. Manche Fächer sind deshalb auch sehr schwer zu bestehen, da einem die Grundlagen nicht vermittelt werden bzw man ungenügend hingewiesen wird was der jeweilige Dozent als Grundlage voraussetzt

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.0

In dieses Ranking fließt 1 Bewertung aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 2 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 03.2021