Geprüfte Bewertung

Drei zum Preis von Einem

Angewandte Naturwissenschaft (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    5.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.5
Chemie, Physik und Bio gleichzeitig zu studieren ist unmöglich? Nein, sagt die TU Freiberg - der Studiengang Angewandte Naturwissenschaften soll genau das ermöglichen, wo man im Laufe des Studiums alle drei großen Teilgebiete zu spüren bekommt und somit ein großes Allgemeinwissen für zukünftige Forschungstätigkeiten aufbaut. Ab dem 5ten Semester gibt es die Möglichkeit sich in eine biologische oder physikalische Richtung zu spezialisieren und wenn man nicht mit dem Master in diesem Studiengang fortsetzen will, bietet der Bachellor eine gute Grundlage um auch andere Möglichkeiten studienmäßig anzustreben.

Die Inhalte sind zum größten Teil her eigentlich interessant, aber hängen vom jeweiligem Dozenten ab, was aber subjektiv ist und kein Kritikpunkt ist. Neben Vorlesungen gab es reichlich Praktikas, vor allem im chemischen Bereich, wo man, wie der Name es sagt, Wissenschaften anwenden konnte, um zu sehen, dass diese nicht nur auf dem Papier funktionieren.
Von der Schwierigkeit her würde ich den Studiengang als "mit einem Abitur und etwas Fleiß machbar" einstufen und als "Fleiß" galt bei mir "drei Tage vor der Prüfung lernen" was bis auf zwei Mal vollkommen gereicht hat (empfehle ich trotzdem niemanden es so zu machen). Stress gab es wenig und meistens war dieser selbstverschuldet. Die Vorlesungen werden häufig durch Übungen oder Tutorien ergänzt, wo auch Studenten mit gewissen Schwierigkeiten sich ordentlich auf Prüfungen vorbereiten können.

Die Bergakademie Freiberg ist selber von der Größe einer Hochschule, aber von der Qualität und Status einer Universität. Die Hörsäle sind kaum voll und die meistens freundlichen und kompetenten Dozenten finden stets Zeit für Fragen und Konsultationen. Auch sind die Jahrgänge des Studiengangs derzeit (Stand 2018) mäßig, was aber nichts schlechtes ist, da man mit allen Kommilitonen persönlichen Kontakt aufnehmen und enge Freundschaften schließen kann.

Wie auch die Uni ist die Stadt selber etwas klein. Sie ist eher eine Art großes Dorf mit einem Dom. Sie ist damit relativ ruhig, im Sommer grün und im Winter weiß( zumindest war es mal so (Stand 2018)). Das Nachtleben ist zwar nicht Berlin-Niveau, aber es gibt genug Kneipen, ein Paar Clubs und mehrere Dönerläden, dass man am Freitag nicht dursten und hungern muss.

Alles in Allem empfehle ich den Studiengang für alle, die wenigstens einer der drei Naturwissenschaften mögen und ein lockeres, interessantes Studium ohne große Nachteile erleben wollen.
  • gute Grundlagenbildung, für jedes Interesse was dabei, guter Kontakt zu Dozenten, relativ einfach, viel praktische Anwendung
  • späte Spezialisierung, "nutzlose" Pflichtfächer, wenn man sich später für was anderes spezialisieren will, zum Teil alte Ausstattung/Gebäude

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.7
Clara , 16.10.2019 - Angewandte Naturwissenschaft
4.0
Miriam , 16.06.2019 - Angewandte Naturwissenschaft
4.5
Erik , 20.12.2018 - Angewandte Naturwissenschaft
3.7
Michelle , 22.10.2018 - Angewandte Naturwissenschaft
4.2
Jan , 27.01.2018 - Angewandte Naturwissenschaft
4.3
Jennifer , 21.01.2018 - Angewandte Naturwissenschaft
4.7
Jakob , 18.01.2018 - Angewandte Naturwissenschaft
4.7
Mareike , 17.01.2018 - Angewandte Naturwissenschaft
4.0
Luisa , 14.09.2017 - Angewandte Naturwissenschaft
4.3
Roland , 03.10.2016 - Angewandte Naturwissenschaft

Über Roman

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ja
  • Studienbeginn: 2012
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Freiberg
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 1,7
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 19.01.2018