Angewandte Naturwissenschaften (Schwerpunkt Chemie in den Lebens- und Materialwissenschaften) (B.Sc.)

Noch keine Bewertung

Kurzbeschreibung

Ob leichte und belastbare Werkstoffe für die Zukunft, Spurenanalytik von Umweltproben oder die Nutzung von Enzymen in der Biokatalyse – ein Verständnis des Mikrokosmos der Moleküle und Atome ist für viele Innovationen notwendig und Interdisziplinarität ist erforderlich. Bei uns bekommst du das Rüstzeug, um die naturwissenschaftlichen Theorien in die Praxis umzusetzen. Neben den Fachinhalten kommen auch die dafür nötigen Soft-Skills, z. B. Präsentationstechniken, nicht zu kurz.

Mit dem Studiengang Angewandte Naturwissenschaften (Schwerpunkt Chemie in den Lebens- und Materialwissenschaften) findest du bei uns eine optimale Ausbildung, um die Moleküle zum Tanzen zu bringen. Je nach Studienrichtung erhältst du neben naturwissenschaftlichen und chemischen Grundlagen einen spezifischen Einblick in die Themengebiete Kunststofftechnologie und Oberflächentechnik oder Chemische Biologie. Mit den erlernten Kompetenzen stehen dir dann verschiedene Karrierewegen offen.

Ein Studium mit Durchblick!
Quelle: Hochschule Zittau/Görlitz 2016

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 - 9 Semester tooltip
Abschluss
Bachelor of Science
Inhalte

Studienablauf :

  • 1 - 3. Semester: Grundlagenstudium mit vielen gemeinsamen Modulen im Studiengangsverbund »Life Sciences« (mit den Studiengängen „Molekulare Biotechnologie“ und „Ökologie und Umweltschutz“)
  • 4. - 7. Semester: zusätzliche Spezialisierungsmodule aus einer der beiden Studienrichtungen
  • 6. Semester: Umsetzung und Anwendung des erworbenen Wissens in Unternehmen oder Forschungseinrichtungen (Praxissemester)
  • 7. Semester: semesterbegleitende Anfertigung der Bachelorarbeit mit Verteidigung (aus den Ergebnissen des Praxissemesters)

Studieninhalte: Im Rahmen der ersten Semester (1.-3. Semester) werden vor allem die allgemeinen und naturwissenschaftlichen Grundlagen (mit einem Schwerpunkt Chemie) für das Fachstudium vermittelt und im Rahmen von begleitenden Seminaren und verschiedenen Laborpraktika gefestigt. Hierbei liegt der Fokus einerseits in der Wissensvermittlung und zum anderen im Begreifen und Verstehen, da die begleitenden Seminare und praktischen Versuche in Kleingruppen mit direkter Betreuung der Laborleiter und/oder Professoren durchgeführt und somit auch deine individuelle Fragestellungen ausführlich erörtert werden können. Aufbauend auf die einführenden Semester beginnt das vertiefende Fachstudium, in welchem die Inhalte vertieft und erweitert werden und neben der gemeinsamen Ausblidung auch eine Vertiefung in einer Studienrichtung erfolgt. Das Konzept der Ausbildung wird vergleichbar zum Grundstudium weitergeführt (Vorlesungen, Seminare, Laborpraktika). Berührungspunkte mit der Berufspraxis ergeben sich durch Mitarbeit an Forschungsthemen in Kooperation mit Unternehmen, z.B. in Form der Belegarbeit. Vertieften Einblick in das echte Leben kannst du im Praxissemester gewinnen. Ab dem 4.Semester findet eine Aufteilung in die zwei Studienrichtungen des Studienganges statt.

In der Studienrichtung Oberflächentechnik/Materialwissenschaften beschäftigst du dich mit denThemenschwerpunkten: Polymerchemie, Kunststofftechnologie,Oberflächenanalytik und -behandlung, Werkstofftechnik und Energiematerialien.

In der Studienrichtung Chemische Biologie liegen die Themenschwerpunkte in den Bereichen: Mikrobiologie, Enzymologie, Biokatalyse, sowie Strukturaufklärung organischer Verbindungen Der Bachelor-Studiengang endet mit der Anfertigung der ersten eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit (Bachelor-Arbeit) im 7. Semester.

Voraussetzungen
  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife oder Zulassungstest
  • Duales Studium (KIA): Ausbildungs-, Praktikanten- oder Qualifizierungsvertrag mit einem kooperierenden Unternehmen (Bewerbung direkt beim kooperierenden Unternehmen)
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Zittau
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Zittau
Hinweise
mit integrierter Ausbildung zum Chemielaborant oder
Pharmakant

Als interdisziplinär ausgebildeter Wissenschaftler mit vertieften Kenntnissen der Chemie kannst du regionale, nationale als auch internationale Karrieren einschlagen. Du bekommst alle Voraussetzungen für technische und wirtschaftliche Funktionen in kleinen, mittleren und großen Unternehmen vermittelt. So vielfältig wie die Naturwissenschaften sind auch die Karriereoptionen - Einsatz kannst du nicht nur in der klassischen chemischen Industrie finden, sondern auch in interdisziplinären Bereichen: z.B. in Umwelt- und Analytiklaboratorien, in der Kunststoff-/ Textil- oder Oberflächenveredlung aber auch in der Energiebranche. Weitere Einsatzfelder sind: kommunale Ver- und Entsorgung, Ämtern und Behörden oder Forschungsinstitute.

Um dich für deine zukünftigen Aufgaben optimal vorzubereiten, begleiten wir dich zu folgenden Zielen:

  • Anwendung von naturwissenschaftlichen Grundlagen und Fachwissen
  • Herstellung praxisorientierender Verknüpfung
  • teamorientierte Zusammenarbeit/ Projektarbeit

Quelle: Hochschule Zittau/Görlitz 2018

Naturwissenschaftlich Interessierte mit Abitur/Fachhochschulreife und sehr gute Chemielaboranten ohne Hochschulreife, welche die zukünftigen Materialien und Technologien für z.B. Leichtbau und Kunststofftechnik, die Umsetzung und konsequente Weiterentwicklung von Bio- und Umweltanalytik oder auch die Synthese neuer Stoffe aktiv mitgestalten möchten. Der Studiengang eignet sich für dich, wenn du naturwissenschaftliches Interesse mit praktischer Umsetzung verknüpfen willst.

Quelle: Hochschule Zittau/Görlitz 2018

Videogalerie

Studienberater
Dietmar Rößler
Studienberatung
Hochschule Zittau/Görlitz
+49 (0)3583 612-4500

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Standorte