Kurzbeschreibung

Die Wasserwirtschaft ist die gezielte Ordnung aller menschlichen Eingriffe auf das ober- und unterirdische Wasser bezüglich Menge, Qualität und Ökologie. Dabei geht es um eine Fachplanung innerhalb der durch Gesetze und Verordnungen geregelten Raumordnung. In diesem Sinn ist die Wasserwirtschaft für alle Nutzungsarten in unserer Gesellschaft zuständig und daher maßgebend für die vitale Entwicklung von Bevölkerung, Industrie und Landwirtschaft verantwortlich. Der Masterstudiengang Wasserwirtschaft stellt sich den Anforderungen aus der immer zwingender werdenden Mehrfach- und Kreislaufnutzung des Wassers und seiner Inhaltsstoffe. Dies beinhaltet naturwissenschaftliche, verfahrenstechnische und bautechnische Entwicklungsaufgaben unter Beachtung der natürlichen Umweltbedingungen. Er zielt auf eine fachwissenschaftliche Verhaltensweise ab, die durch Fähigkeiten zur systematischen Analyse und zur Synthese vom Einzelnen zum Ganzen geprägt ist.

Letzte Bewertungen

3.6
Luisa , 22.10.2022 - Wasserwirtschaft (M.Sc.)
3.7
Lee-Ann , 25.11.2021 - Wasserwirtschaft (M.Sc.)
4.0
Florian , 08.03.2021 - Wasserwirtschaft (M.Sc.)
4.3
Gisa , 25.01.2020 - Wasserwirtschaft (M.Sc.)

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
4 - 8 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Science
Link zur Website
Inhalte

Pflichtmodule:

  • Grundwasserbewirtschaftung mit Computermodellen
  • Hydrogeologische und hydrogeochemische Methoden
  • Modellierung von Abwassersystemen
  • Bewirtschaftung und Optimierung von Abwassersystemen
  • Prozesswasserbehandlung und innerbetriebliche Wasserwirtschaft
  • Treatment Plant Design
  • Studienprojekt Wasserwirtschaft
  • Berufspraxis Wasserwirtschaft
  • Fachvorträge Wasserwirtschaft

Wahlpflichtmodule u.a.:

  • Fallstudien der Grundwasserbewirtschaftung
  • Weitergehende Trinkwasseraufbereitung
  • Wassertransport und –verteilung
  • Integriertes Wasser-, Energie und Ressourcenmanagement in der Industrie
  • Grundwasserbewirtschaftung in bergbaulich beeinflussten Gebieten
  • Planung und Betrieb von Abwassersystemen
  • Einführung in das Integrierte Wasserressourcenmanagement
  • Fallstudien zum Integrierten Wasserressourcenmanagement
  • Hydrometeorologie und Landschaftsklima
  • Hydrowissenschaftliche Studienfahrt
  • Flussgebietsbewirtschaftung
  • Bodenwasserhaushalt
  • Einführung in das Hochwasserrisikomanagement für Hydrologen
  • Wasserqualität
  • Hydromelioration
  • Biochemische Konversion
  • Behandlungstechnologien für Siedlungsabfälle
  • Schadstoffbewertung und -sanierung in der Praxis
  • Ökotoxikologie
  • Hydrologisch-ökologische Modellierung
  • Landschaftswasserhaushalt
  • Stau- und Wasserkraftanlagen
  • Küsteningenieurwesen und Verkehrswasserbau
  • Numerische Methoden, Modelle und Anwendungen im Wasserbau
  • Regenerative Energie, Meeresenergienutzung
  • Grundlagen der Strömungsmechanik
Voraussetzungen
  • Ein erster in Deutschland anerkannter berufsqualifizierender Hochschulabschluss in Wasserwirtschaft, Hydrowissenschaften, Ingenieurwissenschaften oder eines fachverwandten Studiengangs.
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen vorausgesetzt.
  • Näheres regelt die Eignungsfeststellungsordnung des Studiengangs.
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Dresden
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Dresden
Link zur Website

Das Studium der Wasserwirtschaft ist ein komplexes und fachübergreifendes Studium, das die technischen, wasserwirtschaftlichen Systeme und deren vielfältige Verknüpfungen zu den Kompartimenten Boden und Atmosphäre sowie zur Gesellschaft zum Gegenstand hat.

Der Master Wasserwirtschaft ist ein 4-semestriger, modular aufgebauter Studiengang, d.h. Wissens- und Themenkomplexe sind zusammengefasst und werden in Modulen vermittelt. Studierende erweitern ihre fachspezifischen Grundlagenkenntnisse in Pflichtmodulen, ein umfangreicher Wahlpflichtkatalog ermöglicht zudem eine Vertiefung ihrer Kenntnisse entsprechend ihrer selbstgewählten Qualifikationsziele. Inhaltlich werden folgende Fachgebiete angeboten:

  • Bewirtschaftung ober- und unterirdischer Gewässer
  • Trink- und Prozesswasseraufbereitung
  • wasserwirtschaftliche Ver- und Entsorgungsnetze
  • Siedlungshydrologie sowie kommunale und industrielle Abwasserbehandlung

Quelle: TUD - TU Dresden 2022

In den Pflichtmodulen eignen sich die Studierenden vertieftes Fachwissen an und stellen Bezüge zu anwendungsorientierten Fragestellungen sowie aktuellen Forschungsthemen der Bewirtschaftung und Optimierung her. Das Studium ist am Institut für Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft sowie Institut für Grundwasserwirtschaft angesiedelt und wird gemeinsam mit den Professuren der Fachrichtung Hydrowissenschaften sowie weiteren Kooperationspartnern gestaltet. Neben speziell für den Studiengang angebotenen Modulen können auch geeignete andere Module bspw. der Fachrichtungen Forst- und Geowissenschaften oder der Fakultäten Bauingenieurwesen oder Maschinenwesen gewählt werden. Das Studium wird mit der Masterarbeit und dem Kolloquium abgeschlossen. Die Bearbeitungszeit beträgt 21 Wochen. Einen ersten Eindruck zum Studieren und Forschen an der Fachrichtung Hydrowissenschaften können Studieninteressierte HIER bekommen.

Quelle: TUD - TU Dresden 2022

Die Absolventen/-innen können in einer sich global verändernden Welt Lösungen von Problemen in der Wasserwirtschaft und verwandten Bereichen konzipieren und umsetzen. Dies umfasst die Planung, den Bau und den Betrieb technischer Verfahren und Anlagen zur Gewinnung, Aufbereitung, Speicherung und der Umverteilung der begrenzten Ressource Wasser. Neben Fachkompetenz haben sie die Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten vereint mit Managementfähigkeiten, Teamgeist und kommunikativer Kompetenz, sind befähigt, selbstständig problemorientiert und strukturiert zu arbeiten und besitzen Analyse- sowie Synthesefähigkeit zur Bewältigung komplexer Sachverhalte.

Absolventen/-innen sind in der Lage, verantwortungsvolle wasserwirtschaftliche und ingenieurtechnische Tätigkeiten etwa in Wasser- und Abwasserverbänden, Behörden, Planungs- und Beratungsbüros, Forschungseinrichtungen sowie in Unternehmen des Anlagenbaus, der fertigenden, Lebensmittel-, Pharma oder chemischen Industrie zu übernehmen.

Quelle: TUD - TU Dresden 2020

Videogalerie

Studienberatung
Dipl.-Geogr. Christina Görner
Studienberatung
TUD - TU Dresden
+49 (0)351 463-37524

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Akkreditiert seit Oktober 2019 durch die Kommission Qualität in Studium und Lehre

Bewertungen filtern

Praxisnahes und berufsorientiertes Studium

Wasserwirtschaft (M.Sc.)

3.6

Die ersten zwei Wochen des 1. Semesters sind bereits schnell vergangen. Die Module vermitteln sehr viele Informationen über Aspekte der Modellierung von Abwasser- und Grundwassersystemen. Begleitend dazu gibt es praktische Belege. Diese geben die Möglichkeit sich praktisch in das Thema einzuarbeiten und wichtige Skills für die spätere Arbeitswelt aufzubauen. Bereits in der zweiten Woche erwartete uns ein Praktikum, im Zusammenhang mit dem Modul hydrgeologische Methoden. Die Inhalte des Moduls bereits...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute Mischung aus Natur- und Ingenieurwissenschaft

Wasserwirtschaft (M.Sc.)

3.7

Ein angenehm kleiner Studiengang, den es nur 2-3 mal so in Deutschland gibt. Die Inhalte sind spannend und Praxisnah und jeder Fachbereich hat seine eigenen Vor- und Nachteile, so dass für jeden etwas dabei ist um sich zu spezialisieren. Die Dozenten kümmern sich bzw. leiten Anliegen an geeignete Ansprechpartner weiter.

Fundierter Studiengang für die Wissenschaft

Wasserwirtschaft (M.Sc.)

4.0

Gute Vorbereitung für eine wissenschaftliche Laufbahn,
Ehr naturwissenschaftlich als technisch geprägter Studiengang. Technischer Tiefgang wäre wünschenswerter. Dennoch gute Grundlage für die Arbeit in der Wissenschaft. Mehr und mit tieferem wissenschaftlichen Background geprägte Lehrkräfte wären gut.

Sehr guter und anspruchsvoller Master

Wasserwirtschaft (M.Sc.)

4.3

Sehr anspruchsvoll und praxisorientierter Master. Module sind gut durchmischt, sodass man einen guten Einblick auf Prozesswasserbehandlung, Siedlungswasserwirtschaft und Modellierung von Abwassersystemen und Grundwasserströmungen bekommt. Leider wird dabei im ersten Semester stark aussortiert, indem das einfach sehr voll gepackt wird mit Belegen, Laborpraktika und Prüfungen.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Digitales Studieren
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.9

In dieses Ranking fließen 4 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 17 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 08.2022