Studiengangdetails

Das Studium "Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht" an der staatlichen "Ruhr Uni Bochum" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Laws". Der Standort des Studiums ist Bochum. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 12 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.7 Sterne, 1878 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
75% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
75%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Laws
Standorte
Bochum

Letzte Bewertungen

3.5
Benjamin , 17.10.2017 - Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht
4.8
Madlen , 07.02.2017 - Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht
3.5
Svenja , 07.05.2016 - Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

Alternative Studiengänge

Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Jena
Infoprofil
Jura
Bachelor of Laws
Bucerius Law School
Infoprofil
Wirtschaftsrecht
Bachelor of Laws
Hochschule Fresenius
Infoprofil
Rechtspsychologie
Master of Science
MSH Medical School Hamburg
Infoprofil
Rechtspsychologie
Master of Science
MSB Medical School Berlin
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Ein super Jura Studium

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

3.5

Es ist eins zu eins das selbe wie das Jura Studium. Ich bin im großen und ganzen sehr zufrieden und freue mich es studieren zu können. Nachdem Bachelor strebe ich das 1. Examen an und bis dahin werden wir sehr gut von Dozenten und Professoren vorbereitet. Demnach sind die Erfahrungen die ich gemacht habe bisher ausschließlich positiv.

Wirklich empfehlenswert!

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

4.8

Als Absolventin des DFBS, kann ich allen Jura-Interessierten mit fundierten Französischkenntnissen, diesen Studiengang nur ans Herz legen. Breitgefächertes Jurawissen und ein "ERASMUS"-Jahr erwarten euch im wundervollen "Val de la Loire".

Zum Ablauf:

Wenn man an der RUB sein Studium beginnt, studiert man zwei Jahre lang größtenteils mit den "gewöhnlichen" Bochumer Jurastudenten und belegt die gleichen Vorlesungen wie diese. Nebenbei hat man noch französische Vorlesu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Tolle Idee, Umsetzung könnte besser sein

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

3.5

Der Name des Studiengangs ist ein wenig irreführend, denn eigentlich ist es reines Jura, aber eben auf deutsch und auf französisch. Das muss man mögen. Wenn es aber was für einen ist, dann ist es super interessant! Einziges Manko sind die französischen Veranstaltungen, die in der Zeit in Deutschland immer in Blockveranstaltungen stattfinden, sodass man eins der Fächer gerne mal 5 Stunden am Stück hat (aber natürlich nicht jede Woche). Ansonsten aber ein Top Studiengang, auch wenn er klein und eher unorganisiert ist.

Studiengang: DFBS - top oder flop?

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

2.7

Der DFBS-Studiengang verspricht zwar viel ist leider ein großer Flop. Außerdem lässt die Organisation zu wünschen übrig. Umso netter und sympathischer sind die französischbegeisterten Menschen, auf die man trifft. Die neue Hochschulreform in Frankreich in Bezug auf bilinguale Studiengänge macht es einem auch nicht leichter.

Einblicke in das französische Recht

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

3.2

Im Rahmen meines Studiengangs kann ich Grundkenntnisse in juristischen Fächern erlangen und habe nach dem Bachelor Abschluss die Möglichkeit, mir Leistungen für das erste juristische Staatsexamen anrechnen zu lassen. Das verpflichtende Auslandsjahr in Frankreich eröffnet den internationalen Horizont und verbessert die Sprachkenntnisse. Leider ist der Name des Studiengangs irreführend, da kaum wirtschaftsrechtliche Aspekte behandelt werden.

Jura + Französisch, eine tolle Kombi!

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

4.2

Toller Studiengang für alle die wirklich an Sprachen (vor allem dem französischen!) und Jura interessiert sind! Die Vorlesungen sind gut gemacht und interessant, man sollte aber bereit sein gerade für den fremdsprachlichen Teil hart zu arbeiten und viel zu lernen, denn ohne Einsatz ist in diesem Studiengang nicht viel zu erreichen! Die Orga ist leider noch nicht ganz ausgereift und man ist ein ziemlicher Exot unter den normalen Juristen aber es ist alles in allem ein toller Studiengang und ich freue mich schon total auf meine beiden Semester in Frankreich!

RUB - bietet ein tolles Studium!

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

3.7

Ich persönlich finde es toll, dass die Ruhruniversität sehr gut organisiert ist! Schon beim Bewerbungsverfahren im Internet habe ich gemerkt, dass andere Unis wie z.B. Düsseldorf oder Duisburg/Essen ein viel schlechter organisiertes Bewerbungsverfahren haben. Man hat jeder Zeit Einblick in seine Wartelistenplätze und das System bietet einen einfachen Umgang. Zudem ist die Organisation während des Studiums mit Hilfe von blackboard, moodle und dem ecampus super! Man hat jeder Zeit Zugriff auf alle...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anrechnung ALLER Prüfungsleistungen für Jura

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

4.5

Ich habe den Studiengang im WS 2011/12 begonnen und im Sommer letzten Jahres abgeschlossen.
In den ersten vier Semestern (an der RUB) verlief das Studium ähnlich wie das juristische Studium. Hinzu kamen Fach- und Fremdsprachenkurse auf englisch und französisch. Auch fanden Vorlesungen zum französischen Recht statt.
Während im zweiten Studienjahr deutsche und französische Studenten an der RUB studierten, ging im dritten Jahr die gesamte Gruppe nach Tours (eine perfekte Studentenstadt).
Besondere Pluspunkte des Studiengangs sind die Anrechnung aller erbrachten Leistungen für den Studiengang Jura und die Anrechnung des Auslandsjahres als Schwerpunktbereich (SPB). So habe ich viel Zeit gewonnen (und einen Abschluss) und kann mein Staatsexamen mit Freischuss schreiben.

Zum Scheitern verurteilt

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

1.7

Der Titel des Studiums entspricht nicht den Studieninhalt. Es ist reines Jura. Internationale Bezüge sind so gut wie nicht vorhanden. In Deutschland deutsches Jura, in Frankreich französisches Jura. Die hälfte der Erstsemestler/innen brach das Studium bereits nach dem 1. oder 2. semester ab oder wechselten zu Jura, da der Studiengang nicht ihren Vorstellungen und auch nicht der beschreibung der Homepage entsprach‏. Keine Organisation. Keine ausreichende Kommunikation zwischen den Partnerunis. Zu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Guter internationaler Einstieg

Nationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

4.0

Ich war im ersten Jahrgang des DFBS und kann den Studiengang nur weiterempfehlen. Auch wenn es einige organisatorische Anfangsschwierigkeiten gab, bietet der Studiengang einen guten Überblick über fast alle relevanten Rechtsgebiete und die Möglichkeit, sich später entweder noch auf das Staatsexamen vorzubereiten oder einen anderen Weg im Bereich der Rechtswissenschaften einzuschlagen.
Vor allem das Jahr in Tours stellt eine wahre Bereicherung sowohl für das Studium als auch für die persönliche Entwicklung dar. Man lernt nicht nur ein anderes Universitätssystem, sondern auch eine andere Kultur und Sprache kennen.

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 5
  • 2
  • 1
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    2.4
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 13 Bewertungen fließen 12 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 75% empfehlen den Studiengang weiter
  • 25% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte