Studiengangdetails

Das Studium "Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit" an der privaten "Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Potsdam. Das Studium wird als duales Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 22 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.0 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.8 Sterne, 36 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Studieninhalte und Lehrveranstaltungen bewertet.

Duales Studium

Bewertung
93% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
93%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Gesamtkosten
16.200 €
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Potsdam

Letzte Bewertungen

4.5
Nicole , 04.12.2019 - Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit
4.5
Giulia , 07.09.2019 - Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit
4.3
Julia , 03.09.2019 - Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

Allgemeines zum Studiengang

So vielfältig wie die Musik ist auch die Art und Weise ihrer Vermittlung. Hier findet das Musikpädagogik Studium seinen Ansatz. Du intensivierst Dein musikalisches Können und erlernst beispielsweise, wie Du Konzepte für einen interessanten Musikunterricht in schulischen und außerschulischen Einrichtungen entwickelst – ein Studium mit zahlreichen beruflichen Aussichten.

Musikpädagogik studieren

Alternative Studiengänge

Musikpädagogik Lehramt
Bachelor
FAU – Uni Erlangen-Nürnberg
Instrumental- und Gesangspädagogik
Master of Music
HMT - Hochschule für Musik und Theater Rostock
Elementare Musikpädagogik
Master of Music
HFM - Hochschule für Musik Nürnberg
Musikpädagogik
Master of Music
HFM - Hochschule für Musik Nürnberg
Musikpädagogik
Master of Arts
Uni Würzburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

3 interessante und lehrreiche Jahre mit viel Spaß

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

4.5

Ich bin sehr froh, dass ich mich damals für dieses Studium entschieden habe. Sowohl praktisch als auch theoretisch habe ich unglaublich viel gelernt und mitgenommen. Es haben sich Freundschaften entwickelt, durch die familiäre Atmosphäre und kleinen Gruppen war das Lernen sehr angenehm. Der Ort ist außerdem ein absolutes Highlight. Direkt am Wasser und in völliger Ruhe studieren zu können, ist nicht immer so! Jede Jahreszeit bietet eine angenehme Zeit.
Der Bandraum im neuen Gebäude lädt zum Musizieren ein, in den 3 Jahren lernt man diverse Instrumente kennen und zu spielen. Man macht Ausflüge unter anderem zu anderen Studiengängen, um sich auszutauschen. Pädagogisch ist die Uni auf dem neusten Stand und man lernt in Gruppen und diskutiert. Nicht zu vergessen die lieben Mitarbeiter aus dem Sekretariat, die immer ein offenes Ohr haben und helfen.
Ich würde mich jederzeit wieder für dieses Studium entscheiden.

Schönes Studium auf einer charmanten Insel

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

4.5

Das Studium an der FHCHP ist für mich eine ganz besondere, wertvolle Erfahrung und es gibt wohl keinen schöneren Ort, um ein Bachelor-Studium zu absolvieren. Studieren auf einer Insel , klingt wie im Traum und ist in Wirklichkeit auch magisch. Ab Mitte September 2019 gibt es sogar ein komplett neues FH-Gebäude für alle Studierenden.
Da die FH eine wirklich kleine, gemütliche Institution ist, fühlt man sich wie in einer großen Familie. Ich fühle mich auf Hermannswerder sehr gut aufgehoben....Erfahrungsbericht weiterlesen

Besonderes Studium

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

4.3

Ein ganz besonderes Studium, einzigartig aber dadurch das es Dual ist auch besonders anspruchsvoll. Relativ kleine Gruppen sodass man zu den Dozierenden eine Lernbeziehung aufbauen kann und welche einen auch in verschiedenen Bereichen mit Rat und Tat unterstützen.

Vielseitiges, anregendes Studium

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

3.7

Guter Praxisbezug, gute Atmosphäre zwischen Dozenten und Studenten . Kleiner Studiengang mit guter bis sehr guter persönlicher Betreuung. Dass es eine junge Hochschule ist, merkte mal manchmal an der noch nicht ganz stehenden Organisation. Das wird sich sicherlich im Laufe der zeot legen. Leider gab ea zu wenig Musikinstrumente und musikübungsräume. Da aber ein Neubau bald eröffnet wird, wird auch dieses Problem sicherlich bald keins mehr sein.

Familiäre Uni mit Potenzial

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

4.3

Ich kann Interessent*innen der Studiengänge diese Hochschule sehr empfehlen. Hier findet man einen Studienort, an dem in familiärer Atmosphäre gelernt werden kann und an dem ein Austausch zwischen Hochschule und Student*innen auf Augenhöhe stattfindet. Natürlich läuft hier - wie auch an allen anderen Einrichtungen - nicht immer alles organisatorisch glatt. Aber die FHCHP ist noch jung und geht häufig auf Bitten und Verbesserungsvorschläge der Studierendenschaft ein.
Die Inhalte des Studiengangs Musik ist vielseitig und oftmals sehr praxisnah. Eine gute Mischung aus Theorie und Praxis ist auf jeden Fall gegeben. Auch hier wird Kritik gerne angenommen.
Die Ausstattung und generelle Situation in den alten Räumen war definitiv nicht optimal, was sich nun aber hoffentlich mit dem in Kürze eröffneten, neuen Gebäude ändern wird.

Brüllender Papiertiger

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

2.3

Die FH möchte mehr zeigen als sie kann. Idyllisch gelegen, der Studienstandort ist ein Träumchen, kann man aus den unzureichend ausgestatteten Vorlesungssälen in die Havel springen. Nur wenige Vorlesungen und Dozenten können die schlechte Organisation und den berühmten roten Faden wieder wettmachen: Man ist als Studierender oft sich selbst überlassen und wird mit Anforderungen und Projekten konfrontiert, die in keiner Relation zu begleitendem Arbeitsverhältnis stehen. Besagte Prüfungsleistungen können teilweise nur unter sehr schwierigen Bedingungen (kollidierende Kurse, nicht vorhandene oder beschädigte Ausstattung, fehlende Räumlichkeiten oder Arbeit) errungen werden. Dazu sind extern engagierte Dozenten manchmal schlecht instruiert, oder sogar nur dazu in der Lage, Teilsparten ihrer Seminare abzudecken.
Es gibt eine Anwesenheitspflicht für fast jedes Seminar, welche das Individuum stark einschränkt und das Studieren sehr erschwert. Die Studiengebühren sind zu hoch.

Idyllisch, freundlich, fordernd

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

4.5

Die FHCHP liegt auf einer Halbinsel in Potsdam, und ist vor allem in den Sommermonaten das Gegenteil eines Dunkeln, staubigen und tristen Lernortes. Die Dozenten sind freundlich, entgegenkommend und unterrichten mit Humor und Leidenschaft. Hier kommen Studenten zusammen, die das gleiche verbindet. Das schafft eine sehr angenehme und entspannte Leenatmosphäre. Man lernt sich schnell kennen, unterstützt sich beim Studium und genießt die gemeinsame Zeit. An der Organisation und der Struktur kann die Hoffbauer noch Verbesserungen vornehmen. Durch die Praxis könnte ich schon oft neu erlebtes erkennen und auch anwenden, was das verstehen und das genaue Beobachten einfacher macht. Allen denen Musik, Sprache oder Bewegung viel Bedeutet rate ich, den Schritt zu wagen und es ausprobieren.

Traumhafte Lage und familiäre Stimmung

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

3.8

Das Studium ist spannend und der Campus ist wunderschön auf der Halbinsel Hermanswerder. Die Räume sind leider etwas klein und das Studium läuft teilweise unorganisiert ab. Aber die Stimmung zwischen Studenten untereinander ist super und die Dozenten sind auch gut. Das Musizieren macht viel Spaß und ich genieße jede Minute auf Hermanswerder.

Unorganisiert, dennoch spannend

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

3.5

Die Räume sind leider viel zu klein. Der Campussaal ist der einzige größere Saal, wo eine schlechte Akustik ist und man weiter hinten nichts mitbekommt. Ansonsten sind einige Kurse und Dozenten unstrukturiert. Alles in allem ist es ok. Die Inhalte sind spannend. Die Methoden könnten abwechselnder sein.

Die Verbindung von Musik im sozialen Umfeld

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

4.6

Das erlernte direkt in der Einrichtung anwenden zu können. Von musikalischen Neuheiten die sich im erlernen von Klavier, Gitarre und diversen anderen Instrumenten widerspiegeln bis hin zu einem pädagogischen und sozialen wissenschaftlichen Arbeiten. Alles in einem sehr familiären Umfeld und an einem traumhaften Ort auf der Halbinsel Hermannswerder. Ich könnte mir von den Vorlesungen und der Örtlichkeit am Wasser keine bessere Universität wünschen. Lernen am Urlaubsort.

  • 5 Sterne
    0
  • 13
  • 7
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.5
  • Dozenten
    4.7
  • Lehrveranstaltungen
    4.4
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 22 Bewertungen fließen 14 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 93% empfehlen den Studiengang weiter
  • 7% empfehlen den Studiengang nicht weiter