COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Kurzbeschreibung

Ziel des dreijährigen Studienganges ist die wissenschaftliche Qualifizierung von Musikpädagog*innen, die in sozialen und pädagogischen Handlungsfeldern Musik alltagsintegriert für die Entwicklung und Unterstützung diverser Adressat*innen einsetzen sowie kulturelle und musikalische Bildungsprozesse anbahnen. Studierende erwerben in einem interdisziplinären Studium musik- und sozialpädagogische, wissenschaftliche sowie künstlerische Kompetenzen.

Zwei Lernorte: Hochschule und soziale oder pädagogische Einrichtung ermöglichen eine enge Verbindung von Theorie und Praxis. Das Studium findet an drei Tagen in der Hochschule und an zwei Tagen in einer selbstgewählten Praxis- bzw. Ausbildungseinrichtung statt. Praxiserfahrungen werden wissenschaftlich reflektiert und Theorie wird in der Praxis erprobt.

Letzte Bewertungen

4.2
Anna-Luise , 12.02.2020 - Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit
3.5
Kevin , 10.02.2020 - Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit
3.7
Luka , 10.02.2020 - Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit
4.5
Nicole , 04.12.2019 - Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit
4.5
Giulia , 07.09.2019 - Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

Duales Studium

Regelstudienzeit
9 Trimester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte
Die Erweiterung musikpraktischer Kompetenzen auf traditionellen und innovativen Instrumenten sowie im Gesang bilden zunächst Schwerpunkte der künstlerischen Ausbildung. In interdisziplinären Projekten, Konzertaufführungen oder Musicalproduktionen erweitern Studierende ihre Fähigkeiten in der Inszenierung musikalisch-kreativer Performances. Darüber hinaus dienen ästhetische Erfahrungen mit einem weiten Spektrum musikalischer Praxen und Kulturen der Erweiterung musikalischer Horizonte sowie einer Auseinandersetzung mit der eigenen künstlerischen Identität.

Studierende erwerben Kompetenzen in unterschiedlichen Ansätzen der Musikpädagogik/-didaktik, Musikwissenschaft, -psychologie und -soziologie. Schwerpunkte bilden neben dem professionellen Handeln in sozialen Feldern insbesondere Auseinandersetzungen mit aktuellen Musikkulturen und musikalischen Lern- und Bildungspraxen im 21. Jahrhundert. Dazu zählen etwa Formen transkultureller Musikpädagogik, Community Music, Elementare Musikpädagogik, Didaktik der Populären Musik, musikalische und musikbezogene Medientechnologien, Musiklernen in informellen und (non)formalen Kontexten etc.
Voraussetzungen

Die Zulassung zu unseren Studiengängen erfolgt NC frei, jedoch mit Aufnahmeverfahren.

In fünf Schritten zum Studienplatz:

  1. Schriftliche Bewerbung mit Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  2. Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bzw. zu einer Eignungsprüfung durch die FHCHP
  3. Erfolgreiche Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch bzw. an einer Eignungsprüfung des gewählten Studiengangs
  4. Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einer sozialen Einrichtung
  5. Abschluss des Immatrikulationsvertrages
Bewertung
93% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
93%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintertrimester
Standorte
Potsdam
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studierende werden befähigt, kompetent und diversitätsbewusst mit Adressat*innen in unterschiedlichen Feldern der Sozialen Arbeit und der Pädagogik zusammenzuarbeiten. Sie erwerben vertieftes Wissen aus den Disziplinen Soziale Arbeit, Elementarpädagogik und Heilpädagogik sowie Kenntnisse aus den relevanten Bezugswissenschaften (Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie und Politik). Inklusion und Teilhabe bilden dabei Querschnittsthemen. Grundlagen der empirischen Sozialforschung und des Sozialmanagements sowie Rechtsgrundlagen pädagogischer und sozialer Arbeit ergänzen das Curriculum. Eine klientelspezifische Schwerpunktlegung ist möglich.

Quelle: Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam 2020

Absolventen*innen dualer Studiengänge sind Akademiker*innen mit dreijähriger Berufspraxis. Sie sind pädagogische Fachkräfte mit einer Spezialisierung auf ästhetische Praxen und kulturelle Bildung in Handlungsfeldern der Elementarpädagogik und der Sozialen Arbeit. Sie arbeiten insbesondere in Kitas, Horten, Schulen, Einrichtungen der teilstationären und stationären Hilfen zur Erziehung, Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und der offenen Jugendarbeit.

Weitere Tätigkeitsfelder sind Musikschulen, Einrichtungen der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen und Einrichtungen der Senior*innenarbeit.

Quelle: Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam 2020

Im Gegensatz zu staatlichen Hochschulen erhält die FHCHP als private Hochschule keinerlei Förderung oder Zuschüsse durch das Land und muss deshalb zur Sicherung des Lehr- und Wissenschaftsbetriebes Studiengebühren erheben.

Ein dualer Studiengang ist eine Einheit aus den Studienphasen an der Hochschule und den praktischen Tätigkeitsphasen in einem Praxisbetrieb. Mit den Praxisbetrieben schließen die Studierenden sozialversicherungspflichtige Ausbildungs- bzw. Anstellungsverträge. Für diese Tätigkeit erhalten die Studierenden ein reguläres Gehalt.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Finanzierungsmodell bei den Dokumenten zum Download. Mit dem Finanzierungsmodell finanziert sich das Studium quasi von allein. Die Studiengebühren müssen deshalb nicht aus eigener Tasche bezahlt werden.

Quelle: Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam 2020

Videogalerie

Studienberatung
Sven Schimke
Zentrale Studienberatung
Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam
+49 (0)331 2313 439

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

So vielfältig wie die Musik ist auch die Art und Weise ihrer Vermittlung. Hier findet das Musikpädagogik Studium seinen Ansatz. Du intensivierst Dein musikalisches Können und erlernst beispielsweise, wie Du Konzepte für einen interessanten Musikunterricht in schulischen und außerschulischen Einrichtungen entwickelst – ein Studium mit zahlreichen beruflichen Aussichten.

Musikpädagogik studieren

Bewertungen filtern

Vorteile der FHCHP

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

4.2

Ich bin immer wieder froh und dankbar an der FHCHP zu studieren weil:
1. Musik und soziale Arbeit kombiniert sind
2. ich mit tollen Menschen studieren darf
3. Hermannswerder wunderschön ist (Hermannswerder gehört zu Potsdam und ist sehr naturnah, umgeben von Wasser und beherbergt außer der Hochschule noch diverse andere soziale Einrichtungen wie die Seniorenresidenz und das Wohnheim für Menschen mit Beeinträchtigungen)
4. Theorie und Praxis kombiniert sind.

Mach was dich glücklich macht!

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

3.5

Auch wenn die FhCHP nicht super bekannt ist, kann ich sagen, dass das studieren dort sehr viel Spaß macht. Das Klima der Hochschule ist sehr familiär und bietet Raum um sämtliche Probleme auf Augenhöhe mit den jeweiligen Verantwortlichen zu besprechen und zu klären.
5 von 5 Creditpoints ;)

Wissen direkt in der Praxis anwenden

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

3.7

Das Studium an der FHCHP bietet einen direkten Übergang von Wissenserwerb und Wissensanwendung in der Praxis. Die Unterstützung durch Dozenten ist zuverlässig und hilfreich. Da die Hochschule sehr klein ist, ist es einfach sich zurecht zu finden und sich wohlzufühlen. Das Arbeitspensum ist für ein duales Studium sehr hoch und man sollte durchaus Stressresistent sein können.

3 interessante und lehrreiche Jahre mit viel Spaß

Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit

4.5

Ich bin sehr froh, dass ich mich damals für dieses Studium entschieden habe. Sowohl praktisch als auch theoretisch habe ich unglaublich viel gelernt und mitgenommen. Es haben sich Freundschaften entwickelt, durch die familiäre Atmosphäre und kleinen Gruppen war das Lernen sehr angenehm. Der Ort ist außerdem ein absolutes Highlight. Direkt am Wasser und in völliger Ruhe studieren zu können, ist nicht immer so! Jede Jahreszeit bietet eine angenehme Zeit.
Der Bandraum im neuen Gebäude lädt zum Musizieren ein, in den 3 Jahren lernt man diverse Instrumente kennen und zu spielen. Man macht Ausflüge unter anderem zu anderen Studiengängen, um sich auszutauschen. Pädagogisch ist die Uni auf dem neusten Stand und man lernt in Gruppen und diskutiert. Nicht zu vergessen die lieben Mitarbeiter aus dem Sekretariat, die immer ein offenes Ohr haben und helfen.
Ich würde mich jederzeit wieder für dieses Studium entscheiden.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 8
  • 6
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.7
  • Lehrveranstaltungen
    4.3
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    4.0

In dieses Ranking fließen 15 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 25 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 93% empfehlen den Studiengang weiter
  • 7% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 06.2020