Studiengangdetails

Das Studium "Multimedia und Kommunikation" an der staatlichen "Hochschule Ansbach" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Ansbach. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 80 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.7 Sterne, 231 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Studieninhalte und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
89% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
89%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Ansbach

Letzte Bewertungen

3.3
So. , 05.03.2019 - Multimedia und Kommunikation
3.7
Nina , 13.02.2019 - Multimedia und Kommunikation
3.0
Jessica , 05.11.2018 - Multimedia und Kommunikation

Alternative Studiengänge

Multimediale Information und Kommunikation
Master of Arts
Hochschule Ansbach

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Cooles Studium für Planlose

Multimedia und Kommunikation

3.3

Wer wie ich noch keine Ahnung hat, was genau er machen will und such nur generell für das Thema interessiert ist da wohl richtig. Man lernt viele verschiedene Bereiche kennen, die man vielleicht sonst nicht so am Schirm hatte und merkt schnell, was einem gefällt (oder auch nicht). Die Dozenten sind eigentlich auch ganz cool.
Nur ein bisschen sehr unorganisiert ist die HS leider. Also braucht man gerade am Anfang Kontakt zu älteren um Infos zu kriegen.

Vielfältig und praktisch

Multimedia und Kommunikation

3.7

Sehr vielfältig, zu Beginn fast zu viele Fächer, da man alles nur oberflächlich kennen lernt. Dann ab dem 3 bzw 5. Semester besser durch Schwerpunkte, da mehr fokussiert. Leider kein Marketing als Schwerpunkt wählbar. Weiß man aber vorher. Ansonsten empfehlenswert.

Organisationschaos und oberflächlicher Unterricht

Multimedia und Kommunikation

3.0

Der Studiengang an sich ist durchaus sehr interessant und vielfältig. Gerade in den ersten zwei Semestern lernt man viele verschiedene Bereiche kennen. Jedoch ist diese Vielfalt auch gleichzeitig eines der größten Probleme von MuK, da durch zu wenige Dozenten und schlechte Organisation viele Themen und Programme nur sehr oberflächlich angesprochen werden. So muss man, vor allem was die Programme wie Photoshop etc. betrifft, selber viel nacharbeiten und ist ohne Vorerfahrung ziemlich im Nachteil....Erfahrungsbericht weiterlesen

Passt schon

Multimedia und Kommunikation

3.3

Macht Spaß, viele Projekte, gut um praktische Erfahrungen zu sammeln. Es ist schön wirklich was in der Hand zu haben. Wissenschaftliches Arbeiten kommt jedoch nicht vor, manche Profs brauchen 1 Semester um Anschlussarbeiten zu korrigieren und die Hochschule kassiert währenddessen weiterhin Studiengebühren.

Praxis überzeugt

Multimedia und Kommunikation

3.5

Der Studiengang Muk überzeugt auf jeden Fall wegen seinem hohen Anteil an praktischen Modulen. Alles was du lernst wendest du meistens sofort praktisch an. Deshalb kannst du deine Inhalte viel besser vertiefen als an einer Universität. Die Organisation an der Hochschule Ansbach lässt jedoch meist zu wünschen übrig.

Fortschrittlicher Studiengang

Multimedia und Kommunikation

3.8

Die Idee erst die Grundlagen zu vermitteln ist an sich positiv, schwebt einem jedoch schon eine Richtung vor setzt oftmals Frustration ein, da man dadurch vieles lernt was man effektiv später nie wieder benötigt. Die Vorlesungen sind durchwachsen - einige Dozenten gestalten sie sehr gut, andere lesen nur ihr Skript ab. Insgesamt ein empfehlenswerter, fortschrittlichen Studiengang mit einigen Mankos.  

Grundlagenstudiengang

Multimedia und Kommunikation

2.4

In den ersten Semestern lernt man relativ viel Grundlagenwissen in sämtlichen Bereichen. Leider werden diese in den Schwerpunkten (zumindest im Bereich Mediendesign) nicht wirklich intensiv vertieft. Außerdem fällt die Kommunikation per Mail relativ schwer.

Breit gefächertes Studium für viele multimediale B

Multimedia und Kommunikation

3.5

Das Studium breitet einen sehr gut auf die Zeit nach der Uni vor. Die Grundlagensemester vermitteln die nötigsten Kenntnisse in den Bereichen Design, Informatik, Journalismus, Video- und Audiotechnik und helfen einem, sich in den späteren Schwerpunkten für seine Richtung zu entscheiden.

Die meisten Dozenten sind motiviert, ihre Inhalte zu vermitteln und da die Hochschule sehr klein ist, entsteht eine sehr familiäre Atmosphäre.

Das Campusleben in Ansbach ist ebenfalls durch Zusammenhalt und Selbstorganisierten Partys geprägt.

Vielfältiger Studiengang

Multimedia und Kommunikation

3.3

Der Studiengang an sich ist sehr vielfältig und hält den Studierenden viele Türen offen. Man erhält Einblicke in verschiedene Teilbereiche der Branche und kann sich danach auf zwei spezialisieren. Die Organisation an der Hochschule Ansbach lässt allerdings sehr oft zu wünschen übrig.

Umfangreiche Ausbildung

Multimedia und Kommunikation

4.2

Der Studiengang Multimedia und Kommunikation der Hochschule Ansbach ist sehr umfangreich gestaltet. Man bekommt in alle Arbeitsbereiche der Medienwelt einen Einblick - ob technischer Bereich oder eher kreativ. Im Laufe des Studiums kann man sich erst noch für einen Schwerpunkt entscheiden, wenn man dies zu Beginn der Studienzeit noch nicht sicher weiß. Viele Studiengänge sind schon auf eine Richtung spezialisiert. Multimedia und Kommunikation bietet Grafikdesign, 3D Animation, Tongestaltung, Pro...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 27
  • 48
  • 4
  • 1
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    4.3
  • Organisation
    2.5
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 80 Bewertungen fließen 53 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 89% empfehlen den Studiengang weiter
  • 11% empfehlen den Studiengang nicht weiter