Geprüfte Bewertung

Kaum Studierende, sehr Anspruchsvoll

Mikrosystem- und Nanotechnologie (B.Eng.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.2
Ich habe mich damals nach Studienberatung für dieses Studium entschieden, da man ein breitgefächertes, interdisziplinäres Studium mit Fachrichtung Technik/Naturwissenschaft in Aussicht gestellt bekommen hat, mit der Möglichkeit bereits nach dem Bachelor gute Berufschancen zu haben.

Nachdem was ich mittlerweile gehört habe, ist man hiernach gar nicht so gut aufgestellt wie angepriesen und potentielle Arbeitgeber gibt es meist nur in Gegenden mit viel Industrie.

Meiner Meinung nach gibt es viel zu wenig Studierende für den Studiengang. In manchen Vorlesungen sitzt man zu Dritt da, wenn alle da sind. Es ist fast unmöglich Lerngemeinschaften zu finden. Diese kommen praktisch nur zu aufgegebenen Gruppenarbeiten zustande.
Der Campus wirkt auch oft sehr verlassen. Anders sieht es nur Mittags in der Mensa oder Abends im Sportraum aus und auch nur während der Vorlesungszeiten. Von den angeblich ~2700 Studierenden hier sieht man oft nicht viel, der Frauenanteil liegt bei ca. einem Drittel, in diesem Studiengang darunter.

Die meisten Studienleistungen und Vorleistungen zu Klausuren werden nur alle 2 Semester angeboten. Für Klausuren gibt es einen Termin am Ende einer Vorlesungszeit und einen am Anfang der darauf folgenden Vorlesungszeit.
Außerhalb der Regelstudienzeit ist die Organisation eine reine Katastrophe mit vielen Überschneidungen, sonst überschneiden sich nur die Abgabetermine.

Die Dozenten sind sehr durchwachsen. Manchmal sind Vorlesungen mit dem Nachbarstudiengang Applied-Life-Science zusammen gelegt. Dort sitzt man dann mit 20 bis 100 Personen, statt mit normalerweise 5 bis 20 Personen. Von dieser Vorlesungsatmosphäre würde ich mir deutlich mehr wünschen.

Wer vor hat diesen Studiengang in annähernd Regelstudienzeit zu absolvieren sollte ein besseres Abitur oder eine duale Ausbildung in einem ähnlichen Feld vorher in gut und brauchbar abgeschlossen, sein Konto aufgefüllt und sich und seine Gesundheit vorher in gute Form gebracht haben.
Gute Englischkenntnisse sind unerlässlich.
Für dieses Studium nur mit Fachhochschulreife zu machen wird hier viel zu viel Leistung pro Semester verlangt und die Leistungen sind oft eher schwer.

Ich kann diesen Studiengang nur eingeschränkt weiterempfehlen und würde nicht noch einmal den selben Weg wählen.
  • Interdisziplinär, Reinraum, grüner Campus
  • Kaum Studierende, oft Abgabetermine in der selben Woche, Klausurtermine meist während Vorlesungsphase, schlecht Organisierbar

Über Manuel

  • Alter: 27-29
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Studienbeginn: 2015
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Campus Zweibrücken
  • Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 25.05.2019