Kooperationsstudiengang

Medizintechnik (B.Sc.)

In Kooperation mit: Uni Stuttgart

Studiengangdetails

Das Studium "Medizintechnik" an der staatlichen "Uni Tübingen" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Das Studium wird in Stuttgart und Tübingen angeboten. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 37 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.9 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1220 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science Abschluss wird vergeben durch : Uni Tübingen, Uni Stuttgart
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Stuttgart, Tübingen

Letzte Bewertungen

4.0
Simon , 03.02.2020 - Medizintechnik
4.0
Leonhard , 03.02.2020 - Medizintechnik
3.4
Anna , 03.02.2020 - Medizintechnik

Allgemeines zum Studiengang

Das Medizintechnik Studium boomt: Durch den demografischen Wandel ist der Medizinsektor ein Wachstumsmarkt und bei Studierenden sehr beliebt. Für alle Technikbegeisterten eignet sich die Medizintechnik - sie verbindet die Ingenieurwissenschaften mit dem medizinischen Fortschritt. Als Medizintechnik Student nutzt Du Dein Wissen, um den Gesundheitszustand kranker Menschen zu verbessern und den der gesunden Menschen zu erhalten. Bekannte Produkte aus dieser Disziplin sind Herzschrittmacher, EKGs, Prothesen und Dialysemaschinen.

Medizintechnik studieren

Alternative Studiengänge

Biofabrication
Master of Science
Uni Bayreuth
Medizintechnik
Bachelor of Engineering
Hochschule Pforzheim
Infoprofil
Medizintechnik
Master of Science
MSH Medical School Hamburg
Infoprofil
Biomedical Engineering
Master of Science
HAW - Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Medizintechnik/Biomedical Engineering
Bachelor of Science
HAW - Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr anspruchsvoll, dennoch spaßig

Medizintechnik

4.0

Ich habephysik und chemie lk und kämpe dennoch (auch wegen akuter faulheit!) also es ist sehr chemisch und physikalisch! Du musst sowohl labore als auch die dazu gehörigen labortheorien belegen und eben auch sämtliche bereiche der physik! Optik, elektronik etc! Auch da muss man theoretische und praktische teile belegen! Ausserdem kommen noch vorlesungen wie anatomie oder technisches englisch hinzu! Man lernt also generell wie gewissen geräte funktionieren (bsp ultraschall, mrt etc) aber eben auch was diese geräte machen und wie sie sich auf den körper auswirken!
Hinzu kommt dass du dich vorallem für die elektronik und mechanik interessieren solltest! Auch mathe kommt oft vor! Nicht nur bei formel und rechnungen bei physikalischen bereichen sondern auch differenzial gleichungen und analysis!

Spannendes Studium mit viel Zeitaufwand

Medizintechnik

4.0

Für alle, denen Maschinenbau nicht ausreicht und doch einen gewissen Anwendungsbezug zu ihrem Studium haben wollen. Es handelt sich dabei aber immer noch um eine Ingenieurwissenschaft und ist nicht unbedingt eine Alternative für einen gescheiterten Mediziner oder jemanden, der einer werden wollte. Alles in allem aber hochspannend und dementsprechend anspruchsvoll. Vor allem die Pendelzeiten zwischen den beiden Hochschulstandorten Tübingen und Stuttgart sind nicht zu unterschätzen.

Sehr anspruchsvoll

Medizintechnik

3.4

Für jemanden der zu erst eine Ausbildung gemacht hat und dann studiert, ist der Studiengang sehr anspruchsvoll. Vor allem für Höhere Mathematik geht sehr viel Zeit drauf, dadurch leiden die anderen Fächer. Und die Frustration ist bei allen groß. Würde den Studiengang an diesem Standort nur Physik und Mathe Cracks empfehlen. Könnte ich mich nochmal entscheiden, würde ich an eine Hochschule gehen.

Gutes Studium, viel Naturwissenschaften - perfekt

Medizintechnik

4.2

Es gibt Amt anfang sehr viele gute Gelegenheiten seine Kommilitonen und Kommilitoninnen kennenzulernen. Mathe ist zwar sehr anspruchsvoll, aber wem es Spaß macht, für den ist das Studium auf alle Fälle die richtige Wahl. Dazu kommt noch einiges an Physik und ein kleiner Teil Bio und viel technik. 

Innovationen in Medizin

Medizintechnik

4.8

Medizin verändert sich. Unsere Aufgaben sind die Untersuchungsmethoden zu optimieren, pünktliche Geräte zu erschaffen und personalisierte Therapien zu ermöglichen. Der Studiengang ist ein interuniversitärisches Projekt zwischen die Universität Stuttgart und die Universität Tübingen. Dies ermöglicht einen tiefen Überblick über die Ingenieurwissenschaft sowohl die Humanbiologie. Bei der Spezialisierung können wir aus einem vielfältigen Kompetenzfeldangebot wählen, der meistens die innovativste Met...Erfahrungsbericht weiterlesen

Toller Studiengang, aber vergiss Urlaub

Medizintechnik

3.8

Medizintechnik ist ein sehr interessanter Studiengang, erfordert aber auch sehr viel Arbeit von selbst. In den ersten 2 Semester wird man fast nur mit Mathe beschäftigt und definitiv bleibt fast keine Zeit für die anderen Fächer. Man hat die Prüfungen im ganzen Semester und Zeit für Urlaub bleibt kaum, aber es lohnt sich auf jeden Fall!

Für mich auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Medizintechnik

4.5

Idealer Studiengang für alle die es gerne interdisziplinär mögen. Von typischen Ingenieursfächer über Naturwissenschaften bis zur klassischen Medizin ist echt alles mit dabei. Das pendeln zwischen Stuttgart und Tübingen ist manchmal nervig aber dafür sind beide Standorte Profis in ihren einzelnen Gebieten.

Gute Mischung

Medizintechnik

4.0

Viel medizinischer Background in Tübingen, das nötige technische Know-how in Stuttgart.
Der interuniversitäre Studiengang ist motivierend für alle angehenden Ingenieure der Medizintechnik.
Aufbauen kann man einen Master of Science entweder in Tübingen (medizinische Vertiefung) oder in Stuttgart (technische Vertiefung).

Im Großen und Ganzen bereue ich's nicht :D

Medizintechnik

3.7

Geeigneter Studiengang wenn man sich sowohl für Technik als auch medizinische Grundlagen interessiert. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass man dafür beide Bereiche nicht komplett tiefgründig erlernen kann. Das Fachstudium (1.-4. Sem.) ist schon zeitaufwendig und beinhaltet einige schwierige Fächer (Elektrotechnik, techn. Mechanik, Höhere Mathematik 1-3,...), deren muss man sich bewusst sein! Danach kann man sich fürs 5.+6. Semester selber zsm. wählen, auf was man sich konzentrieren will. Gibt wirklich coole Fächer zur Auswahl!
Hier noch Vor- und Nachteile, die mir spontan einfallen:
- Pendeln zw. Stuttgart und Tübingen ist klar nervig zeitweise
- Die Prüfungen sind oft über die gesamten Semesterferien verteilt und zusätzlich gibt es am Anfang auch noch Praktika in den Ferien (Chemie/Physik)
+ Man lernt gleich 2 coole Unistädte kennen, also ist das Pendeln auch nicht nur scheiße
+ Man studiert kein 0815-Fach

Hoher Konkurrenzkampf

Medizintechnik

3.3

Da nach dem 3.Semester, Module nach bisher erreichten Noten vergeben werden und das in einem Studiengang mit bereits hohem NC, ist der Konkurrenzkampf ständig sehr hoch und man steht durchgehend unter Druck, was schade ist, da man nach seinen eigenen Leistungen gucken sollte. Inhaltlich jedoch der perfekte Studiengang für mich. Achtung: es handelt sich um einen Ingenieurstudiengang, sprich ein Haufen Mathe und Physik und danach ist man kein "halber Arzt"!

  • 5 Sterne
    0
  • 13
  • 17
  • 7
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 37 Bewertungen fließen 15 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019