COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Geprüfte Bewertung

Der Medizinteil in Frankfurt ist einfach klasse!

Medizintechnik (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.0
Da es sich hier um einen komplett neuen Studiengang handelt, hatte ich zu Beginn einige Zweifel was seiner Qualität anbelangt. Diese haben sich aber sehr schnell gelegt.
Es handelt sich hier um einen interuniversitären Studiengang. Der technische Teil wird an der TU Darmstadt, der Medizinteil an der Uniklinik der Uni Frankfurt unterrichtet. Im Folgenden gehe ich auf meine Erfahrungen ein, die ich in den ersten beiden Semestern gesammelt habe.

Medizinteil:
Mit einer Gewichtung von 20% Medizin bin ich vollkommen zufrieden. Das trifft meiner Meinung nach die Ansprüche in der Medizintechnik-Branche ziemlich gut. Mit diesem Anteil ist man aber trotzdem ordentlich belastet, wenngleich bei weitem nicht so viel wie im technischen Teil.

Ein Hauptgrund für meine anfänglichen Zweifel an diesem Studiengang war, dass das medizintechnische Wissen evtl. nicht ganz ausgereift ist. Glücklicherweise ist dem nicht so. Die Dozenten in Frankfurt sind sehr kompetent und bringen viel medizintechnisches Wissen in die Vorlesung mit.
Man wird hier direkt in der 1. Vorlesung mit medizintechnischen Themen und klinischen Fällen/Einblicken konfrontiert. Die Dozenten werden auch danach stark auf dieses Themengebiet zugreifen (teilweise behandeln ganze Vorlesungen genau das, z.B. Radiologie, Zahnmedizin, Unfallklinik) und genau das machen die eigentlich ziemlich trockenen Medizininhalte in den ersten beiden Semestern so interessant. Ich finde es auch immer wieder schön, wenn die Dozenten reale Fälle aufgreifen und uns erklären, welche Verfahren man für die Diagnose und anschließende Behandlung am besten verwendet. So erkennt man schnell die Vor- und Nachteile von z.B. CTs und MRTs bei der Diagnostik.

Die Vorlesungen finden vormittags statt. An den Nachmittagen hat man (freiwillige) Seminare, in denen man das Wissen aus der Vorlesung vertieft oder anwendet.

Technischer Teil:
Der Schwerpunkt liegt hier im Bereich der Elektro- und Informationstechnik. Zu jedem Modul gibt es (freiwillige) Übungen, in denen man unter Aufsicht von Tutoren den in der Vorlesung behandelten Stoff anwendet.
Die Vorlesungen in Physik und v.a. Mathe haben mich leider nicht überzeugt. Ich war da besser dran mir die Themen selbst zu erarbeiten.

Sonstiges:
– In Frankfurt war man 1 mal die Woche, dafür aber den ganzen Tag, sonst in Darmstadt.

– Kritik an der Ausstattung in u.a. den Vorlesungsräumen habe ich nicht. Die Dozenten versteht man alle gut. In Darmstadt werden die Vorlesungsfolien und -mitschriebe alle im Internet hochgeladen. Teilweise sind hier sogar ganze Videos von Vorlesungen online gestellt. Ich konnte dieses Vergnügen bislang mit Informatik machen.
In Frankfurt wird auch vieles hochgeladen. Was nicht hochgeladen wurde konnte man im Buch finden, auf das der ganze "trockene Teil" der Themen in den beiden Semestern basiert.

– Anwesenheitspflicht gibt es nicht. Hausübungen sind alle freiwillig.

– Das Mensaessen in Frankfurt hat mich überzeugt. Darmstadt schwächelt da leider etwas.

– Die Bibliothek an der TU ist riesig. Ich finde da immer Platz. Die an der Uniklinik hingegen ist klein. Platz ist dort nur spärlich vorhanden.
  • Der Medizinteil umfasst nicht nur „trockene“ Themen, sondern auch medizintechnische und klinische. Man erhält einen guten Überblick über klinische Fragestellungen und die Lösungsfindung und welche Rolle medizintechnische Geräte da spielen.
  • Die Vorlesungen zu Mathe und Physik lassen zu wünschen übrig.

Etienne hat 10 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Wie umfangreich ist das Hochschulsport-Angebot?
    Ich bin begeistert vom vielfältigen Hochschulsport-Angebot.
  • Gibt es ausreichend Sitzplätze in den Hörsälen?
    Ich habe nie ein Problem damit, einen Sitzplatz im Hörsaal zu finden.
  • Sind die Öffnungszeiten des Sekretariats in Ordnung?
    Mit den Öffnungszeiten des Sekretariats bin ich sehr zufrieden.
  • Gibt es Parks, Grünflächen oder Seen in unmittelbarer Nähe der Uni?
    Ich finde es toll, dass es in unmittelbarer Nähe zur Hochschule Parks, Grünflächen oder Seen gibt.
  • Wie oft gehst Du pro Woche feiern?
    Auch wenn ich Student bin, gehe ich nicht jede Woche feiern.
  • Wo wohnst Du?
    Ich wohne bei meinen Eltern zuhause.
  • Gibt es ausreichend Sprechstundentermine?
    Ich finde, dass es immer genug Sprechstundentermine gibt.
  • Stellen Deine Dozenten die Skripte auch online bereit?
    Ich freue mich, dass fast alle Dozenten ihre Skripte auch online bereitstellen.
  • Fühlst Du Dich während Deines Studiums gut betreut?
    Für mich ist die Betreuung während des Studiums ok.
  • Gibt es in Deiner Hochschule ausreichend Orte zum Lernen?
    Für mich gibt es genug Orte zum Lernen in der Hochschule.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.7
Izzeddin , 03.12.2019 - Medizintechnik
3.8
Ferit , 15.11.2019 - Medizintechnik
4.3
Lina , 10.10.2019 - Medizintechnik
3.7
Aisha , 26.03.2019 - Medizintechnik

Über Etienne

  • Alter: 18-20
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 2
  • Studienbeginn: 2018
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Campus Stadtmitte
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 1,6
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 12.06.2019