Studiengangdetails

Das Studium "Medizinische Physik" an der staatlichen "Uni Düsseldorf" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Düsseldorf. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 21 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1387 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Düsseldorf

Letzte Bewertungen

3.3
Osman Emre , 10.02.2020 - Medizinische Physik
3.5
Marie , 05.02.2020 - Medizinische Physik
3.8
Judith , 03.02.2020 - Medizinische Physik

Alternative Studiengänge

Medizinische Physik
Master of Science
Uni Düsseldorf
Medizinische Radiologie-Technologie
Bachelor of Science
IB-Hochschule
Medizinische Physik
Master of Science
Uni Halle-Wittenberg
Medizinische Physik
Bachelor of Science
Uni Halle-Wittenberg
Medizinische Physik
Master of Science
THM - Technische Hochschule Mittelhessen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Von Krebsbekämpfung bis Bildgebende Verfahren

Medizinische Physik

3.3

Unter medizinischer Physik denkt man direkt an die "Geräte" und die Entwicklung dieser. Aber eigentlich ist dies die Aufgabe von Medizin Technikern. Während die Medizinische Technik Produktorientiert ist, ist die medizinische Physik Erkenntnisorientiert. Von Klinischem Alltag im Beruf, sei es Bildgebende Verfahren, Therapie Arten der Krebsbehandlung durch Brachy, Tele oder Chemotherapie bis hin zur Forschung kann man sich seinen eigenen Weg suche. Aber einen Preis hat das ganze 3 Jahre Bachelor...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr schwierig, aber interessant

Medizinische Physik

3.5

Prinzipiell ein interessanter Studiengang, die Ausflüge in die Medizin sind eine willkommene Abwechslung zur reinen Physik, aber der Physik-Anteil überwiegt eindeutig, das sollte man vorher bedenken. Teilweise gab es Überschneidungen verschiedener Vorslesungen, obwohl beide Teil des Regelstudienplans waren. Die Wahl eines Nebenfachs ist meiner Meinung nach unnötig, da wird durch den medizinischen/biologischen Teil ja quasi schon ein Nebenfach haben, dann lieber mehr Wahlpflichtfächer.

Studium med. Physik

Medizinische Physik

3.8

Die ersten 2 Semester reines Physik-Studium, besonders die Mathe Module sieben viele aus (empfehle Mathe Vorbereitungskurse!).
Danach einzelne Medizin Module, sind eine angenehme Abwechslung, da mal auswendig lernen statt verstehen gefordert ist.
Physikalischer Teil der Uni ist eher runter gekommen (Tafeln lassen sich zB. seit 2 Semestern schon nicht mehr elektronisch steuern).
Dozenten sind sehr unterschiedlich: manche super, manche eher schlecht.

Guter Mix aus Theorie und Praxis

Medizinische Physik

3.8

Das Studium bietet jedes Semester einen ausgewogenen Mix zwischen theoretischen und experimentellen Fächern. Auch die Grundpraktika im Unilabor sind für die Experimentalphysik spannend und hilfreich. Die Biologie- und Medizinmodule ab dem 3. Semester bringen noch mehr Abwechslung in diesen Studiengang.

Gut organisierter Studiengang

Medizinische Physik

4.2

Der Studiengang Medizinische Physik ist gut organisiert, es gibt viel Unterstützung durch ältere Studierende, bzw Doktoranden, sodass auch Durchschnittliche Studierende ohne Hochbegabung und Überintelligenz das Studium erfolgreich absolvieren können.

Anspruchsvoll, aber interessant

Medizinische Physik

4.0

Die ersten beiden Semester sind die gleichen Module, wie die reinen Physiker. Diese Semester sind auch die anspruchsvollsten, in denen aussortiert wird. Allerdings sind sie auch hoch interessant und mit ein bisschen Begeisterung fürs Thema und wenn man immer am Ball bleibt auch machbar.

Spaßige Herausforderung

Medizinische Physik

3.5

Das Studienfach "Medizinische Physik" darf man nicht so auf die leichte Schulter nehmen. Durch wöchentliche Übungsblätter werden die von der Vorlesung aufgenommenen Informationen aufgefrischt und angewendet. Man muss konsequent 100 Prozentige Leistungen liefern um das Studium zum meistern. Trotz der vielen ;und auch nicht so einfachen ; Herausforderungen , macht das Studieren hier Spaß! 

Anspruchsvolles Studium

Medizinische Physik

3.8

Man muss sich bewusst sein, dass es sich um ein zeitintensives Studium handelt. Es gibt in so gut wie jedem Modul jede Woche ein Übungsblatt, das zu bearbeiten ist und bepunktet und korrigiert wird. Man muss zum Schluss genug Punkte haben, um zur Klausur zugelassen zu werden.

4. Semester

Medizinische Physik

4.0

Ich finde das fach relativ schwer. Viel physik am Anfang aber intéressant mit der zeit. Im dritte semmerster fangen wir mit medizinische modulen wie anatomie, biologie an.... es gibt auch sehr viele praktika.
Ich kann das fach nur weiter empfehlen für leute , die physik und medizin verbinden möchten.

Medizinische Physik

Medizinische Physik

3.7

Das Studium der medizinischen Physik bietet eine interessante Schnittstelle zwischen Medizin und Physik, wobei der Physikanteil dabei deutlich überwiegt. Das Studium ist also jedem zu empfehlen der sich sowohl für Physik als auch für den medizinischen Part dahinter interessiert.

  • 1
  • 9
  • 10
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.7
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 21 Bewertungen fließen 11 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2019