Kurzbeschreibung

Das Studium "Physician Assistance" an der privaten "Carl Remigius Medical School" hat eine Regelstudienzeit von 8 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Das Studium wird in München und Frankfurt am Main angeboten. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 10 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.3 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.4 Sterne, 16 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Lehrveranstaltungen und Dozenten bewertet.

Letzte Bewertungen

3.8
Melina , 14.11.2016 - Physician Assistance
3.4
Anna-Fee , 06.08.2016 - Physician Assistance
2.0
Anonym , 07.03.2016 - Physician Assistance
3.0
Luise , 09.02.2016 - Physician Assistance
3.5
Rashiqa , 18.05.2015 - Physician Assistance

Studiengangdetails

Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife Meisterprüfung oder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung (mind. 400 Unterrichtsstunden) oder
  • Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte (Voraussetzungen: Abschluss einer mind. 2-jährigen Berufsausbildung mit anschließender mindestens 2-jähriger Berufstätigkeit, beides fachlich affin zum angestrebten Studiengang); (z.B. als medizinischer Fachangestellter, Gesundheits- & Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Hebamme etc.)
  • Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung für die Zulassung nachgewiesen werden
  • Nachweis über 120 Stunden Pflegepraktikum im Bereich der stationären Pflege (kann auf schriftlichen Antrag im Laufe der ersten zwei Semester nachgeholt werden)
Inhalte

Medizinische und naturwissenschaftliche Grundlagen, klinische Vertiefung

  • Grundlagen der Biologie, Chemie, Biochemie
  • Anatomie
  • Physiologie und Pathophysiologie
  • Medizinische Terminologie
  • Anamneseerhebung und Untersuchungsverfahren
  • Medizinische und pharmakologische Grundlagen & Toxikologie
  • Medizintechnische Grundlagen
  • Medizinische Psychologie und Soziologie
  • Allgemeine und spezielle Krankheitslehre in operativen und konservativen Fächern
  • Arbeits- und Sozialmedizin
  • Prävention und Rehabilitation

Vertiefende Themengebiete und Soft Skills

  • Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • Medizinische Statistik
  • Krisen- und Selbstmanagement
  • Patientenaufklärung, Gesprächsführung und „social skills“
  • Berufsrolle und Interdisziplinarität in der juristischen und gesundheitspolitischen Perspektive
  • Rechtliche Grundlagen, Berufsethik und Gesundheitspolitik
  • Informationsmanagement und medizinische Dokumentation
  • Praxismanagement
  • Notfallmanagement und Rettungswesen
  • Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung im Gesundheitssystem

Vollzeitstudium

Bewertung
80% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
80%
Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Frankfurt am Main, München

Videogalerie

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Das Medizin Studium bereitet Dich auf eine Tätigkeit als Arzt vor. Als einer der beliebtesten Studiengänge deutscher Studenten ist die Medizin an fast jeder größeren Universität vertreten. Hier lernst Du, wie der menschliche Körper aufgebaut ist, welche Krankheiten es gibt und wie Du sie behandeln kannst. Nach dem Studium erwartet Dich eine verantwortungsvolle Beschäftigung mit guten Karriereaussichten.

Medizin studieren

Bewertungen filtern

In Ausbildung mehr gelernt

Physician Assistance

1.9

Ohne Vorausbildung zur OTA wären die Inhalte zum qualitativ guten Arbeiten meiner Meinung nach nicht ausreichend. Ich wollte mich weiterbilden und habe nun das Gefühl nicht wirklich viel Neues gelernt zu haben. Ohne viel Eigenengagement ist der Inhalt unzureichend. Wie einige Kommilitonen mit diese mit ihrem Wissen später arbeiten sollen- ist mir schleierhaft. Eine Vorausbildung sollte ein Muss sein. In vielen Bereichen habe ich in meiner Ausbildung mehr gelernt als an der Uni. Hier muss nachgebessert werden! Die vielen Famulaturen sind allerdings super! Die Dozenten meist nett und es besteht keine Anwesenheitspflicht. So kann man nebenbei arbeiten. Das Online Portal ist sehr gut. Allerdings finde ich den Preis für die Leistung einfach viel zu hoch.

Super Alternative zum Medizinstudium

Physician Assistance

3.8

Der Studiengang ist für alle optimal, die etwas mit Medizin studieren möchten, aber aus verschiedenen Gründen nicht ein klassisches Medizinstudium antreten wollen. Es ist sehr praxisbezogen aufgrund der vielen Praktika und ich fühle mich super wohl! :) Kann ich nur weiterempfehlen.

Physician Assistance Versuchskaninchen

Physician Assistance

3.4

Seit zwei Jahren nun studiere ich Physician Assistance in Frankfurt am Main und bin damit eine der ersten, die diesen Beruf in Deutschland etablieren wird. Das Studium ist wie ein Medizinstudium aufgebaut und ist diesem vom Inhalt auch sehr ähnlich. Wir studieren 8 Semester zum Bachelor of Science und können dann noch einen Master anhängen...
das Studium ist schon recht umfangreich, aber inzwischen sind wir eine gut funktionierende Community geworden, die zusammenhält und sich gegenseitig aufbaut und stärkt!
Ich freue mich schon auf die nächsten zwei Jahre, in denen ich noch so viel lernen werde...
im Laufe des 5. Semesters machen wir z.B. eine Ausbildung zum Sanihelfer und machen dann auch ein Praktikum in der Ambulanz. Sehr spannend. Aber ich freue mich darauf und das Ende unseres Studiums besteht eigentlich nur aus reinen Praktika! Somit sind wir dann auch für das spätere Berufsleben gut vorbereitet

Uni mit Abstrichen

Physician Assistance

2.3

Ich befinde mich derzeit im 4. Semester. Die Vorlesungen sind inhaltlich leider sehr oberflächlich, wodurch man so gut wie alles selbst erarbeiten muss. Die Dozenten sind größtenteils sehr gut und fachlich sehr kompetent. An dieser Uni muss man allerdings auf das typische Studentenleben aufgrund der hohen Anonymität verzichten und eine Bibliothek oder einen Lernraum gibt es auch nicht.

Findungs- Phase

Physician Assistance

2.0

Beim Studiengang PA sind definitiv noch nicht alle Konzepte und Ideen ausgereift. Auch der Kontakt zu anderen Standorten wird nur mäßig gehalten. Die Leute sind nett und die Dozenten sind mal gut und mal schlecht wie an jeder anderen Uni. Im Moment ist es in der Gegend die einzige Möglichkeit, aber das Geld noch nicht wert. In ein zwei Jahren sicher perfektioniert

Verbesserungsvorschläge

Physician Assistance

3.0

Die Organisation des Studienganges ist definitiv noch nicht ausgereift.
Leider bekommt man nicht viel für das viele Geld, dass man zahlen muss.
Aber die Idee hinter dem Studiengang ist sehr gut! Die Dozenten waren teils gut teils eher schlecht, aber es gibt zu nächsten Semester einige Änderungen.

Die perfekte Alternative zum Medizinstudium

Physician Assistance

3.5

Da für das Medizinstudium ein unglaublich hoher NC angesetzt ist habe ich mich bei der Hochschule Fresenius beworden. Der Studiengang Physician Assistance wurde erstmalig in Frankurt angeboten und hörte sich vielversprechend an. Der Studienverlauf ist sehr durchdacht und es gibt sowohl theoretische als auch praktische Phasen, die man in vorgegebenen Bereichen wie zum Beispiel Innere Medizin absolvieren muss. Dies ermöglicht das praktische Anwenden der erlernten Erkenntnisse. Die überschaubare Le...Erfahrungsbericht weiterlesen

Physician Assistance in Frankfurt

Physician Assistance

3.5

Da der Studiengang noch sehr neu ist gibt es noch viele Ungereimtheiten was die Organisation betrifft. Der Campus ist auch nicht so wie ich es mir gewünscht hätte. Es gibt keine Bibliothek, keinen ordentlichen Aufenthaltsraum und keine eigene Mensa.
Die Vorlesungsthemen entsprechen meinen Erwartungen und bereiten gut auf den angestrebten Beruf vor.

Super Alternative zum großen Medizinstudium

Physician Assistance

3.5

Super Alternative zum großen Med. Studium. Niveau vergleichbar und praxisnahes lernen.
Der PA Wird auf jeden Fall in der medizinischen Berufswelt weit kommen weil er einerseits Fachkompetent ausgebildet ist und so teilweise den Ärztemangel kompensieren kann.

Super Lehrplan - schlechte Umsetzung

Physician Assistance

3.5

Sehr kompetente Dozenten! Der Lehrplan ist dem "normalen " Medizinstudium nicht so unähnlich... auf jeden Fall sehr fordernd (im positiven Sinne ), da man nicht auf die "pflege -Schiene " geschoben wird. Ausreichend Platz und kleine Klassengröße (ca 20 Personen), Morderne Lernmittel sowie Praxisstunden kommen zum Einsatz

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 7
  • 2
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    2.8
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    1.7
  • Gesamtbewertung
    3.3

Weiterempfehlungsrate

  • 80% empfehlen den Studiengang weiter
  • 20% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte