COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen findest Du hier

Studiengangdetails

Das Studium "Modellstudiengang Humanmedizin" an der staatlichen "Charité" hat eine Regelstudienzeit von 10 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 114 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 232 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
98% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
98%
Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

3.5
Alessia , 29.03.2020 - Modellstudiengang Humanmedizin
3.8
Sandra , 20.03.2020 - Modellstudiengang Humanmedizin
4.8
Dominique , 10.03.2020 - Modellstudiengang Humanmedizin

Allgemeines zum Studiengang

Das Medizin Studium bereitet Dich auf eine Tätigkeit als Arzt vor. Als einer der beliebtesten Studiengänge deutscher Studenten ist die Medizin an fast jeder größeren Universität vertreten. Hier lernst Du, wie der menschliche Körper aufgebaut ist, welche Krankheiten es gibt und wie Du sie behandeln kannst. Nach dem Studium erwartet Dich eine verantwortungsvolle Beschäftigung mit guten Karriereaussichten.

Medizin studieren

Alternative Studiengänge

Humanmedizin
Staatsexamen
Uni Oldenburg
Humanmedizin
Staatsexamen
HMU - Health and Medical University Potsdam
Infoprofil
Medizin
Staatsexamen
Uni Hamburg
Digital Health
Master of Science
Hasso-Plattner-Institut, Uni Potsdam
Infoprofil
Humanmedizin
Staatsexamen
Uni Köln

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr praxisorientiert

Modellstudiengang Humanmedizin

3.5

Habe erst ein Semester studiert und mir gefällt das Studium sehr. Es werden viele verschiedene Kurse und Tutorien angeboten, man hat schon ab der 1.Woche Patientenkontakt und wird dadurch immer wieder motiviert und daran erinnert, wofür man das eigentlich alles tut. An der Organisation müsste noch gefeilt werden, aber da der Modellstudiengang relativ neu ist, ist das verständlich.

Exzellenzuni mit einigen Schwächen

Modellstudiengang Humanmedizin

3.8

Trotz aller Meckerei und Nörgelei seitens der Studenten, sind wir doch trotz Allem sehr glücklich hier und fühlen und gut ausgebildet. Im Gegensatz zu anderen deutschen Medizin-Unis wird hier der Modellstudiengang gelebt und gelehrt und nicht nur formal durchgezogen. Alles in Allem bin ich zufrieden.

Noch besser als ich es mir vorgestellt hatte

Modellstudiengang Humanmedizin

4.8

Von Tag 1 an wurden wir herzlichst von der älteren Studierendenschaft in das Unileben eingeführt und es ging die ersten 4 Wochen erstmal nur darum alle auf einen Stand zu bringen. Das heißt: Viel Physik, Chemie, Biologie und vor allem Biochemie (Ja, die Charité wird ihrem Ruf gerecht. Man wird zum halben Biochemiker ausgebildet).
Dann begann das erste richtige Modul (2) und damit vom Kleinen (Zelle) bis jetzt im 2.Semester zu Modul (8) zum Großen (Gewebe und Organe).

Durchdacht und Evaluiert, evaluiert, evaluiert.

Denn in Berlin gilt: Wenn du was zu meckern hast, dann wird die Kritik sehr sehr gerne aufgenommen und direkt zur Verbesserung genutzt.
So kommt es das der Studiengang mittlerweile "Modellstudiengang 2.0" heißt und in seiner Form sehr lebendig und mitgestaltbar ist.

Die Dozierenden sind engagiert und manche Vorlesungen sind wie kleine Shows inszeniert (ich frage mich in welch anderem Studiengang die Vorlesungssäle um 8:00 Uhr morgens prallvoll sind?)

Charite bietet Vielfalt an

Modellstudiengang Humanmedizin

4.2

Charite ist eigenartig, da die Uni etwas sehr Schweres versucht – Die scharfe Abgrenzung zwischen Klinik und Vorklinik abzuschaffen - die Grenze zwischen trockenem Wissen und praxischem Arbeiten
Die relativ frühen klinischen Bezüge ,wie Krankheitsbilder und allgemeines Vorgehen, machen den Studiengang Medizin eigentlich sehr interessant Die Ausübung von praktischen Fertigkeiten motiviert auch sehr.
Obwohl es teilweise lernintensiv ist, scheint das vermittelte Wissen auch für später...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr praxisnah

Modellstudiengang Humanmedizin

4.2

Zu jeden Oberthema gibt es Praktika und der Unterricht am Krankenbett ist besonders interessant und motiviert einen definitiven dran zu bleiben. Auch das Konzept der Lernspirale wirkt sehr effektiv, da gewisse Inhalte immer und immer wieder aufgegriffen werden, sodass einem die Dinge im Gedächtnis bleiben.

Durcheinander

Modellstudiengang Humanmedizin

3.2

Obwohl die Idee schon interessant, man hat das Gefühl sie wussten nicht was sie machen sollen. Alles ist auswendiglernen orientiert und es gibt kaum ein guter Überblick. Jedes Mal ein anderen Dozent heißt man baut keinerlei persönliche Bezieheung oder eingeordneteZusammenhang zwn den Themen und Veranstaltungen. Schwach. Man muss alles selber suchen und selber versuchen einen Zusammenhang zu erschaffen. Es ist aber gut erstattet und gute inhalte. 

Zusammenhalt und Unterstützung

Modellstudiengang Humanmedizin

3.8

Aus gesundheitlichen Gründen habe ich es nicht so oft in die Uni geschafft, aber meine Kommilitonen waren mir eine tolle Unterstützung. Sie haben mich regelmäßig über die Inhalte auf dem laufenden gehalten und mich dauerhaft unterstützt. Ich war mir nicht sicher ob es so einen Zusammenhalt in der Uni geben würde, doch es war sogar eine schönere Erfahrung als in der Schule. Ich dachte am Anfang, dass es im Studium so sein wird, dass man einer von hunderten ist und man keinen Kontakt mit den Dozen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvoll, aber machbar und lohnenswert!

Modellstudiengang Humanmedizin

4.5

Das Konzept des Modellstudiengangs ist noch neu. Somit ist der Studienverlauf und die Organisation noch ausbaufähig. Nichtsdestotrotz zeichnet sich das Studium durch den Schwerpunkt auf die Praxis, statt auf die Theorie, aus. Die Lehrveranstaltungen sind alle gut geplant, sehr interessant und interaktiv. Die Lernmittel die zum Einsatz kommen sind sehr modern und zielführend. Es wurde und wird sehr viel in Materialien und Werkzeuge investiert, sodass jeder Student die Möglichkeit hat, alles zu ve...Erfahrungsbericht weiterlesen

Neues Konzept

Modellstudiengang Humanmedizin

3.8

Im Gegensatz zum Regelstudiengang hat man vom ersten Semester an in Vorlesungen und im Untersuchungskurs Patientenkontakt und lernt verschiedene Krankheitsbilder kennen. Die Kommunikationsfähigkeiten (z.B. Anamnese, Teamwork) werden in verschiedenen Unterrichtsformaten geschult. Das Physikum fällt weg, stattdessen hat man mehrere Prüfungen, die zusammen als Physikumsäquivalent gezählt werden.

Einige Aspekte der Grundlagenfächer werden aber nicht ausführlich genug vermittelt und man hat jede Woche wechselnde Dozenten. Die Prüfungen (vor allem die mündlichen und praktischen) sollen relativ einfach zu bestehen sein, die Note ist aber meist nicht repräsentativ für das tatsächliche Wissen bzw. Können. Das Konzept Modellstudiengang ist relativ neu, wird kontinuierlich evaluiert und hat eindeutig noch Verbesserungspotenzial.

Gute Idee, optimierungsfähige Umsetzung

Modellstudiengang Humanmedizin

3.0

Generell ist das Grundkonzept des Modellstudiengangs gut.
Leider funktioniert die Idee der Lernspirale (wiederholende Inhalte) nicht immer, sodass einzelne Themen kaum behandelt werden. Z.B. für Pharmakologie ist es nachteilig, immer wieder nur kleine Häppchen zu lernen. Besser wäre hier ein größeres Modul. in welchem man strukturiert und methodisch sinnvoll die Inhalte lernt.
Gut ist allerdings, dass viel Unnötiges der Vorklinik weg fällt und ein früher Fokus auf Klinik möglich is...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 45
  • 62
  • 7
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 114 Bewertungen fließen 113 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 98% empfehlen den Studiengang weiter
  • 2% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019