Studiengangdetails

Das Studium "Medientext und Medienübersetzung" an der staatlichen "Uni Hildesheim" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Hildesheim. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 5 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.2 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 678 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Master of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Hildesheim

Letzte Bewertungen

3.3
Yvonne , 23.08.2019 - Medientext und Medienübersetzung
2.8
Valeria , 21.11.2018 - Medientext und Medienübersetzung
3.3
Annika , 09.07.2018 - Medientext und Medienübersetzung

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Ausbaufähig, aber gute Idee

Medientext und Medienübersetzung

3.3

Ich habe Medientext und Medienübersetzung studiert, als er erst das 2. Jahr lief. Das Thema ist sehr interessant und hat definitiv Zukunftspotenzial. Aber die Aufbereitung der Seminare und Inhalte ist noch ausbaufähig. MIt ca. 25 Studenten war die Größe des Jahrgangs sehr angenehm und familiär.

Mangelhafte Organisation

Medientext und Medienübersetzung

2.8

Es könnte ein toller Studiengang, wäre die Organisation etwas besser. Da die Universität klein ist, sollte es auch nicht so schwierig sein. Die Professoren sind am meisten kompetent und verfügbar. Ein Nachteil ist außerdem auch die Unmöglichkeit, die Note einer Klausur bzw. einer Seminararbeit zu verbessern (man schreibt eine Klausur bzw. eine Seminararbeit und entweder fällt man durch oder kriegt eine bestimmte Note, die man nur akzeptieren kann).
Hilfreich wäre es auch, wenn die Softwar...Erfahrungsbericht weiterlesen

Macht Spaß, aber Zukunft ungewiss

Medientext und Medienübersetzung

3.3

Der Studiengang gibt Einblick in Bereiche der audiovisuellen Übersetzung wie die Untertitelung oder Synchronisation, außerdem befasst er sich mit dem Erstellen und Analysieren von Medientexten. Die Studieninhalte sind spannend und machen Spaß, jedoch stellt sich immer wieder die Frage, ob man nach Abschluss des Studiums einen Job bekommt und ob dieser Job gut genug bezahlt ist, um davon gut leben zu können. Es ist ratsam, neben dem Studium schon einige Praktika zu absolvieren und an vielen (auch uni-internen) Projekten teilzunehmen, um sich besser auf das spätere Berufsleben vorzubereiten.

Medientext und Medienübersetzung

Medientext und Medienübersetzung

3.2

Meiner Meinung nach hat das Studium Medientext und Medienübersetzung (Master, Universität Hildesheim) viel anzubieten. Der Inhalt ist auch gut und die Professoren sind generell gut vorbereitet. Sicherlich gibt es etwas zu ändern/ zu verbessern aber allgemein bin ich zufrieden.

Barrierefreie Kommunikation

Medientext und Medienübersetzung

Bericht archiviert

Abwechslungsreicher Studiengang mit breitgefächerten Wahlmöglichkeiten. Besonders schön ist der Fokus auf barrierefreier Kommunikation, welcher ab dem dritten Semester gewählt werden kann. Als einziger wissenschaftlicher Standort für die Erforschung von Leichter Sprache bietet die Uni Hildesheim mit der Forschungsstelle für Leichte Sprache zudem sehr gute Jobchancen in diesem Bereich.

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 4
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    2.5
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    2.5
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.2

Von den 5 Bewertungen fließen 4 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020