Geprüfte Bewertung

Universität mit Defiziten und veraltetem Denken

Medientechnologie (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    1.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    2.8
Ich würde die TU Ilmenau keinem Studenten empfehlen! Meine Bewertung bezieht sich nicht nur auf Medientechnologie sondern auf viele Studienfächer, da ich einen recht großen Freundeskreis hatte und vieles mitbekommen hatte, wie es in anderen Studiengängen zugeht.

Probleme:

- Regelstudienzeit: Ein großes Problem dieser Universität. Nur ca. 17% schaffen ihren Studiengang in der Regelstudienzeit. Ich und viele meiner Freunde haben 5 Jahre für ein Bachelor-Studium gebraucht, was eigentlich für 3 1/2 Jahre ausgelegt worden ist. Die Gründe dafür könnt ihr in den weiteren Stichpunkten sehen.

- Professoren, die einen auch in der letzten Prüfung vor der Bachelorarbeit, einfach in der mündlichen Prüfung rausschmeißen, ohne irgendwelche Bedenken das der Student 99% der Fächer bestanden hat (Vielen meiner Freunde und Kommilitonen passiert und nein es lag nicht an schlechter Vorbereitung). Dies gilt nicht unbedingt für Medientechnologie, sondern für alle Studiengänge. Leistungsprinzip hin oder her aber ein bisschen Empathie sollte vorhanden sein, auch wenn man keinen Bock auf seinen eigenen Job hat und den Frust bei den Studenten rauslässt

- Keine Vorlesungen Online! In unserer heutigen Zeit lernt man mobil! Wenn ich eine Stunde nach Erfurt fahre kann ich in dieser Stunde Vorlesungen nachholen, wo ich krank war, oder wo ich jobben musste. Das Argument dass dann die Studenten die Vorlesungen nicht besuchen ist blödsinn. Wir hatten Vorlesungen mit 5 Leuten, wo 70% der Studenten die Vorlesung auch ohne die Online Funktion nicht besucht haben, weil der/die Vorlesende einfach den Stoff nicht fachkompetent und interessant vortragen konnte. Weiteres Problem, wenn die Klausur im WS z.B nicht bestanden wurde, muss man 2 Semester bis ins nächste WS warten damit man wieder die Vorlesungen mitnehmen kann.
Einen herzlichen Gruß an den Professor S. (einer der wenigen), der seine Vorlesungen aufnehmen lässt, dies hat mir ermöglicht die recht komplexe Schaltungstechnik Klausur zu bestehen, weil ich die Vorlesungen manchmal bis zu 3 mal Online angeschaut habe.

- Unmotivierte Professoren: Viele Professoren sehen es einfach als Job in die Vorlesung zu kommen und von der Powerpoint Präsentation, die schon drei Jahre alt ist abzulesen. Klar es gibt ausnahmen siehe oben nochmal Gruß an den Prof. S., der motiviert den Stoff von Schaltungstechnik den Studenten versucht zu erklären. Jedoch ist das eher die Ausnahme.

- Keine Verbindung der einzelnen Fächer. Warum verschwendet man Zeit und Energie um Studenten altmodische Elektrotechnik I und II zu lehren, wenn der Stoff komplett irrelevant mit der Schaltungstechnik Vorlesung wird. Am Ende waren viele Studenten einfach nur verwirrt und konnten weder das eine noch das andere. Auch ein Gruß an den Übungsleiter in Elektrotechnik I, der die Seminaraugaben in 45 min hingekritzelt hatte, ohne den Studenten vieles genauer zu erklären, um das Seminar von 90 min auf 45min zu kürzen. Klar Studenten haben nichts kapiert, freuen sich über den früheren Feierabend, einen Sinn hat das aber nicht, weil der Stoff der in Elektrotechnik I nicht verstanden wurde, einem später in den höheren Semestern Probleme bereitet

- Veraltete Praktika in Physik und Elektrotechnik, die vielen Studenten Angst und Stress bereiten. Sehr schwer verständliche Praktikumsbeschreibungen und Noten die eher vom Praktikumsleiter abhängen als von seinem eigenen Wissen. Es gibt lockere Praktikumsleiter, wo das Praktikum Spaß macht, gibt auch andere die einem vor dem Praktikum eine Art Mini Klausur reichen und bei nicht bestehen wartet man EIN SEMESTER! auf seinen nächsten Praktikumsversuch.
Und noch etwas: Liebe Praktikumsleiter, vielleicht bereiten die Praktikas den Studenten Schwierigkeiten, weil es in den einzelnen Vorlesungen und Seminaren defizite gibt???

- Fächer mit 600 Folienseiten, wo der Professor nicht wirklich mitteilt, was in der Klausur vorkommen wird (auch kein Fragekatalog). Jetzt wird von einem Studenten erwartet dass er sich 600 Seiten Informationen und Formeln ins Gehirn per Bulimielernen speichert. Hallo wir haben das Jahr 2018!

- Allgemein schwierige Klausuen, es liegt aber nicht daran dass die Klausuren an sich schwer sind (wobei eine TU schon ein anderes Leistungsniveau hat als eine Fachhochschule), sondern weil der Stoff in den Seminaren viel einfacher ist als der, der in der Klausur abgefragt wird. Vielleicht wird das extra gemacht um einige Studenten loszuwerden.

- Man kann keine Klausuren während des Semesters nachholen sondern immer am Ende der Sommer- oder Wintersemesters

- Prüfungsämter: Hoffnungslos überfordert, inkompetent und unfreundlich. So oft wie ich in diesen war und wie häufig ich von anderen Studenten es mitbekommen habe.
---------------------------------------------------------------
- Achtung: Da Ilmenau eine kleine Stadt ist, gibt es recht wenig Freizeitmöglichkeiten für junge Menschen. Erfurt ist die einzige Hoffnung mit einer 1 Stündigen Fahrt , die man mit dem Semesterticket kostenlos begleichen kann. Das Problem ist aber eher, dass viele Leute lieber in den engen, kleinen und muffeligen Studentenclubs abhängen, statt sich als Gruppe zusammenzutun und zusammen in Erfurt etwas zu unternehmen. Das Studentenleben ist actionlos und langweilig und das hilft auch der Spruch "Ilmenau ist das, was du draus machst" recht wenig, eher kommt er als ein "Excuse".
  • Gute Ausstattung, Medienlabor, Frauenhofer, Schalltoter Raum, Fernseh und Musikstudio, keine überfüllten Hörsääle
  • Schlechte Organisation, Unmotivierte/schlecht gelaunte Professoren, keine Vorlesungen online, zu lange Studienzeit, erschwerte Studienbedingungen

Markus hat 22 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Wie gut ist das WLAN auf dem Campus?
    Den WLAN Empfang auf dem Campus finde ich gut.
  • Wie ist die Parkplatz-Situation?
    Ich finde fast nie einen Parkplatz.
  • Gibt es organisierte Studentenpartys?
    Ich bin der Auffassung, dass es nur selten organisierte Studentenpartys gibt.
  • Kannst Du Klausurnoten online einsehen?
    Ich kann die Klausurnoten nicht online einsehen.
  • Wie ist die Luft in den Hörsälen?
    In den Hörsälen riecht es meistens wie in einem Pumakäfig.
  • Gibt es eine Klimaanlage in den Hörsälen?
    Ich freue mich über Klimaanlagen in manchen Hörsälen.
  • Wie schätzt Du den Ruf Deiner Hochschule ein?
    Für mich ist der Ruf unserer Hochschule ganz okay.
  • Wie schwer war es, Anschluss in der Uni zu finden?
    Für mich war es schwierig, Anschluss in der Hochschule zu finden.
  • Wie hoch ist der Flirtfaktor an Deiner Hochschule?
    Ich sage, dass an dieser Hochschule kein Flirtfaktor vorhanden ist.
  • Gibt es Parks, Grünflächen oder Seen in unmittelbarer Nähe der Uni?
    Ich finde es toll, dass es in unmittelbarer Nähe zur Hochschule Parks, Grünflächen oder Seen gibt.
  • Ist Deine Hochschule barrierefrei?
    Ich bezeichne die Hochschule als teilweise barrierefrei.
  • Wo wohnst Du?
    Ich wohne in meiner eigenen Bude.
  • Wie hoch ist der Anspruch an die Studenten?
    Mein Studium überfordert mich. Der Anspruch ist zu hoch.
  • Wie empfindest Du die Notenvergabe?
    Für mich ist die Notenvergabe meist nicht nachvollziehbar.
  • Gibt es ausreichend Sprechstundentermine?
    Ich finde, dass es nicht genug Sprechstundentermine gibt.
  • Fühlst Du Dich während Deines Studiums gut betreut?
    Für mich ist die Betreuung während des Studiums ok.
  • Ist die Studiengangsleitung gut erreichbar?
    Ich bin mit der schlechten Erreichbarkeit der Sudiengangsleitung unzufrieden.
  • Ist die Regelstudienzeit realistisch bemessen?
    Für mich ist die Regelstudienzeit nur mit Hilfe einer Zeitmaschine einzuhalten.
  • Ist das Preis-/Leistungsverhältnis angemessen?
    Für mich ist das Preis-/Leistungsverhältnis angemessen.
  • Bist Du Vegetarier oder Veganer?
    Ich bin kein Vegetarier oder Veganer.
  • Wie finanzierst Du hauptsächlich Deinen Lebensunterhalt?
    Ich erhalte hauptsächlich finanzielle Unterstützung von meinen Eltern.
  • Haben Deine Eltern auch studiert?
    Meine Eltern haben auch studiert.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.7
A. , 31.07.2018 - Medientechnologie
4.2
Julius , 04.12.2017 - Medientechnologie
2.8
Zeta , 10.09.2017 - Medientechnologie
4.5
Benjamin , 08.06.2017 - Medientechnologie
4.3
Lutz , 22.05.2017 - Medientechnologie
4.5
MT Absolventin , 19.05.2017 - Medientechnologie
4.2
Amanda , 16.09.2016 - Medientechnologie
4.2
Georg , 29.11.2013 - Medientechnologie
3.6
MT-Absolventin , 29.11.2013 - Medientechnologie
4.2
Johann , 01.08.2013 - Medientechnologie

Über Markus

  • Alter: 27-29
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ja
  • Studiendauer: 10 Semester
  • Studienbeginn: 2011
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Ilmenau
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 1,9
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 03.05.2018