Kurzbeschreibung

Das Studium "Medieninformatik" an der staatlichen "Bauhaus-Universität Weimar" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor". Der Standort des Studiums ist Weimar. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 8 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.7 Sterne, 127 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Dozenten und Organisation bewertet.

Letzte Bewertungen

4.1
Till , 08.02.2017 - Medieninformatik
4.6
m. , 01.02.2017 - Medieninformatik
4.4
Marcus , 01.02.2017 - Medieninformatik
4.0
Jana , 01.02.2017 - Medieninformatik

Studiengangdetails

Voraussetzungen
Der Bachelor-Studiengang Medieninformatik kann jeweils zum Wintersemester begonnen werden. Das Studium ist als konsekutives Bachelor-/Master-Programm aufgebaut. Es gibt keine Zulassungsbeschränkung. Die Bewerbung können Studierende bis Ende September des laufenden Jahres online einreichen. Immatrikulationsfrist: 30. September des laufenden Jahres. Bewerbungen nach Ablauf dieser Frist werden akzeptiert, solange Studienplätze verfügbar sind.
Inhalte

Im Bachelor-Studiengang Medieninformatik, Bachelor of Science, vermitteln die Lehrenden analytische, kreative und konstruktive Fähigkeiten zur Software- und Systementwicklung für digitale Medien.

Das grundlagenorientierte Bachelorstudium basiert auf Lehrveranstaltungen zu den theoretischen und angewandten Themen der Mathematik und Informatik für Digitale Medien in Kombination mit Angeboten aus den Bereichen Medienmanagement, Medienkunst/Mediengestaltung und Medienwissenschaft. Diese Gebiete sind deutschlandweit einzigartig an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar vereint. Dieser exzellente Rahmen und die projektorientierte Konzeption des Studiengangs erlauben neben der Vermittlung der grundlegenden fachlichen und methodischen Kompetenzen auch die Berücksichtigung von zentralen Schlüsselkompetenzen, »soft skills« wie beispielsweise Präsentationsfähigkeiten oder Erfahrungen in der fachübergreifenden Zusammenarbeit.

Vollzeitstudium

Bewertung
50% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
50%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor
Standorte
Weimar

Der Bachelor-Studiengang Medieninformatik vermittelt in der ersten Studienhälfte die wissenschaftlich fundierten Grundlagen der Medieninformatik, ergänzt durch einführende Veranstaltungen zu den Themen Psychologie und Wahrnehmung, Medienökonomie und Medienrecht.

Die zweite Studienhälfte fokussiert die angewandte Informatik für Digitale Medien:

  • Visualisierung
  • Computergrafik
  • Audiobearbeitung
  • Informationssysteme
  • computergestützte Zusammenarbeit
  • Kryptologie und Sicherheit
  • Web-Technologie
  • Mensch-Maschine-Schnittstellen.

Durch ein mehrsemestriges Wahlmodul werden hier eine Vertiefung vorzugsweise in den Bereichen Medienwissenschaft, Medienmanagement oder Medienkunst/Mediengestaltung ermöglicht und die Studierenden zum interdisziplinären, problembasierten Lernen im Rahmen anspruchsvoller Software- und Systemprojekte in kleinen, intensiv betreuten Teams verpflichtet.

Die Qualifikation für englischsprachige Master-Programme, wie Master Computer Science and Media und Human-Computer Interaction, ist im Rahmen des Wahlmoduls möglich und wünschenswert. Ein Auslandsaufenthalt im 4., 5. oder 6. Semester wird durch Austauschprogramme und die Dozenten unterstützt.

Neben dem Erwerb der medieninformatischen Grundkompetenzen sorgen insbesondere die Projektorientierung und der große Wahlmodulbereich für die Vermittlung fachübergreifender und sozialer Kompetenzen, die für einen Berufseinstieg wesentlich sind. Da in den Projekten intensiv mit den ProfessorInnen und MitarbeiterInnen der beteiligten Lehrstühle an forschungsnahen Themen gearbeitet wird, bereitet der verstärkt grundlagenorientierte Studiengang insbesondere auch auf forschungsorientierte Master-Studiengänge vor.

Detaillierte Informationen zum Curriculum finden Interessierte auf der Website des Studiengangs: www.uni-weimar.de/medieninformatik

Quelle: Bauhaus-Universität Weimar 2017

Eine Besonderheit der Medieninformatik in Weimar ist die ausgeprägte Projektorientierung: Anspruchsvolle, innovative Projekte werden in enger Zusammenarbeit mit den ProfessorInnen und deren DoktorandInnen in kleinen Gruppen aus drei bis sechs Studierenden in den Forschungslaboren der Professuren verwirklicht. Im vierten und fünften Semester des Bachelor nehmen die Studierenden an zwei fachvertiefenden – oft auch interdisziplinär orientierten – Projekten mit jeweils 15 ECTS-Leistungspunkten teil.

Die Projekte nehmen zwei bis drei Tage pro Woche in Anspruch und stellen einen wichtigen Studienschwerpunkt dar. Fokus in diesen forschungsnahen Projekten ist das Erlernen des wissenschaftlichen Arbeitens, seminaristisches Arbeiten mit Literaturarbeit, Präsentation sowie die Konzeption, der Entwurf und die Realisierung von Hard- und/oder Softwaresystemen im Kontext Digitaler Medien. Das problembasierte aktive Lernen und Arbeiten in Projekten fordert und fördert die Teamfähigkeit sowie das selbstständige, interdisziplinäre und innovative Handeln der Studierenden. Das Projektstudium steht in der Tradition des »Bauhaus-Gedankens« und gehört zum Selbstverständnis der Universität.

Quelle: Bauhaus-Universität Weimar 2017

Videogalerie

Studienberater
Christian Eckert
Studienberatung
Bauhaus-Universität Weimar
+49 (0) 36 43 58 23 58

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Das Medieninformatik Studium ist sehr interdisziplinär aufgebaut. Es vereint Inhalte wie Angewandte Informatik, Mediengestaltung, Psychologie, Medientheorie, Mediendidaktik und Kommunikationswissenschaft. Die Berufsmöglichkeiten nach dem Studium sind äußerst vielfältig. Als Medieninformatiker kannst Du in der Unternehmensberatung arbeiten, komplexe IT-Infrastruktur implementieren oder in der Software-Entwicklung und im Online-Marketing tätig werden.

Medieninformatik studieren

Bewertungen filtern

Seite 1 von 1

Zu viel Praxis, sinnlose zeitintensive Aufgaben

Medieninformatik

2.3

Das Studium ist im Prinzip ausschließlich durch praktisch arbeiten, arbeiten und nochmal arbeiten geprägt. In den ersten beiden Semestern muss man beispielsweise nicht nur einfach seine Lösungen zu einer Vorlesung abgeben, sondern diese inform von einer Website darstellen. Die eigentliche Arbeit ist dann jedoch nicht das Erstellen der Seite, was man an ein bis zwei Nachmittagen fertig hätte sondern das sinnlose formatieren der Abgabe in html und latex Formeln usw.. Hier geht dann schonmal Zeit v...Erfahrungsbericht weiterlesen

Umfassende Grundausbildung mit Spezialisierung

Medieninformatik

4.1

Wer auf der Suche nach einem Studium ist, bei dem man sich spezialisieren kann und wer keine Lust auf Anonymität hat, der ist hier genau richtig.

Anfänglich heißt es bei einigen Veranstaltungen die Zähne zusammen beißen, aber das ist wohl bei den meisten Grundfächern der Fall. Wenn man die Veranstaltungen bewerkstelligt hat, so kann man sicher sein ein gutes und fundiertes Grundwissen erlangt zu haben.
Hat man die Basics drauf, dann kann man sich in Projekten verwirklichen....Erfahrungsbericht weiterlesen

Zu klein für den eigenen Anspruch

Medieninformatik

2.9

Ich habe aus pragmatischen Gründen den Bachelor in Medieninformatik in Weimar gemacht, mit dem Ziel ein Grundlagenstudium in der Informatik mit klarem Schwerpunkt auf Visualisierung, Computergrafik und Interfacegestaltung zu erwerben.

Der Studiengang bietet mehr oder weniger den Inhalt eines SEHR angewandten Informatikstudiengangs. Die Mathematik- bzw. Algorithmikmodule sind aber arg abgespeckt und nicht vergleichbar mit dem, was man üblicherweise in einer (auch angewandten) Infor...Erfahrungsbericht weiterlesen

Klein aber fein, Projektstudium ist großartig!

Medieninformatik

4.6

Vielleicht nichts für jeden. Weimar ist ne Kleinstadt mit allen Vor- und Nachteilen, die Studenten prägen das Leben und es fällt einfacher, wenn man selbst aktiv wird und Kontakte knüpft. Dann stehen einem alle Möglichkeiten offen.

Die Fakultät ist sehr familiär und man kommt schon als Bachelorstudent in Kontakt mit Forschungsthemen der Professuren und kann auch aktiv in Projekten daran mitarbeiten. Es ist weiterhin einfach interessante Hiwi-Stellen zu bekommen. Man sollte jedoch...Erfahrungsbericht weiterlesen

Tolle Uni, familiäre Atmosphäre, traumhafte Stadt

Medieninformatik

4.4

Das Leben in Weimar ist wunderbar, wenn man nicht täglich Party braucht. Eine wunderschöne kleine Stadt im grünen Herzen Deutschlands, viel Kultur, schöne Natur und besonders kreative Menschen. Die Geschichte des Bauhaus lebt in dieser Uni auf!

Der Studiengang ist klein, aber die Dozenten sind sehr motiviert, sie geben dir eine Chance, das Studium abzuschließen. Aber es ist sehr arbeitsaufwendig, man bekommt nichts geschenkt und weiß am Ende, wofür man seinen Abschluss bekommen hat. Mich hat das Studium sehr weitergebracht.

Aber das, was nach sieben Jahren in Weimar hängen bleibt sind Erinnerungen an eine wunderbare Studentenzeit, tollen Partys in der M18 und dem Gefühl, dort zu leben, wo andere Urlaub machen. Weimar ist auf alle Fälle ein Leben wert :)

Klein, aber oho!

Medieninformatik

4.0

Das Medieninformatikstudium an der Bauhaus-Universität Weimar ist im Vergleich zu vielen anderen Medieninformatikstudiengängen eher technisch orientiert. Wirkliche Module im Bereich "Medien" sind nur spärlich vorhanden, dafür ist es möglich sich ab dem 4. Semester für Wahlmodule in anderen Studienfächern oder Fakultäten einzuschreiben.
Die ersten drei Semester sind Grundstudium. Hier werden Grundlagen vermittelt. Oftmals wird vergessen, dass die Mathematik auch eine große Rolle in der Inf...Erfahrungsbericht weiterlesen

Familiäre Uni

Medieninformatik

3.5

Für mich gehört zu einem Medien bezogenen Studium einfach mehr dazu , die Lehrinhalte sind doch sehr trocken . Die Uni ist sehr klein und familiär jedoch liegen die Uni Häuser mitten in der Stadt , doch auch hier ist alles sehr klein gehalten . Meine Klasse hat 15 - 20 Leute die Räume sind klein, Vorlesungen finden in Kellerartigen Räumen statt.

Keine Freiheit

Medieninformatik

3.3

Man kann sich leider nicht selber die Zeit und den Stundenplan einteilen , auch die Räume sind sehr klein ..Man kommt sich vor wie in einer Klasse,da doch alles sehr klein ist . Für mich ist das sehr befremdlich wer es jedoch mag in einem familiären Umfeld zu lernen , der ist hier richtig.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 2
  • 2
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.4
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.1
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.6

Weiterempfehlungsrate

  • 50% empfehlen den Studiengang weiter
  • 50% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte