Bericht archiviert

Gut, wenn man weiß was man machen will

Medieninformatik (M.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Gesamtbewertung
    3.8
Medieninformatik ist der "traditionellere" der Masterstudiengänge an der Fakultät DM, so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass es hier sehr viel weniger Baustellen gibt als beispielsweise in 'Design Interaktiver Medien'.

Ein Großteil der Vorlesungen sind nützlich, relevant, und werden auf einem Niveau gehalten, dass ich aus einem Masterstudiengang erwarte. In eben diesen Veranstaltungen finden sich die sehr guten Professoren und Dozenten der Fakultät wieder. Auf Kritik wird schnell eingegangen, der Jahrgang direkt unter uns hat erfreulicherweise schon viele dieser Besserungen mitbekommen.

Leider stehen und fallen die Veranstaltungen bei DM häufig mit dem Personal. Oft hat man das Gefühl, Vorlesungen werden nicht nach Relevanz für den Studiengang, sondern nach Vorlieben und Tätigkeitsfeldern der Dozenten ausgewählt. Besonders negativ stach für mich ein einstündiger Vortrag über die korrekte Bedienung eines Arduino-Boards heraus; nicht nur etwas, was jeder Informatik-Bachelor mit einer Hand auf dem Rücken und verbundenen Augen in 20 Minuten selbst erlernen könnte, sondern auch etwas, dass für den Rest der Veranstaltung keine weitere Bedeutung hatte.

Wie im Bachelor auch, versucht MIM von jeder Unterdisziplin der Medien etwas mitzunehmen und schafft dies mal mehr mal weniger elegant. In den zwei (!) Semestern in denen Vorlesungen stattfinden, gibt es Veranstaltungen zu Videoproduktion, Game Design, Massiv-parralleler Datenverarbeitung, Interkationsdesign, logischer und funktionaler Programmierung und vielleicht noch ein wenig 3D-Modellierung und MoCap. Wer hier erwartet, es geht in einer dieser Veranstaltungen in besonderem Maße in die Tiefe, der sollte vielleicht einen spezialisierteren Studiengang wählen. Das bedeutet nicht, dass die Vorlesungen nicht auf hohem Niveau gehalten werden, aber es bedeutet dass einige Teilbereiche jeder Banche im besten Fall überflogen und im schlimmsten Fall komplett ignoriert werden.

Eine künstlerische oder kunsthistorische Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Medium fand an der Fakultät DM noch nie wirklich statt, und das daraus resultierende fehlende Verständnis äußert sich in teils arg naiven Projektarbeiten. Der Fokus liegt ganz klar auf Funktion vor Aussagekraft, was grundsätzlich eine vertretbare Position ist. Ich selbst habe außer einem LK Kunst in der Schule keinerlei künstlerische Ausbildung, und wenn es mir schon teilweise die Zehnägel verbiegt, dann will ich nicht wissen wie es anderen geht.

Grundsätzlich bin ich trotz allem zufrieden mit dem Studiengang. MIM bildet, in gewisser Weise, die Brücke zwischen dem klassischen Informatik-Studium und einem doch eher "Learning-by-doing"-geprägten Mediensektor. Absolventen haben meiner Erfahrung nach keine größeren Lücken in ihrer Informatik- und Programmier-Ausbildung, es fällt ihnen jedoch leichter, dieses Wissen auf andere Bereiche zu übertragen. Für den Beruf kann dies sehr attraktiv sein. Wie mit jedem anderen Studium auch, sollte man jedoch vorher wissen, was man am Ende in der Hand haben will. Wer sich für MIM mit dem Ziel bewirbt, orientierung im Mediensektor zu finden, der sollte vielleicht über einen zweiten Bachelorstudiengang nachdenken. Für sowas ist mit 3 Semestern Regelstudienzeit schlicht und einfach die Zeit zu knapp.

3,5
Tipp: Weiterführende Informationen zum Studium hier!
  • Gute Veranstaltungen überwiegen, Technik ist aktuell und funktioniert sogar meistens, Quasi freier Zugang zu den Laboren, Bibliothek ist Top
  • Unfokussierter Lehrplan, Projektarbeiten werden in einigen Fällen sehr spärlich betreut

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

5.0
Florian , 29.01.2020 - Medieninformatik
4.5
Lukas , 17.07.2018 - Medieninformatik
4.5
Sabine , 23.03.2018 - Medieninformatik
4.0
Tanja , 17.07.2017 - Medieninformatik
4.0
Andreas , 13.07.2017 - Medieninformatik
4.7
Verena , 08.07.2017 - Medieninformatik

Über Isaac

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 4
  • Studienbeginn: 2016
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Furtwangen im Schwarzwald
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 1,9
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 13.07.2017