Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation (M.A.)

Studiengangdetails

Das Studium "Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation" an der staatlichen "Uni Magdeburg" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Magdeburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 15 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 682 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Master of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Magdeburg

Letzte Bewertungen

3.8
Annika , 17.06.2019 - Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation
4.2
Julia , 16.03.2019 - Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation
4.8
Juliane , 22.03.2018 - Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

Alternative Studiengänge

Medienbildung und pädagogische Medienarbeit
Bachelor of Arts
Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam
E-learning und Medienbildung
Master of Arts
Pädagogische Hochschule Heidelberg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Coole Dozenten, mangelhafte Organisation

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.8

- Lerninhalte die man nach seinem eigenen Interessengebiet aussuchen kann
- kaum Klausuren, dafür Hausarbeiten, Vorträge und Filmdrehs
- lange Korrekturzeiten
- verwirrende Organisation
- es gibt allerdings auch Pflichtveranstaltungen wie z.B Informatik
Beispiele an möglichen zu erbringenden Studienleistungen:
Film für die Videoexpo, Konzeption eines Escaperooms, Konzeption einer Projektwoche in einer Schule, Analyse von Computerspielen...

Humanwissenschaftliches Studium mit Medienkompeten

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

4.2

Medienbildung in Magdeburg ist ein ziemlich umfangreiches Studium, dass sowohl erziehungswissenschaftliche Inhalte behandelt, als auch ganz praktisch in der Informatik, Medienwissenschaft und Filmtechnik weiterbildet.

Die Organisation ist verständlich, man muss aber selbst hinterher sein.

Leistungen werden hauptsächlich in Form von Vorträgen und schriftlichen Hausarbeiten erbracht. Klausuren gibt es außer in Informatik nicht.
Statt einer schriftlichen Hausarbeit darf man auch andere Formen wählen. Podcast, Videoessay oder Website sind genauso möglich wie die klassische Hausarbeit. Um eine schriftliche Reflektion kommt man aber nicht drum rum.

Magdeburg ist zwar nicht die schönste Stadt, aber Studenten freundlich und die Uni ist wirklich cool.

Vielseitig und kreativ

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

4.8

Das Studium ermöglicht einen umfangreichen Einblick in diverse Bereiche der Medienbildung, sowohl theoretisch, als auch anhand zahlreicher Beispiele.
Das Studium fördert das Interesse an den sich wandelnden gesellschaftlichen Strukturen, die stark (immer stärker) durch die Medien geprägt werden.

Selbstorganisation ist alles!

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.2

Das Studium hat einen großen Theoriebezug mit ein paar praxisbezogenen Projektarbeiten. Alles in allem gut zu meistern aber da dich keiner an die Hand nimmt, muss man eben selbst top organisiert sein und teilweise ewig den Dozenten hinterherlaufen. Dafür ist Magdeburg sehr studentenfreundlich und bietet viel Kultur und Unterhaltung.

Studieren im Grünen

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.2

Der Studiengang Medienbildung bietet im Bachelor zahlreiche interessante und abwechslungsreiche Kurse die aber im Master stark nachlassen. Wenn man seinen Bachelor bereits in diesem Bereich gemacht hat, kein Problem. Allerdings fehlen einem zahlreiche Komponenten wenn man seinen ersten Studienabschluss vorher an einer anderen Einrichtung absolviert hat. Die Lehrveranstaltungen sind anspruchsvoll und teilweise auch sehr informativ, andererseits liegt hier auch ein starker Schwerpunkt auf Informat...Erfahrungsbericht weiterlesen

Zu empfehlen!

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

4.2

Nette Profs und wiss Mitarbeiter. Ein sehr interessanter und familiärer Studiengang. Vertiefende Einblicke in die Medienbildung und in Forschungsmethoden werden gegeben und als konsekutiven Masterstudiengang zu empfehlen!
Dennoch: Der Studiengang ist das, was man draus macht!

Interessante Rundumbildung

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.8

Besonders im Bachelor lernt mal alles rund um Medien - Historie, praktischer Umgang, Bildungspotenziale, Programmierung.
Im Master ist der Fokus mehr auf dem Forschungsaspekt und man kann sich mehr spezialisieren auf eine Fachrichtung. Bereue meine Wahl in keinem Fall!

Klein aber fein

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.2

Guter Studiengang, der sich mit der Schnittstelle Informatik und Pädagogik beschäftigt. Aber kann nur jedem empfehlen viel nebenbei zu machen, dann zieht man tatsächlich einen optimalen Nutzen aus dem Studium. Vieles wird sich von Studierenden an Techniken selbst beigebracht und ist nicht Teil des Lehrplan.

Pädagogik abseits des Frontalunterrichtes

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.0

Während des Studiums erlernt man, dass Computerspiele sehr wohl im Unterricht eingesetzt werden können, dass Filme mehr sind als bewegte Bilder auf einer Leinwand. Der Umgang mit Medien schult auf so vielen Ebenen und das tollste dabei ist es macht auch noch Spaß :) Wer wollte denn nicht schon immer mal ganz offiziell im Unterricht zocken?

Viel praktischer Bezug im familiären Studiengang

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

Bericht archiviert

Behandelt werden interessante und gesellschaftlich relevante Themen, die sich jedoch im Laufe des Studiums zu oft wiederholen. Besonders Computerspiele stehen an der täglichen Tagesordung und lassen sich kaum umgehen. In den letzten Jahren hat sich das Angebot besonders in der Vielseitigkeit verbessert und wird immer umfangreicher. Die Professoren sind stets bemüht zu helfen, sehr freundlich und locker. Es lassen sich mit etwas Angegement sehr gute Noten erzielen und das familiäre Klima im Studiengang ist sehr angenehm. Bei dem Studiengang Medienbildung ist viel praktischer Bezug vorhanden und besonders der Bachelor versteht es sehr gut "learning by doing" in realen Settings zu erproben.

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 10
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 15 Bewertungen fließen 9 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter