COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Kurzbeschreibung

Medienpädagog*innen begleiten Menschen aller Altersgruppen sowie aller sozialen und kulturellen Zugehörigkeiten im Umgang mit analogen wie digitalen Medien. Sie unterstützen Mediennutzer*innen, einen verantwortungsvollen und selbstbestimmten Umgang mit Medien zu erwerben. Dies gilt insbesondere für digitale Medienkulturen, ihre ästhetischen Erscheinungsformen und Techniken sowie die mit ihnen verbundenen Kommunikationsformen. Mit dem Studium erwerben Studierende allgemein- und medienpädagogische, medientechnische und medienästhetische Fachqualifikationen für die professionelle Tätigkeit in verschiedenen sozialen Handlungsfeldern.

Zwei Lernorte: Hochschule und soziale oder pädagogische Einrichtung ermöglichen eine enge Verbindung von Theorie und Praxis. Das Studium findet an drei Tagen in der Hochschule und an zwei Tagen in einer selbstgewählten Praxis- bzw. Ausbildungseinrichtung statt. Praxiserfahrungen werden wissenschaftlich reflektiert und Theorie wird in der Praxis erprobt.

Letzte Bewertung

4.5
Johannes , 08.02.2020 - Medienbildung und pädagogische Medienarbeit

Duales Studium

Regelstudienzeit
9 Trimester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Studierende setzen sich in praktischen Seminaren mit ästhetischen Prinzipien und Gestaltungsmitteln auseinander. Sie erproben Aufzeichnungsverfahren und Bearbeitungsmöglichkeiten wie etwa Bildbearbeitung- und -optimierung, Filmschnitt oder Vertonung. Bestandteil der Professionalisierung sind darüber hinaus Grundlagen der Programmierung und Interface-Design. Die Studierenden befassen sich mit Computerspielen und Gamification-Anwendungen und entwickeln Kompetenzen im Hinblick auf deren pädagogische Anwendung. In interdisziplinären Workshops werden weitere ästhetisch-kreative Praxen kennengelernt und erprobt.

In den Bereichen Medienwissenschaft und Mediensoziologie werden Grundlagen der Medienbildung, Medienwissenschaft und Medienkulturen sowie sich wandelnde mediale & digitale Lebenswelten thematisiert. Darüber hinaus werden Medienorganisationen und Mediendidaktik betrachtet.

Voraussetzungen

Die Zulassung zu unseren Studiengängen erfolgt NC frei, jedoch mit Aufnahmeverfahren.

In fünf Schritten zum Studienplatz:

  1. Schriftliche Bewerbung mit Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  2. Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bzw. zu einer Eignungsprüfung durch die FHCHP
  3. Erfolgreiche Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch bzw. an einer Eignungsprüfung des gewählten Studiengangs
  4. Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einer sozialen Einrichtung
  5. Abschluss des Immatrikulationsvertrages
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintertrimester
Standorte
Potsdam
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studierende erwerben Kompetenzen in den Bereichen Medienbildung und Medienerziehung mit Themen wie etwa Medienpädagogik in sozialen und pädagogischen Handlungsfeldern, ästhetisch-digitale Gestaltung und inklusive Medienbildung.

Studierende werden befähigt, kompetent und diversitätsbewusst mit Adressat*innen in unterschiedlichen Feldern der Sozialen Arbeit und der Pädagogik zusammenzuarbeiten. Sie erwerben vertieftes Wissen aus den Disziplinen Soziale Arbeit, Elementarpädagogik und Heilpädagogik sowie Kenntnisse aus den relevanten Bezugswissenschaften (Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie und Politik). Inklusion und Teilhabe bilden dabei Querschnittsthemen. Grundlagen der empirischen Sozialforschung und des Sozialmanagements sowie Rechtsgrundlagen pädagogischer und sozialer Arbeit ergänzen das Curriculum. Es können arbeitsfeldspezifische Schwerpunkte gesetzt werden.

Quelle: Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam 2020

Absolventen*innen dualer Studiengänge sind Akademiker*innen mit dreijähriger Berufspraxis. Sie sind pädagogische Fachkräfte mit einer Spezialisierung auf ästhetische Praxen und kulturelle Bildung in Handlungsfeldern der Elementarpädagogik und der Sozialen Arbeit. Sie arbeiten insbesondere in Kitas, Horten, Schulen, Einrichtungen der teilstationären und stationären Hilfen zur Erziehung, Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und der offenen Jugendarbeit.

Weitere Tätigkeitsfelder sind Einrichtungen der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen und Einrichtungen der Senior*innenarbeit.

Quelle: Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam 2020

Im Gegensatz zu staatlichen Hochschulen erhält die FHCHP als private Hochschule keinerlei Förderung oder Zuschüsse durch das Land und muss deshalb zur Sicherung des Lehr- und Wissenschaftsbetriebes Studiengebühren erheben.

Ein dualer Studiengang ist eine Einheit aus den Studienphasen an der Hochschule und den praktischen Tätigkeitsphasen in einem Praxisbetrieb. Mit den Praxisbetrieben schließen die Studierenden sozialversicherungspflichtige Ausbildungs- bzw. Anstellungsverträge. Für diese Tätigkeit erhalten die Studierenden ein reguläres Gehalt.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Finanzierungsmodell. Mit dem Finanzierungsmodell finanziert sich das Studium quasi von allein. Die Studiengebühren müssen deshalb nicht aus eigener Tasche bezahlt werden.

Quelle: Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam 2020

Videogalerie

Studienberatung
Sven Schimke
Zentrale Studienberatung
Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam
+49 (0)331 2313 439

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bewertungen filtern

Medienbildung FHCHP

Medienbildung und pädagogische Medienarbeit

4.5

Ich nehme Hermannswerder als einen sehr angenehmen Lernort wahr. Eine junge Hochschule mit dem noch jüngeren Studiengang der Medienbildung. Super Dozenten auch in der Soziologie und Pädagogik. Wer studieren möchte, sollte sich im Klaren sein, dass das keine Aus- oder Weiterbildung ist. Der vermittelte Inhalt ist greifbar, wenn ihr euch damit beschäftigt. Studium halt. An der Hochschule können sich die Studierenden gut einbringen. Das wird auch erwartet.
Bis jetzt gute Erfahrungen. Organisatorisch manchmal nicht ganz einfach. Das kann aber durch Eigeninitiative kompensiert werden.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    5.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.5

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 06.2020