Studiengangdetails

Das Studium "Medien- und Kulturwissenschaft" an der staatlichen "Uni Düsseldorf" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Düsseldorf. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 44 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1480 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Bibliothek und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
83% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
83%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Düsseldorf

Letzte Bewertungen

3.0
Marie , 29.07.2018 - Medien- und Kulturwissenschaft
3.7
Elena , 09.06.2018 - Medien- und Kulturwissenschaft
3.8
Julia , 29.04.2018 - Medien- und Kulturwissenschaft

Alternative Studiengänge

Angewandte Medien- und Kulturwissenschaft
Master of Arts
HoMe - Hochschule Merseburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Spannende Inhalte und veraltete Verwaltung

Medien- und Kulturwissenschaft

3.0

Der Studiengang ist spannend, aber auch sehr theorielastig. Ziel ist eher, in die Forschung zu gehen.
Die Dozent*innen sind i.d.R. sehr nett, hilfsbereit und fair.
Scheine müssen leider immer noch persönlich abgeholt werden. Bald soll wohl aber auch dieser Vorgang digitalisiert werden.

Meine ganz persönlichen Lehrjahre

Medien- und Kulturwissenschaft

3.7

Die Erfahrungen mit meinem Studium und dem Unileben sind durchweg positiv. Man hat kreative, inspirierende und zum Großteil positive Menschen um einen herum, mit denen das Lernen und die Vorbereitung auf alles was da noch so kommt einfach Freude bringt. Vielen Dank dafür!

Praktiker? Halt! Stop!

Medien- und Kulturwissenschaft

3.8

Dieser Studiengang ist ganz klassisch geisteswissenschaftlich: Theoretisch! Allerdings immer am Puls der Zeit. Wer gerne etwas Praktisches über bestimmte technische Programme und Medienberufe lernen möchte, kommt hier nur bedingt auf seine Kosten.
Die meisten Seminare sind Diskussionsforen, in denen oft sehr aktuelle Themen zusammen mit Kultur- u. Medientheorien heiß diskutiert werden.
In den Augen vieler ehemaliger Kommilitonen war das größte Manko immer die hohe Eigenmotivation, die man für diesen Studiengang und seine beruflichen Perspektiven mitbringen musste, denn dieser Bachelor bildet nun mal vor allem Wissenschaftler aus, keine Medientechniker. Allerdings sind sich auch alle MeKuWi's darin einig, dass man hier vor allem für sich und über sich selbst sehr viel lernt. Es ist gewissermaßen eine Bewusstseins erweiternde Erfahrung ;)

Viel Philosophie, wenig nützliches Wissen

Medien- und Kulturwissenschaft

3.0

In den Seminaren werden hauptsächlich Texte gelesen, die sehr philosophisch sind. Im Anschluss wird dann darüber gesprochen. Man erfährt wenig nützliches Wissen für das spätere Berufsleben. Einzig bei den Praxisseminaren, da sind die Plätze jedoch begrenzt. Das Seminarangebot ist eher mau. 

Irgendwas mit Medien

Medien- und Kulturwissenschaft

4.0

Viele Wahlmöglichkeiten. Theorie und Praxis sind gut ausgeglichen. Ja, auch hier werden viele Texte gelesen (Philosophisches Fach). Die meisten Dozenten sind auf Augenhöhe mit den Studierenden. Es gibt einige Wochenend Seminare, die den Stundenplan unter der Woche erleichtern.

Mehr philosophische Kultur - weniger Medien

Medien- und Kulturwissenschaft

3.7

Die Kurse sind alle sehr textbasiert und philosophisch. Teilweise hätte ich aber auch gerne mal ein paar Fakten über die Medienwelt von heute, als nur zu hören was Platon und Freud gedacht haben. Bisher ging nur der Kurs “Filmwissenschaftliche Methoden” in die Richtung. Da man viele Kurse im Wahlpflichtbereich belegen muss kann man das aber gut mit den Einführungskursen aus Medien und Kommunikationswissenschaften ausgleichen. Dann hat man den Gesamtüberblick: Medien und Kultur.
Toll sind die Praxis - Blockseminare, in denen man dank gut ausgestattetem Medienlabor und Privatdozenten von WDR und Co viel selbst machen kann.

Gut für Leute, die noch orientierungslos sind

Medien- und Kulturwissenschaft

3.0

Nach dem Abi wusste ich nicht welche Richtung ich beruflich einschlagen wollte. Bin dann zur Studienberatung und hatte die Wahl zwischen BWL und MeKuWi. Wer gerne liest, kulturell und soziologisch interessiert ist und gerne mit verschiedenen Medien arbeitet, kann hier nichts falsch machen. Es gibt viele Möglichkeiten für Projekte und Praktika.

Bin zufrieden

Medien- und Kulturwissenschaft

3.4

Ich bin erst im ersten Semester, deshalb kann ich noch nicht all zu viel sagen, aber bis jetzt bin ich echt zufrieden. Die Seminare finde ich spannend und auch die Tatsache, dass wir eine neue Sprache lernen erfordert zwar viel Aufwand, aber ist eine super Chance.

Bachelor of Hearts

Medien- und Kulturwissenschaft

3.5

Medien- und Kulturwissenschaft, liebevoll auch Mekuwi genannt, ist kein Studiengang für jedermann. Die Denkschule ist eine sehr philosophische und die Texte höchst anspruchsvoll und viel an der Zahl. Nichtsdestotrotz absolut empfehlenswert, weil es den Horizont wirklich um einiges erweitert, die Dozenten alle spitze sind, die Themen der Texte teilweise sehr aktuell & interessant sind und vor allem die Kommilitonen der absolute Wahnsinn sind.

Mekuwi means family and family means nobody gets left behind. :-)

Weit mehr als Medienbezug

Medien- und Kulturwissenschaft

3.7

Hört man den Begriff „Medien- und Kulturwissenschaft“, so weiß man nicht genau, was hierunter gemeint sein soll. „Irgendwas mit Medien“ denken die meisten. Aber wir MeKuWis machen weit mehr als Medienzeug. Neben philosophischen Theorien zu Kultur, Medien und Ästhetik, finden zahlreiche Praxisseminare statt. Ob man sich für das Schneiden von Videomaterial interessiert, das Radio liebt, oder einfach für den Kulturteil der Zeitung schreiben möchte - bei unserem Institut ist für jeden was dabei!

  • 1
  • 11
  • 27
  • 5
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 44 Bewertungen fließen 30 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 83% empfehlen den Studiengang weiter
  • 17% empfehlen den Studiengang nicht weiter