Kurzbeschreibung

Assistenzsysteme für Autos entwickeln!

Maschinen, Anlagen und Gebäude intelligent automatisieren!

Interdisziplinäre Entwicklungsteams leiten!

Mechatronische Systeme begegnen uns überall. So bestehen immer mehr technische Produkte aus komplexen mechanischen Komponenten, die durch eine leistungsfähige Elektronik in Verbindung mit intelligenter Software gesteuert werden. In einem modernen Auto beispielsweise befindet sich eine Vielzahl von Sensoren, Aktoren und Mikrocontrollern. Diese steuern wichtige Funktionen wie beispielsweise Fahrdynamikregelsysteme, umweltfreundliche Antriebssysteme oder Fahrerassistenzsysteme, die uns den Weg zum autonomen Fahren eröffnen. Das Auto entwickelt sich bereits seit einigen Jahren von einem mechanischen hin zu einem mechatronischen System. Aber nicht nur im Auto, sondern auch in industriellen Anlagen und im eigenen Zuhause wird der Mensch zunehmend von Robotern und moderner Automatisierungstechnik unterstützt. Hierfür entwickeln Ingenieure mechatronische Systeme, in denen Mechanik, Elektronik und Software perfekt zusammenwirken und gestalten so die Zukunft.

Das Studium bietet das Beste aus den drei Welten Mechanik, Elektronik und Informatik. Vielseitig interessierten jungen Menschen eröffnet sich hier die Chance, anwendungsbezogenes Wissen aus diesen drei Fachbereichen zu erwerben. Damit sind Absolventen in der Lage, mechatronische Systeme als Gesamtes zu entwickeln, zu optimieren und zu integrieren.

Letzte Bewertungen

4.0
Anna , 01.03.2019 - Mechatronik
4.5
Mert , 27.11.2018 - Mechatronik
4.2
Jill , 24.02.2018 - Mechatronik

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Inhalte

1. und 2. Semester

  • Grundlagen in
    • Elektronik
    • Informatik
    • Mathematik
    • Mechanik
    • Software-Entwicklung
    • Physik

3. und 4. Semester

  • Fachliche Vertiefungen und Projektarbeiten in
    • Dynamik
    • Sensoren und Aktoren
    • Steuerungs- und Regelungstechnik
    • Signalverarbeitung
    • Software-Engineering
    • Projektarbeiten

5. Semester

  • Praxissemester – vorzugsweise im Unternehmen

6. und 7.

  • Fachliche Vertiefungen in Höhere Regelungstechnik
  • Breites Angebot an Wahlpflichtfächern

Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis)

Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Neugier und Interesse am Zusammenwirken von Mechanik, Elektronik und Informatik
  • Wille, technische Herausforderungen anzunehmen und Ziele konsequent zu verfolgen
  • Neugier auf die kreative Arbeit mit mechatronischen Systemen
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Pforzheim
Hinweise
  • Bewerbungsschluss: 15. Juli
  • Anmeldeschluss freiwilliges Auswahlgespräch: 15. Mai
  • Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich
  • Die Unterrichtssprache ist vorwiegend Deutsch
  • Akkreditierung: ASIIN
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs werden die Studierenden optimal auf die heutigen Anforderungen im Beruf vorbereitet. Die von ihnen erworbene Systemkompetenz und ihre Kenntnisse ermöglichen ihnen die wohl größte Bandbreite an Tätigkeitsfeldern von allen Ingenieurstudiengängen. Es ergibt sich eine Vielzahl an beruflichen Einsatzmöglichkeiten und Karrierechancen in unterschiedlichen Branchen, beispielsweise als Entwicklungsingenieur, Konstrukteur, Testingenieur. Ingenieure der Fachrichtung Mechatronik sind weltweit gefragt. Absolventen steht sowohl ein Berufsweg als hochspezialisierte Fachkraft als auch als integrative Führungskraft offen.

Alumni der Fakultät für Technik berichten aus ihrem Berufsalltag.

Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

"Nach meiner Ausbildung zur Mechatronikerin habe ich mich bewusst für das Bachelor-Studium an der Hochschule Pforzheim entschieden. Die Professoren hier sind sehr engagiert und Studierende profitieren enorm von engen Kontakten zur Industrie. An der Mechatronik begeistert mich die Vielfalt der Themen aus den Bereichen Elektronik, Mechanik und Informatik. Mit dieser Kombination bin ich auch für das spätere Berufsleben ideal aufgestellt."

– Anna-Carina Spindler –


Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

  1. Schritt Orientierungstest (www.was-studiere-ich.de)
  2. Schritt Freiwillige Teilnahme am Auswahlgespräch zur Verbesserung der Zulassungschancen (Anmeldeschluss: 15. Mai)
  3. Schritt Online-Bewerbung über www.hochschulstart.de

Mehr Informationen: https://engineeringpf.hs-pforzheim.de/studieninteressierte/bewerbungsverfahren/

Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

Förderung, Orientierung und Vorbereitung in der Studieneingangsphase:

KATAPULT ist ein maßgeschneidertes, einsemestriges, kostenfreies Vorstudium, das bei der Studienorientierung hilft und umfassend auf die Bachelor-Programme an der Hochschule vorbereitet. Interessenten können sich an der Hochschule orientieren und durch verschiedene Kurse perfekt auf das Studium vorbereiten. Sie haben die Möglichkeit in unterschiedliche Studiengänge hineinzuschnuppern, belegen speziell für das Vorstudium entwickelte Kurse zu Lern- und Arbeitstechniken, besuchen Sprachkurse und beschäftigen sich beispielsweise mit Präsentationstechniken. Im Austausch mit den Dozenten sollen Fachkenntnisse vertieft und Talente gefördert werden.

KATAPULT-Studierenden stehen verschiedene Vorlesungen und Seminare der Fakultät für Technik offen. So können sie ihre Mathematikkenntnisse vertiefen und als angehende Ingenieure auch einen Zeichenkurs in der Fakultät für Gestaltung belegen. In einem interdisziplinären Lehrplan arbeiten die Fakultäten für Technik, Gestaltung und Wirtschaft und Recht eng zusammen und bieten gemeinsam erste Einblicke in die vielfältigen Studiengänge der Hochschule.

Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

Videogalerie

Studienberatung
Jutta Bäzner
Studienberatung
Hochschule Pforzheim
+49 (0)7231 286065

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Ein Mechatronik Studium ist interdisziplinär ausgerichtet. Es sind verschiedene Fachbereiche beteiligt, zum Beispiel die Elektrotechnik, Informatik und der Maschinenbau. Das Studium bereitet Dich darauf vor, mechatronische Systeme, wie zum Beispiel Digitalkameras, automatisierte Getriebe, Roboter oder Antiblockierungssysteme für Fahrzeuge, zu planen und zu entwickeln.

Mechatronik studieren

Bewertungen filtern

Verschiedenste Berufsbilder

Mechatronik

4.0

Der Grund wieso ich Mechatronik studieren wollte: Ich war mir nicht sicher, ob ich Elektrotechnik, Maschinenbau oder Informatik studieren will. Durch das Studium wurde mir klar, was ich will und kann mich darauf super spezialisieren. Man kann sich selbst ausprobieren und so seine Stärken und Schwächen kennenlernen.  

Sehr gute Dozenten

Mechatronik

4.5

Die Technikfakultät hat bis auf wenige Ausnahmen hilfsbereite und fachlich sehr kompetente Dozenten, welche viele wichtige Kontaktpersonen in Unternehmen kennen. Der Lehrveranstaltung sind alle mit ein wenig Aufwand und Anwesenheit in den Vorlesungen machbar

Abgeschlossen

Mechatronik

4.2

Wer sich ranhält schafft auch das studium. Sportangebote sind super. Die Professoren immer daran interessiert einem alles nötige zu vermitteln, läuft auf mindestens 8 Klausuren innerhalb zwei Wochen hinaus. Gute Verbindungen in die Wirtschaft und Möglichkeit den Doktor zu machen

Kurzer Erfahrungsbericht nach dem 1.Semester

Mechatronik

Bericht archiviert

Sehr gute Studieninhalte, erfahrene Profesoren bei denen auch fragen und Mitarbeit erwünscht ist.
Es besteht die Möglichkeit sein eigenes Wissen miteinzubrignen. 
Sehr gutes Campusleben, gute Studentenorganosationen und gute BIB.
Ausstattung könnte etwas besser sein.
Genauso die Parksituation diese ist leider schrecklich.

Sehr zufrieden

Mechatronik

Bericht archiviert

Ich studiere hier in Pforzheim sehr gerne. Es macht spaß und die meisten der Dozenten vermitteln ihr wissen sehr gut und versuchen jeden Studenten durch die klausurphase zu bekommen. Die labore, welche man im Laufe des Semesters hat, vermitteln zusätzlich zur Theorie noch gute Praxis. Parkplatz und Stadt selbst sind das einzige negative.

Recht klein

Mechatronik

Bericht archiviert

Anspruchsvolle Vorlesungen.
Zum Teil sehr gute Prof s, zum Teil schlechte, die keine Vorlesungen halten können.
Praxisbezug durch verschiedene Labor Veranstaltungen und kleine Kurs Anzahl mit maximal 70 Studenten. Klausuren zum Teil, trotz selbst geschriebene Formelsammlung. Campus recht klein und bietet nicht viel. Studium ist allgemein gehalten sodass man mit den Wahlfächern in die gewünschte Richtung orientieren kann.

Empfehlung/ Meinung

Mechatronik

Bericht archiviert

Sehr gute Studien Möglichkeit durch motivierte/ junge Professoren und kleinen Lerngruppen. Hauptaspekt ist die aktive Teilnahme an der Vorlesung und der direkte Kontakt zu den Lehrkräften. Leider schlechte Zusammenarbeit zwischen den Fakultäten und wenig Wahlmöglichkeiten. Mechatronik entwickelt sich jedoch als junger Studiengang die ganze Zeit weiter und arbeitet daran.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.7
  • Lehrveranstaltungen
    4.3
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.7
  • Gesamtbewertung
    4.2

Von den 7 Bewertungen fließen 3 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte