Geprüfte Bewertung

Praxisintegriert studieren oder Doppelbelastung?

Mechatronik/Automatisierung (B.Eng.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Digitales Studieren
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.4

Zunächst einmal zum generellen Konzept des Studiengangs. Jedes Semester ist in zwei Phasen geteilt, eine Praxisphase (arbeiten im Betrieb) und eine Theoriephase (Vorlesungszeit).
Grundsätzlich soll dieses Modell Praxis und Theorie verbinden und somit tiefe, fachliche Kompetenzen bilden. Dazu aber später mehr.
Die Fachhochschule selber ist sehr modern und gut ausgestattet. Die Bibliothek ist umfangreich und bietet auch ein großes digitales Angebot.
Im ganzen kann die FH Bielefeld überzeugen.


Nun aber zum Studiengang.
Bereits vor meinem Studienbeginn habe ich mich umfassen informiert (dachte ich) und habe ebenfalls Informationsveranstaltungen der FH besucht. Hier wurden immer die beiden Phasen strikt getrennt. Also arbeiten in der Praxisphase und lernen in der Theoriephase. Natürlich war mir auch vorher bewusst, dass ich mich teilweise in der Praxisphase auf die Theoriephase vorbereiten muss. Anfangs war ich begeistert von dem Konzept und empfand es als "perfekt" für Menschen die Praxis und Theorie vereinigen wollen.
In der Praxisphase wurde ich von meinem Betrieb gut unterstützt und ausgestattet. Ebenfalls könnte ich viele Erfahrungen sammeln. Eine schöne Abwechslung zur theoretischen Lehre.
In der Theoriephase (in Zeiten von Corona) wurde digital gelehrt. Grundsätzlich hat das alles prima funktioniert. Einzig die Praktika waren etwas umständlicher. Es wurde sich gut um die Studierenden gekümmert und es wurden viele Unterstützungsangebote geschaffen. Die Vorlesungen und Seminare sind ansprechen und lehrreich. Ebenso werden viele zusätzliche Lehrmittel zur Verfügung gestellt
Aber nun zur Eingangs gestellten Frage.
Meine Erwartungen an das Studienmodell wurden leider nicht erfüllt. Insgesamt wird das Studium für mich immer mehr zur Doppelbelastung. Anfangs geforderte Vorbereitungen werden immer mehr zu vollständigen Bearbeitung der Vorlesungen in der Praxisphase. Teilweise müssen Klausurrelevante Leistungen während der Praxisphase erbracht werden. Somit muss ich neben der praktischen Tätigkeit auch noch Vorlesungen selber vorbereiten und bearbeiten. Mittlerweile habe ich eine 65 - 70h Woche. Zeit für Hobbys oder generelle Freizeit kommen hier zu kurz.
Insgesamt lege ich jedem der ein solches Studium interessant findet ans Herz sich dies gut zu überlegen. Ich hatte mir das Studium anders und besser organisiert vorgestellt. Ebenso hatte ich den Stundenumfang als nicht zu umfangreich eingeschätzt. Kommuniziert wurde das bei den Informationsveranstaltung der FH so im Detail nicht. Generell wurden eigentlich nur die Vorteile beschrieben.
Urlaub zum Entspannen sind in der Praxisphase eigentlich nicht möglich da man ja die Vorlesungen bearbeiten muss. Ich bin ehrlich gesagt von dem Studienmodell enttäuscht und hätte mich aus heutiger Sicht eher für ein Vollzeitstudium entschieden, auch wenn ich sehr zufrieden in meinem Betrieb bin.
Zusammenfassend ist ein praxisintegriertes Studium eher eine Doppelbelastung als eine schöne Erfahrung.

Jonas hat 14 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
    Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln finde ich sehr gut.
  • Gibt es ausreichend Sitzplätze in den Hörsälen?
    Ich habe nie ein Problem damit, einen Sitzplatz im Hörsaal zu finden.
  • Wie gepflegt sind die Toiletten?
    Ich freue mich über die sehr sauberen Toiletten.
  • Wie schätzt Du den Ruf Deiner Hochschule ein?
    Für mich ist der Ruf unserer Hochschule ganz okay.
  • Fährst Du mit dem Fahrrad zur Hochschule?
    Mit dem Fahrrad fahre ich eigentlich nie zur Hochschule.
  • Kommen die Dozenten aus der Praxis?
    Ein paar meiner Dozenten kommen sogar aus der Praxis.
  • Gibt es eine Anwesenheitspflicht?
    In manchen Kursen habe ich eine Anwesenheitspflicht.
  • Wie hoch ist das Lernpensum?
    Das Lernpensum bezeichne ich als sehr hoch.
  • Ist die Studiengangsleitung gut erreichbar?
    Die Erreichbarkeit der Studiengangsleitung finde ich sehr gut.
  • Hast Du während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant?
    Ich habe während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant.
  • Würdest Du diesen Studiengang nochmal wählen, wenn Du eine Zeitmaschine hättest?
    Wenn ich eine Zeitmaschine hätte, würde ich diesen Studiengang nicht nochmal wählen.
  • Hast Du schonmal erlebt, dass Ausländer an Deiner Hochschule diskriminiert wurden?
    Ich habe es noch nie miterlebt, dass Ausländer an meiner Hochschule diskriminiert wurden.
  • Haben Deine Eltern auch studiert?
    Meine Eltern haben nicht studiert.
  • Wie beurteilst Du die Erreichbarkeit Deiner Dozenten?
    Meine Dozenten kann ich nur mit etwas Glück erreichen.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.4
Philipp , 02.07.2021 - Mechatronik/Automatisierung
4.6
Jonas , 02.11.2020 - Mechatronik/Automatisierung
3.7
Felix , 09.07.2020 - Mechatronik/Automatisierung
4.3
Concern , 19.03.2020 - Mechatronik/Automatisierung
4.2
Maurice , 25.03.2018 - Mechatronik/Automatisierung
4.2
Vivienne , 31.10.2017 - Mechatronik/Automatisierung
2.8
Frederic , 05.05.2016 - Mechatronik/Automatisierung

Über Jonas

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Männlich
  • Studienbeginn: 2020
  • Studienform: Duales Studium
  • Standort: Standort Gütersloh
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 22.02.2021