Jetzt informieren
Digital studieren – mit Knowhow!
Schon seit 20 Jahren geht die Uni Osnabrück in der digitalen Lehre innovative Wege. Seit dem ersten Digitalsemester in 2020 haben wir unsere Systeme und Angebote kontinuierlich angepasst und optimiert. Ein Team aus Wissenschaft und Praxis sorgt dafür, dass ein Studium aus der Ferne für alle Studierenden möglich ist - und steht bei Fragen und technischen Hürden gerne zur Verfügung.
Jetzt informieren

Kurzbeschreibung

Intensive und individuelle Betreuung der Studierenden ist zentrales Merkmal am Mathematischen Institut. Die forschungsstarken Arbeitsgruppen in Algebra/Diskrete Mathematik, Angewandte Algebra und Datenanalyse, Angewandte Analysis, Geometrie/Topologie und Stochastik bieten den Studierenden vielfältige Möglichkeiten, sich ab dem dritten Semester in einem Gebiet der Mathematik zu vertiefen. Neben klassischen Anwendungsfächern, wie BWL, Informatik, Physik oder VWL, kann man hier Angewandte Systemwissenschaft, Geoinformatik oder Cognitive Science als weiteres Fach studieren.

Im ersten Studienjahr werden die Grundlagen in Algebra und Analysis gelegt. Daneben ist Informatik im ersten Jahr verpflichtend. Im zweiten Jahr wird Wahrscheinlichkeitstheorie und Numerische Mathematik studiert. Hinzu kommt die Belegung im mathematischen Wahlpflichtbereich, der Orientierung zum Bereich der mathematischen Vertiefung ermöglicht. Die Vertiefung gipfelt dann im letzten Studienjahr in der Bachelorarbeit.

Letzte Bewertungen

4.3
Talea , 02.06.2022 - Mathematik (B.Sc.)
3.9
Antje , 01.06.2022 - Mathematik (B.Sc.)
4.3
Nursen , 09.11.2021 - Mathematik (B.Sc.)
3.9
Carina , 09.11.2021 - Mathematik (B.Sc.)
4.7
Maximilian , 24.09.2021 - Mathematik (B.Sc.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Algebra:
Die Algebra beschäftigt sich mit den Eigenschaften von Rechenoperationen. Themen sind insbesondere linearen Gleichungssystemen, Vektorräumen, Matrizen und linearen Abbildungen, Determinanten, Eigenwerte und Eigenvektoren, Normalformtheorie, sowie elementare Theorie von Gruppen, Ringen und Körpern.

Analysis:
Die Analysis beschäftigt sich mit reellen und komplexen Zahlen unter Berücksichtigung der geometrischen, arithmetischen, algebraischen und topologischen Eigenschaften. Zentrale Begriffe dabei sind Konvergenz, Folgen und Reihen. Funktionen werden unter den Apekten Stetigkeit, Differenzierbarkeit, Integralrechnung und Differentialgleichungen untersucht. Wichtige Beispiele sind dabei die Exponentialfunktion und die trigonometrischen Funktionen.

Wahrscheinlichkeitstheorie:
Schwerpunkte der Wahrscheinlichkeitstheorie sind die Kombinatorik, bedingte Wahrscheinlichkeiten und stochastische (Un)Abhängigkeit, Zufallsvariablen, Verteilungen und Dichten. Zentrale Aussagen sind beispielsweise das Gesetz der Großen Zahlen und der zentrale Grenzwertsatz.

Numerik:
Die Numerik beschäftigt sich mit der Entwicklung und der Analyse von Algorithmen zur Lösung von kontinuierlichen mathematischen Problemen. Zentrale Themen sind dabei Fehleranalyse, Lösungsverfahren für Gleichungssysteme, Interpolation, Approximation und numerische Integration.

Wahlpflichtfach:
Im Wahlpflichtfach lernen die Studierenden verschiedene Teilgebiete der Mathematik kennen, aus dem Sie dann ein Thema für ihre Abschlussarbeit entwickeln. Diese Themen spiegeln dabei die Forschungsinteressen des Instituts wieder und können aus Bereichen wie Warteschlangentheorie, Lagerhaltungsmodelle, Kombinatorik, mobile Netzwerke, Geometrie, schnelle Algorithmen, Bildgebungsverfahren, maschinelles Lernen, Statistik, Wahrscheinlichkeitstheorie, Homotopietheorie, Algebraischer K-Theorie und vielen weiteren gewählt werden.

Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife oder eine besondere Hochschulzugangsberechtigung
Bewertung
89% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
89%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Osnabrück
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
Enger Kontakt zu anderen Studierenden an der Uni Osnabrück
Quelle: Simone Reukauf Fotografie

Videogalerie

Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Uni Osnabrück
+49 (0)541 969 4999

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Akkreditiert durch AQAS

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Ein Mathematik Studium hat nur wenig mit der Schulmathematik zu tun. Es geht vielmehr um das Lösen von Problemen durch mathematische Methoden und Algorithmen. Während des Studiums erwirbst Du Fachkenntnisse, um naturwissenschaftliche, technische und wirtschaftliche Phänomene mathematisch darzustellen. Anstatt zu beobachten, setzt Du Dich aktiv mit der Mathematik auseinander und qualifiziert Dich durch Dein Studium für zahlreiche Tätigkeiten, etwa in der Marktforschung, Hard- und Softwareentwicklung oder Industrie.

Mathematik studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Sehr zufrieden

Mathematik (B.Sc.)

4.3

Das Studium ist sehr anspruchsvoll und nicht mit der Schulmathematik vergleichbar. Man lernt Thema viel intensiver kennen und muss sich die angewandte Mathematik selber herleiten und verstehen, was die weiteren Semester motiviert. Der Lehrbetrieb ist super strukturiert, mit Vorlesungen, Übungen, Tutorien und verpflichtenden Übungsaufgaben meistens in 2 bis 3er Gruppen kommt man gut mit und wird nicht alleine gelassen, so hat man schnell die Möglichkeit auch Kontakte zu knüpfen und...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gutes Grundstudium

Mathematik (B.Sc.)

3.9

Das Studium ist unterteilt in den Pflichtbereich, der im besten Fall 2 Semester (plus ein Kurs im 3.) dauert und dann einen großen Wahlpflichtbereich. Nur dass der Pflichtbereich selten so kurz ist, da man vor allem im 2 Fächer-Bachelor nur Zeit für eine der beiden Komponenten Zeit hat. Empfehlenswert in dem Fall ist, mit Linearer Algebra und analytischer Geometrie anzufangen, nicht mit Analysis.
Im Wahlpflichtbereich gibt es immer eine gute...Erfahrungsbericht weiterlesen

Modulplan bietet keine Vertiefung in Grundlegendem

Mathematik (B.Sc.)

4.3

Es ist sehr aufwändig und zeitintensiv die Grundlagenmodule abzuschließen, jedoch nicht unmöglich. Im AuD Modul fällt man leider zu Opfer des Aussiebeverfahrend der Informatikbezogenen Studiengänge, was mit C++ statt Java nun noch deutlicher zu spüren ist, aber ist ebenso machbar, wenn man nicht den besten Schnitt anstrebt. Ansonsten muss man seine Fertigkeiten soweit trainieren, dass man eine sehr umfangreiche Klausur in einer verhältnismäßig kurzen Zeit schreiben kann. Die restliche Module...Erfahrungsbericht weiterlesen

Aller Anfang ist schwer

Mathematik (B.Sc.)

3.9

Als erstes kann man klar sagen, dass Mathematik an der Uni nicht mit dem Schulfach Mathe in der Schule vergleichbar ist. Man lernt Mathe von einer ganz anderen Seite kennen. So ist es am Anfang auch sehr schwer ins Studium anzukommen, aber sobald man es geschafft hat, kann man nur zufrieden mit sich sein und glücklich. Wer sich für Mathe begeistern kann und auch keine Probleme damit hat, Freiheit für...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 4
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    4.6
  • Digitales Studieren
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.9

In dieses Ranking fließen 9 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 14 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 89% empfehlen den Studiengang weiter
  • 11% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle:

Header-Bild 1: Universität Osnabrück | Jens Raddatz

Header-Bild 2: Uwe Lewandowski

Profil zuletzt aktualisiert: 07.2022