Digital Readiness Ranking Die besten Hochschulen für ein digitales Studium zu Corona-Zeiten hier.
Bericht archiviert

Überteuertes Studium mit schlechter Organisation

Business Administration (MBA)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    2.0
  • Organisation
    1.0
  • Gesamtbewertung
    2.6
Was soll man sagen... von Tag 1 des Studiums gab es Probleme. Es fing damit an, dass die Räume nicht groß genug waren oder Technik nicht funktioniert hat (Kinderkrankheiten im neuen Gebäude, das kann ich noch verstehen).

Die Lehrveranstaltungen waren ok, nicht wirklich anspruchsvoll aber mit interessanten Dozenten und guten Themen. Der Aufwand war überschaubar, so dass man ohne großes Lernen eine 2 als Abschlussnote bekommen hat.

Was wirklich störend war, war die Organisation. Die Studiengangsleitung hat kein Interesse an den Studenten und kümmert sich um nichts. Die organisatorische Leitung ist völlig überfordert und hat in 2 Jahren 3 mal gewechselt.
Klausuren werden falsch angekündigt, es wird nicht kommuniziert, ob eine Klausur open-book ist oder nicht (mehrmals vorgekommen), Bücher werden z.T. nach den Vorlesungen versandt und die Anmeldung zum moodle hat über 1 Semester benötigt.... das sind alles nur kleine Details, die das Studium unglaublich nervig gemacht haben.

Das wäre alles zu verschmerzen, würde man nicht Unsummen an Studiengebühren bezahlen und dafür eine gewisse Qualität erwarten.

Eigentlich sehr schade, da dass duale Bachelorstudium der NAK hervorragend ist. Warum man die gleiche Qualität nicht auf das Masterprogramm transferieren kann, ist mir ein Rätsel.
  • Kleine Gruppen, interessante Dozenten, gute Noten
  • Sehr schlechte Orga, überteuert, unflexibel

Kommentar der Hochschule

Die Hochschule hat 2013 einen im Hamburger Hafen am Fischmarkt und dem Cruise Center Altona gelegenen, zusätzlichen Standort bezogen. Ein neu zusammengestelltes Verwaltungsteam, ein ursprünglich nicht in jedem Detail an den Ausbildungszweck angepasstes Gebäude, eine Vielzahl neuer Studiengänge und weiterentwickelte bisherige Studienangebote waren dabei durchaus Herausforderungen, für die im ersten Durchlauf zunächst Erfahrungen vor Ort gesammelt werden mussten.

Um gemeinsam mit unseren Studierenden zur bestmöglichen Lösung zu kommen, bieten wir in mehreren formalisierten Verfahren und im offenen Dialog mit der Verwaltung und allen Dozenten vor Ort die Möglichkeit, persönliche Studienprobleme und Verbesserungsvorschläge anzusprechen. Diese institutionalisierten Formen der studentischen Mitwirkung und Einflussnahme sind dabei fast immer ebenfalls anonym und helfen uns, auf konkrete Wünsche auch zeitnah einzugehen. Gerade unsere schnelle und gute Reaktion auf Kritik wird in studentischen Befragungen regelmäßig gelobt.

Die gemeinnützige und steuerbefreite Hochschule hat ihre Studiengebühren für diesen Studiengang seit 2003 nicht erhöht, inkludiert für die zu zahlenden 15.000 Euro zwischenzeitlich aber auch ein iPad neben dem übrigen Studienmaterial wie z.B. den Lehrbüchern. Im Profil vergleichbar ausgerichtete, internationale Studienangebote kosten im Inland üblicher Weise mindestens das Doppelte, im Ausland – also an den Heimathochschulen unserer für jede Veranstaltung einfliegenden Gastdozenten – bis zum Zehnfachen. Der Studienvertrag ermöglicht es, auch im Verlauf der Weiterbildung und unter Mitnahme der gesammelten ECTS-Kreditpunkte an eine andere Hochschule zu wechseln.

Der Studiengang wurde 2008 von der FIBAA mit dem Premium-Siegel reakkreditiert und besitzt heute eine hochschulweite Systemakkreditierung. In den nach Abschluss des MBA-Studiums durchgeführten Totalerhebungen zur rückblickenden Zufriedenheit sind 97 % der Teilnehmer der Meinung, dass Sie bei einer erneuten Auswahlentscheidung wieder an der NORDAKADEMIE studieren würden. Diese Zahl ist seit der erstmaligen Erhebung im Jahr 2007 stabil. Bei zwischenzeitlich mehreren Hundert Studierenden vor Ort ist es andererseits aber unmöglich, allen Erwartungen zeitgleich gerecht zu werden.
02.07.2015

Über Nope

  • Alter: 30-32
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: keine Angabe
  • Studienform: Berufsbegleitendes Studium
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 06.03.2015