Kurzbeschreibung

Innovative Produkte entwickeln!

Ressourceneffiziente Anlagen konstruieren!

Intelligente Industrieroboter entwickeln!

An allen technischen Dingen des Lebens sind Maschinenbauer beteiligt – vom fließenden Wasser aus dem Wasserhahn über das Verkehrssystem auf Straßen, Schienen und in der Luft bis hin zu Satelliten. Ingenieure dieses Fachgebiets entwickeln nicht nur neue Produkte, sondern verbessern die für ihre Herstellung notwendigen Techniken und Prozesse – und gestalten ganz wesentlich unsere heutige Welt.

Von der zündenden Idee bis zur Serienreife lernen die Studierenden Produkte unterschiedlicher Komplexität zu entwickeln – sei es eine Bohrmaschine, eine Software oder ein Flugzeug. Sie erstellen Konzepte, vergleichen Alternativen, konstruieren, budgetieren und vieles mehr – ein hochspannender Prozess, der sowohl Kreativität als auch Methodenwissen erfordert. Das Studium vermittelt ein breites Grundlagenwissen, ergänzt um Spezialkenntnisse. Da sich heutige technische Systeme durch eine hohe Komplexität auszeichnen, legt die Hochschule Schwerpunkte auf fächerübergreifendes Wissen und Projektarbeiten. In jedem Semester bearbeiten die Studierenden daher realitätsnahe Fragestellungen mittels moderner Projektplanungsmethoden – auch in interdisziplinären Gruppen.

Letzte Bewertungen

3.5
Carina , 16.01.2017 - Maschinenbau / Produktentwicklung
3.8
Tine , 03.07.2016 - Maschinenbau / Produktentwicklung
4.1
Ilona , 03.07.2016 - Maschinenbau / Produktentwicklung
4.5
Tine , 21.10.2015 - Maschinenbau / Produktentwicklung
4.2
Eilina , 07.06.2015 - Maschinenbau / Produktentwicklung

Studiengangdetails

Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Interesse an mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern
  • Spaß am Entwickeln und Konstruieren
  • Kreativität, Interesse in interdisziplinären Teams zu arbeiten
Inhalte

1. und 2. Semester

  • Grundlagen in
    • Mathematik und Naturwissenschaften
    • Ingenieurwissenschafte
    • Konstruktion/Entwicklung
    • Fertigung/Produktion

3. und 4. Semester

  • Fachliche Vertiefungen und Projektarbeiten

5. Semester

  • Praxissemester – vorzugsweise im Unternehmen

6. Semester

  • Fachliche Vertiefungen in
    • Mechatronische Systeme
    • Produktentwicklung
    • Fahrzeugkomponenten
    • Kosten-/Qualitätsmanagement
    • Werkstoffkunde
    • Simulations-/Validierungsverfahren

Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis)

Vollzeitstudium

Bewertung
86% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
86%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Standorte
Pforzheim
Hinweise
  • Bewerbungsschluss Sommersemester: 15. Januar
  • Bewerbungsschluss Wintersemester: 15. Juli
  • 8-wöchiges Vorpraktikum erforderlich
  • Die Unterrichtssprache ist vorwiegend Deutsch
  • Akkreditierung: ASIIN

Das Studium des Maschinenbaus eröffnet ein vielfältiges Berufsfeld. Maschinenbauer sind in vielen Bereichen gefragt. Absolventen finden Arbeitsplätze in Forschung und Entwicklung, Konstruktion und Versuch sowie Vertrieb und Kundenbetreuung. Technologieentwicklung und Projektmanagement sind weitere Aufgabengebiete. Erfahrungsgemäß gibt es gute Chancen, später eine Führungsposition z.B. im Bereich Entwicklung zu erreichen.

https://engineeringpf.hs-pforzheim.de/studieninteressierte/bachelor_studiengaenge/maschinenbau_produktentwicklung/erstsemesterprojekte/

Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

"Mich begeistert an der Hochschule Pforzheim, dass die Lernatmosphäre sehr angenehm ist. Das Lernkonzept ist gut strukturiert und wird von den Professoren, Dozenten und Mitarbeitern mit Engagement vermittelt. Man hat für Fragen und Anregungen immer ein offenes Ohr. Die Lage der Hochschule bietet zahlreiche Kultur-, Freizeit- und Wohnmöglichkeiten."

– Tobias Baum –


Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

  1. Schritt: Orientierungstest (www.was-studiere-ich.de)
  2. Schritt: Freiwillige Teilnahme am Auswahlgespräch zur Verbesserung der Zulassungschancen (Anmeldeschluss Sommersemester: 15. November; Wintersemester: 15. Mai)
  3. Schritt: 8-wöchiges Vorpraktikum
  4. Schritt: Online-Bewerbung über www.hochschulstart.de

Mehr Informationen: www.hs-pforzheim.de/technik-begeistert

Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

Förderung, Orientierung und Vorbereitung in der Studieneingangsphase:

KATAPULT ist ein maßgeschneidertes, einsemestriges, kostenfreies Vorstudium, das bei der Studienorientierung hilft und umfassend auf die Bachelor-Programme an der Hochschule vorbereitet. Interessenten können sich an der Hochschule orientieren und durch verschiedene Kurse perfekt auf das Studium vorbereiten. Sie haben die Möglichkeit in unterschiedliche Studiengänge hineinzuschnuppern, belegen speziell für das Vorstudium entwickelte Kurse zu Lern- und Arbeitstechniken, besuchen Sprachkurse und beschäftigen sich beispielsweise mit Präsentationstechniken. Im Austausch mit den Dozenten sollen Fachkenntnisse vertieft und Talente gefördert werden.

KATAPULT-Studierenden stehen verschiedene Vorlesungen und Seminare der Fakultät für Technik offen. So können sie ihre Mathematikkenntnisse vertiefen und als angehende Ingenieure auch einen Zeichenkurs in der Fakultät für Gestaltung belegen. In einem interdisziplinären Lehrplan arbeiten die Fakultäten für Technik, Gestaltung und Wirtschaft und Recht eng zusammen und bieten gemeinsam erste Einblicke in die vielfältigen Studiengänge der Hochschule.

Quelle: Hochschule Pforzheim 2017

Studienberatung
Dr. Karina Kober
+49 (0)7231 286437

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Maschinenbaustudium ist bei Studieninteressierten äußerst beliebt und hat in Deutschland eine lange Tradition. Die deutsche Ingenieurskunst genießt weltweit Anerkennung. Eng verknüpft mit der erfolgreichen deutschen Automobil- und Maschinenbauindustrie ist die ingenieurwissenschaftliche Ausbildung hierzulande. Das Studium ist anspruchsvoll und fordernd. Dafür bietet es Dir aber auch hervorragende Karriereperspektiven.

Maschinenbau studieren

Bewertungen filtern

Intensives Studium

Maschinenbau / Produktentwicklung

3.5

Maschinenbau ist ein interessantes Studium jedoch von dem Zeitaufwand auch sehr zeitintensiv. Die Hochschule ist gut ausgestattet jedoch könnten die Labor Anteile zu Beginn ausgiebiger eingeplant werden. Die Vorlesungen finden größtenteils in Klassenzimmern statt und eine Kommunikation zu den Dozenten ist gewünscht.

Schwer, aber machbar

Maschinenbau / Produktentwicklung

3.8

Wer MBPE studieren will, dem sollte klar sein, dass für diesen Studiengang viel Zeit in Anspruch genommen wird. Man sollte sich regelmäßig hinsetzen zum lernen, sonst wird es nichts mit den Klausuren! Abgesehen davon gibt es wöchentlich Testate, die man bestehen muss!

Projektarbeiten helfen beim Verständnis

Maschinenbau / Produktentwicklung

4.1

Wenn man die Übungsaufgaben wie zum Beispiel in der Technischen Mechanik (Statik, Elasto Mechanik, Festichkeitsberechnungen) nicht selbst macht wird man auch die Klausuren nicht bestehen, oder nur mit viel Glück.
Auch in Fächern wie Konstruktionslehre 2 muss sehr viel geübt werden.

Allgemeines zur Hochschule

Maschinenbau / Produktentwicklung

4.5

Durch die vielen Hausarbeiten und Übungen ist es etwas stressig, doch durch die Angebote der Hochschule sind die Arbeiten machbar.
Die Hochschule bietet tolle Freizeit Aktivitäten an, mit denen man den Kopf frei bekommen kann. Ebenso finde ich die Bibliothek klasse, dort findet man jedes Buch. Die Ausleihzeiten sind jedoch mit einem Monat etwas sehr kurz.

Studiengang zu vollgestopft!

Maschinenbau / Produktentwicklung

2.8

Studiere Maschinenbau an der HS Pforzheim im 5ten Semester. Habe zwar bis jetzt jede Prüfung die ich geschrieben habe bestanden, jedoch ist der Studiengang meiner Meinung nach zu vollgestopft. Wir haben extrem viel zu tun mit Vorlesungen, Laboreveranstaltungen die des öfteren auch bis 20.45 gehen und Übungsveranstaltungen und Aufgaben die abzugeben sind. Dadurch hatte ich ab dem 3ten Semester so gut wie kein Privatleben mehr. Wochenenden sind nur noch Tage ohne Vorlesungen in denen man noch mehr...Erfahrungsbericht weiterlesen

Schöne Hochschule

Maschinenbau / Produktentwicklung

4.2

Die Technische Fakultät an der Hochschule Pforzheim ist wirklich klasse. Die Gebäude sind super neu und gut ausgestattet. Bis auf die Parksituation und die ab und zu überfüllte Mensa, ist das feeling insgesamt auch ganz entspannt. Die Lehrinhalte werden gut vermittelt.

Familiäre Atmosphäre mit hohem Praxisbezug

Maschinenbau / Produktentwicklung

4.2

Es herrschte ein sehr persönliche und familiäre Atmosphäre, die Studenten sind bei den meisten Dozenten alle namentlich bekannt. Die Kursgrößen sind angenehm, vor allem im höheren Semester besitzen die Vorlesungen Schulcharakter. Plätze in Kursen und Seminaren sind ausreichend vorhanden. Es wird ein hoher Bezug zur Praxis hergestellt,indem Labore und Projekte durchgeführt werden. Zudem sind die Professoren industrieerfahren und vermitteln ihre Erfahrungen an die Studenten. Ein Wechsel zwischen Produktionstechnik und Produktentwicklung ist auch im späteren Studienverlauf noch möglich. Wahlmöglichkeiten sind im 6./7. Semester vorhanden, jedoch eher begrenzt (3 aus 6 Modulen).
In Pforzheim studieren viele Pendler, dadurch sind Campusleben und Parksituation ausbaufähig ;)

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 2
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.7
  • Gesamtbewertung
    3.9

Weiterempfehlungsrate

  • 86% empfehlen den Studiengang weiter
  • 14% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte