Kurzbeschreibung

Erfolg im Management erfordert ein starkes betriebswirtschaftliches Fundament, das du mit unserem Grundlagenstudium und unseren Management-Tools ausbauen kannst. Diese BWL-Basis ergänzen wir durch Marketing-Fachwissen mit folgenden Fokus-Modulen: Strategisches Marketing, Marktforschung, Branding, Online-Marketing und Social Media.

Als Marketing-Manager stehst du vor der Herausforderung das eigene Unternehmen klar vom Wettbewerb abzugrenzen und intelligente Vertriebsstrategien zu entwickeln. Du benötigst Wirtschafts-Know-how, die Fähigkeit unternehmensübergreifend zu denken.

Im Bachelor Marketing & Management lernst Du verschiedene Marketinginstrumente verstehen und entwickelst ein gutes Gespür für die aktuellen Trends. Egal ob Mittelstand oder Großunternehmen: Wenn du dein Wissen in den Bereichen Marketing, Marktforschung, Branding und Social Media weiterentwickeln möchtest, dann bist du im Bachelor Marketing & Management richtig.

Letzte Bewertungen

4.8
Paul , 27.11.2019 - Marketing & Management
4.2
B. , 20.11.2019 - Marketing & Management
3.6
Bettina , 03.07.2019 - Marketing & Management
4.5
Thomas , 02.07.2019 - Marketing & Management
4.0
Louisa , 01.07.2019 - Marketing & Management

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
6 - 8 Semester tooltip
Gesamtkosten
15.900 € - 19.600 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Die Foundation Phase – moderne BWL at its best

Managementorientierte BWL

Eine etwas andere Einführung in modernes Management und ökonomisches Denken. Das Wissen um betriebswirtschaftliche Grundtatbestände ist eine notwendige Voraussetzung für jeden, der in Betrieben an verantwortlicher Stelle tätig ist oder sich als Studierender auf eine solche Tätigkeit vorbereitet. Dabei kommt es häufig nicht so sehr auf ein spezifisches Detailwissen, als vielmehr auf die Fähigkeit an, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge konzeptionell zu erfassen und betriebliche Probleme in ihrem spezifisch ökonomischen Wesenskern zu begreifen. Die StudentenIinnen lernen das Wirtschaften an sich, Unternehmensziele, Unternehmenstypologien und den Wirtschaftsprozess der Unternehmen kennen.

  • Das ökonomische Prinzip
  • Entscheidung bei Ungewissheit – Das „Omlettenproblem“ von Savage
  • Der Begriff des Wirtschaftens, Produktivität und Wirtschaftlichkeit
  • Disziplinäre Arbeitsteilung in den Wirtschaftswissenschaften
  • Betriebe und Haushalte als Träger des arbeitsteiligen Wirtschaftsprozesses
  • Typologie der Unternehmungen
  • Unternehmensziele und Unternehmensführung
  • Betriebliche Leistungs- und Finanzprozesse

Volkswirtschaftslehre

Verstehen wie Wirtschaft und Wirtschaften heute funktioniert

  • Einführung in die VWL
  • Volkswirtschaftliches Denken
  • Marktmodelle
  • Marktversagen
  • Gesamtwirtschaftliche Modell
  • Moderne Methoden und Ansätze

Kompetenzentwicklung

Ganz persönlich: du entwickelst dich und deine Kompetenzen für komplexe Managementaufgaben

  • Definition, Arten, Umfang und Relevanz von Kompetenzen
  • Erschließung und Diskussion der unterschiedlichen Kompetenzfelder

Mathematik

Keine Angst vor Zahlen – wir vermitteln dir die Wirtschaftsmathematik, die man heute wirklich braucht. Ein wirtschaftswissenschaftliches Studium ist heutzutage ohne Mathematik undenkbar, mathematische Beschreibungs-, Erklärungs- und Optimierungs-Modelle beherrschen große Teile der ökonomischen Theorie und in zunehmendem Maße auch der ökonomischen Praxis. Mathematik in diesem Zusammenhang bedeutet einerseits das Problem, mathematische Ideen zu verstehen, um die dazugehörigen Techniken zu beherrschen und andererseits, diese zunächst abstrakten Techniken zielgerichtet und sinnvoll für ökonomische Anwendungen nutzbar zu machen. Die Studierenden sollen durch das Modul das notwendige mathematische Elementarrüstzeug von Grund auf verstehen, wiederholen, einüben und ökonomisch anwenden können.

  • Funktionen einer unabhängigen Variablen
  • Grundlagen der Differentialrechnung
  • Technik des Differenzierens
  • Grundlagen der Integralrechnung
  • Matrizen und Vektoren
  • Lineare Gleichungssystem

Statistik

In der BWL geht nichts mehr ohne Zahlen, Daten und Statistiken. Wir zeigen dir, wie aus Statistik Business Intelligence wird. Die Betriebswirtschaftslehre hat sich aus wissenschaftlicher Sicht in den letzten Jahren und Jahrzehnten sehr verändert. Während früher oftmals heuristische oder logische Ansätze bevorzugt wurden, sind heute empirische Beweise fast unabdingbar. Es wird kaum eine wissenschaftliche Arbeit verfasst, in der aufgestellte Hypothesen nicht empirisch überprüft werden. Ein fundiertes statistisches Wissen wird aber nicht nur zum Verfassen wissenschaftlicher Texte benötigt. Auch im Tagesgeschäft von Unternehmen können viele Dinge mit statistischen Verfahren untersucht und besser verstanden werden. Gegenstand des Moduls ist die Vermittlung und Behandlung derjenigen statistischen Methoden, die als Grundlage für das wirtschaftswissenschaftliche Studium benötigt werden. Bei der Darstellung wird besonderer Wert auf gute Verständlichkeit gelegt. Auf die theoretischen Grundlagen wird insbesondere eingegangen, wie es für eine korrekte Anwendung der behandelten statistischen Methoden notwendig erscheint.

  • Einführung in die Statistik
  • Häufigkeitsverteilung
  • Lage- und Streuungsmaße statistischer Verteilungen
  • Weitere Maße statistischer Verteilungen
  • Wahrscheinlichkeitsverteilung
  • Punkt- und Intervallschätzung
  • Hypothesentest über Mittelwerte
  • Auswertung zweidimensionaler Daten
  • Lineare Regression

Gesellschafts- und Handelsrecht

Alles was Recht ist: Die wichtigsten Rechtsfragen und Zusammenhänge für BWLer

  • Verbraucher vs. Unternehmer
  • Besonderheiten der Geschäfte B2B
  • Gesellschaftsformen
  • Vertretungsberechtigte
  • Kaufmännisches Bestätigungsschreiben
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

Recht und Steuern

Die unterschätzte Größe: Steuern und Steuerrecht spielen eine zentrale Rolle bei der betriebswirtschaftlichen Unternehmensführung

  • Themeneinführung: Definition, Relevanz, Forschungslandschaft
  • Grundsätzliche Fragen in Recht und Steuern
  • Lösungswege und Ansätze
  • Konkreter Unternehmenstransfer

Financial Accounting and Management Accounting

Bilanzen, Jahresabschlüsse, Erfolgs- und Kostenrechnung: der finanzwirtschaftliche Schwerpunkt unseres BWL-Studiums.

  • Wesen und Grundbegriffe der Bilanzierung
  • Rahmenbedingungen der internationalen Rechnungslegung
  • Balance Sheet and Income Statement
  • Spezielle Elemente des IAS-Jahresabschlusses
  • Konzernabschluss
  • Vergleich der Rechnungslegungsvorschriften
  • Inhalt und Aufgaben kalkulatorischer Erfolgsrechnung
  • Grundlagen der Kostenrechnung als Kern kalkulatorischer Erfolgsrechnungen
  • Systeme der Kostenrechnung im Vergleich
  • Traditionelle Betriebsabrechnung auf Vollkostenbasis
  • Moderne Betriebsabrechnung auf Teilkostenbasis
  • Kostenträgerrechnung auf Voll- und Teilkostenbasis
  • Voll- und Grenzplankostenrechnung
  • Prozesskostenmanagement
  • Zielkostenrechnung als modernes strategisches Kostenmanagementinstrument

Investition & Finanzierung & Controlling

Zukunftsorientiertes Finanzmanagement: Wie rechne ich Investitionen und Finanzierungen? Wie steuere ich mit einem modernen Controlling.

  • Begriff und Wesen der Investitionsrechnung
  • Statische und dynamische Investitionsverfahren
  • Planungs- und Analysetechniken im Rahmen der Investition unter Unsicherheit
  • Beurteilung von Investitionen aufgrund subjektiver Risikopräferenzen
  • Charakterisierung der Verfahren der Unternehmensbewertung
  • Traditionelle und moderne Verfahren der Unternehmensbewertung
  • Grundlagen der Finanzierungstheorie
  • Management der Kapitalstruktur
  • Moderne Finanzierungsformen
  • Finanzielles Gleichgewicht
  • Begriffliche und konzeptionelle Abgrenzung des Controllings
  • Die Balanced Scorecard als ausgewähltes Controlling-Instrument
  • Konzeption der wertorientierten Unternehmensführung
  • Value-Controlling-Konzepte einer wertorientierten Unternehmensführung
  • Value Reporting
  • System der Erfolgs- und Rentabiltätsgrößen
  • ROI-Kennzahlenhierarchie
  • Analyse von Hebeleffekten im ROI-Kennzahlensystem
  • Sicherstellung der Integrität und Effektivität von strategischen Wertsteigerungsprogrammen
  • Sicherung des finanzstrukturellen Gleichgewichts auf dem Wachstumspfad

Projektmanagement

Projekt-Kompetenz für dynamische, digitale und agile Organisationen.

  • Gründe für die Entstehung des Projektmanagements und dessen Stellenwert heute
  • Projektdefinitionen und Projektarten
  • Phasen des klassischen Projektmanagements und zugehörige Methoden und Instrumente:

Auftragsklärung und Projektplanung, Aufbau einer Projektorganisation, Projektdurchführung und Projektsteuerung, Projektabschluss

  • Überblick zu agilen Ansätzen im Projektmanagement

Marketing

Moderne Märkte, Kunden und innovatives Marketing verstehen.

  • Grundlagen Marketing
  • Wesentliche Marketingtheorien und -paradigmen
  • Verhalten relevanter Austauschpartner
  • Strategisches Marketing
  • Market based und resource based view
  • Der KKV als Navigator im strategischen Marketing

Innovation und Technologie

Innovationen managen, Trends erkennen und Technologien verstehen

  • Grundlagen Innovationen und Innovationsmanagement
  • Inkrementelle / disruptive Innovation
  • Innovationen in kleinen und großen Unternehmen
  • Innovationen in klassischen industriellen und neuen digitalen Märkten
  • Innovationsansätze der digitalen Big Player und regionaler Vorreiter
  • Wesentliche Technologien (Schwerpunkt: Digitale Ökonomie)
  • Grundlegende Prinzipien der digitalen Ökonomie
  • Grundlagen der Trendforschung

Unternehmensführung

Management-Methoden, Prozesse und Strategien

  • Grundlagen der Unternehmensführung
  • Verfahren zur Umfeldanalyse
  • Verfahren zur internen Unternehmensanalyse
  • Mission, Vision und langfristige Ziele
  • Strategie-Definition
  • Balanced Scorecard

Internationales Management

Globalisierung verstehen und internationale Organisationen steuern

  • Bedeutung und Trends der internationalen Unternehmenstätigkeit
  • Ziele und Motive der Internationalisierung
  • Strategien der Internationalen Unternehmung: Markteintritts- und Marktbearbeitungsstrategien, Allokationsstrategien, Koordinationsstrategien,
  • Unternehmens- und Markt-Kultur
  • Strategisches Marketing im internationalen Kontext

    Organisations-Management

    Wie man leistungsfähige Unternehmensorganisationen gestaltet und entwickelt

    • Was versteht man (alles) unter dem Begriff Organisation?
    • Regeln als Bausteine der Organisation
    • Der Begriff der Unternehmenskultur
    • Der Begriff der Organisationskultur
    • Aufgabengebiete der Organisationsarbeit
    • Grundlagen des Aufgabengebiets „Arbeitsteilung“ bzw. „Assign“
    • Grundlagen des Aufgabengebiets „Arbeitsverbindung“ bzw. „Combine“
    • Grundlagen des Aufgabengebiets „Motivation“ bzw. „Energize“
    • Anliegen und Spektrum von Organisationstheorien

    Personalmanagement

    Die Instrumente des Human Resource Management – ganz operativ aber auch sehr strategisch

    • Personalmanagement als strategischer Erfolgsfaktor
    • Akteure des Personalmanagements
    • Bedingungen des Personalmanagements
    • Instrumente des Personalmanagements (Auswahl)

    Marketing & Management

    Innovationsprojekt

    Innovationen, Unternehmens-Ideen, Start-ups im Team entwickeln, präsentieren, diskutieren und umsetzen
    So gehst du im Innovationsprojekt vor:

    • Identifikation von Markt- und Kundenbedürfnissen bzw. von sozialen Herausforderungen und Problemstellungen, für die ein Innovationsbedarf existieren kann.
    • Definition der Aufgabenstellung und Projektplanung (nach Möglichkeit im Team)
    • Entwicklung eines unternehmerisch bzw. gesellschaftlich relevanten Innovationsansatzes
    • Konzeption und Projektierung einer Lösung sowie (nach Möglichkeit) Entwicklung eines Prototyps
    • Testen des Innovationansatzes und (nach Möglichkeit) Durchführung einer Markt- und Kundenanalyse
    • Finales Design des Innovationsansatzes vor der Projektpräsentation
    • Optimierung es finalen Designs nach der Projektpräsentation (bei Bedarf)

    Project Pitch

    • Präsentation der Innovation
    • Verteidigung der Innovation (im Rahmen der Projekt-Studienarbeit).

    Integrationsmodul: Einführung, Theorien und Entwicklungen in Marketing, Media und Kommunikation

    Im Überblick: Die wichtigsten Themen, Theorien und Trends auf den Gebieten Marketing, Media und Kommunikation Medienanalyse und -planung.

    Media Märkte und Planung verstehen – strategisch, taktisch und operativ

    • Mediaanalyse- und Planung:

    Der Mediamarkt in Deutschland und Europa, Mediastudien und Bewertungsebenen, Mediabegriffe. Der Prozess der strategischen Mediaplanung, Zielgruppenanalyse und Wettbewerbsanalyse, Taktische Mediaplanung.

    Marketing- & Vertriebscontrolling

    Mit Zielen und Zahlen Marketing und Vertrieb planen und steuern

    • Marketing-Controlling: Planungs-, Informations-, Analyse-, und Steuerungsaufgaben des Marketing-Controlling. Aufbau von Marketing-Informationssystemen, Methoden des strategischen und operativen Marketing-Controllings. Implementierungsansätze des Marketing-Controllings, Performance Measurement.
    • Grundbegriffe zu Marketing, Vertrieb, Controlling
    • Grundsätze des Marketing- und Vertriebscontrollings
    • Planungs-, Informations-, Analyse- und Steuerungsaufgaben
    • Strategische Instrumente des Marketing- und Vertriebscontrollings
    • Ausgewählte Analysemethoden zur Steigerung der unternehmerischen Transparenz sowie zur Früherkennung von Stärken und Schwächen bzw. Chancen und Risiken
    • Operatives Controlling
    • Umgang mit Kennzahlen im Bereich Vertriebscontrolling
    • Aufgabenprofil eines Marketing- bzw. Vertriebscontrollers

    Verkaufspsychologie

    Kunden, Verhandlungen und Verkauf – Erkenntnisse der modernen Psychologie

    • Erfolgsfaktoren einer Verhandlung: Selbstmotivation, Vorbereitung, Ziele und Machtbasis,
    • Strategie und Taktik, Techniken der Gesprächs- und Verhandlungsführung
    • Einschätzung der Persönlichkeit des Verhandlungspartners
    • Psychologie der Überzeugung: Entwicklung und Einsatz überzeugender Verkaufsstrategien
    • Phasen einer Verhandlung und Einsatz von Strategien, Taktiken und Techniken
    • Souveräne Preisverhandlungen führen
    • Konsumentenverhalten & Marktforschung Den Kunden und die Märkte analysieren und verstehen
    • Konsumentenverhalten & Marketing:
    • Kaufentscheidungen, Motive, Ziele und Motivation, Emotionen und Stimmung, Kognitive Prozesse. Einstellungen und Einstellungsänderung (insbesondere Werbung)
    • Marktforschung in der Praxis:
      Stellenwert von Informationen für Marketingentscheidungen, Verfahren zur Gewinnung von Daten,Multivariate Analyseverfahren,Marktforschungsprojekte.

    Marketingkommunikation & Markenführung

    Kreative Kommunikation und Branding im digitalen Zeitalter

    • Einführung in die Marketingkommunikation
    • Kommunikationspolitik: Instrumente, Strategien, Budgetierung
    • Werbung und Mediaplanung
    • Arten der Marketingkommunikation (verbal, visuell, digital, audiovisuell)
    • Hörfunkwerbung
    • Grundlagen und Entwicklungsstufen Markenführung
    • Funktionen von Marken
    • Grundkonzept der Identitätsbasierten Markenführung
    • Markenpositionierung
    • Markenarchitektur
    • Interne Markenführung

    Online Marketing

    Digitale Marketing-Strategien, -systeme und -kampagnen erfolgreich umsetzen

    • Überblick Online Marketing
    • Online Marketing in der Praxis: Suchmaschinen Optimierung und Suchmaschinen Marketing, Display Marketing, Affiliate Marketing, E-Mail und mobile Marketing, Content Marketing.
    • Social Media und Social Media Marketing
    • Analyse und Optimierung des digitalen Marketings: Usability, Conversion Optimierung etc.

      Strategisches Marketing

      Marketing strategisch denken und intelligent planen

      • Prozess der strategischen Marketingplanung
      • Strategische Marketingentscheidungen
      • Der KKV als Navigator strategischer Marketingentscheidungen
      • Marktstrategische Dimensionen
      • Definition von Strategie, strategischem Marketing Management und Strategieebenen
      • Grundlagen des Marketing-Managements (Geschichte und Entwicklung)
      • Analyse von Wertchancen
      • Planung von Marketingstrategien
      • Management integrierter Marketingkommunikation im Zeitalter von Google, Facebook,
      • Weibo & Co
      Voraussetzungen
      • Abitur / Fachhochschulreife und 2-jährige Berufserfahrung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung ODER: Realschulabschluss, abgeschl. Berufsausbildung und danach 3 J. Berufserfahrung ODER: Aufstiegsfortbildung, Fachschulausbildung oder vergleichbare Ausbildung in geeigneter Fachrichtung
      • Unternehmen
      • Bestehen des Bewerbungsverfahrens
      • Weitere Details siehe SPO
      Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

      Studienmodelle

      Unterrichtssprachen
      Deutsch
      Creditpoints
      210
      Studienbeginn
      Alle Trimester
      Standorte
      Berlin, München, Stuttgart
      Link zur Website
      Bewertung
      100% Weiterempfehlung
      Weiterempfehlung
      100%
      Unterrichtssprachen
      Deutsch
      Creditpoints
      180
      Studienbeginn
      Alle Trimester
      Standorte
      Berlin, München, Stuttgart
      Link zur Website

      Die Foundation Phase bietet den StudentenIinnen moderne BWL at its best.

      Das Wissen um betriebswirtschaftliche Grundtatbestände ist eine notwendige Voraussetzung für jeden, der in Betrieben an verantwortlicher Stelle tätig ist oder sich als Studierender auf eine solche Tätigkeit vorbereitet. Dabei kommt es häufig nicht so sehr auf ein spezifisches Detailwissen, als vielmehr auf die Fähigkeit an, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge konzeptionell zu erfassen und betriebliche Probleme in ihrem spezifisch ökonomischen Wesenskern zu begreifen.

      Die Studierenden lernen das Wirtschaften an sich, Unternehmensziele, Unternehmenstypologien und den Wirtschaftsprozess der Unternehmen kennen. Diese Inhalte umfassen ca. 70% des Studiums, 30% widmen sich den Inhalten der Vertiefung (majors).

      Quelle: Steinbeis – SMI 2019

      STUFE 1 - Unterlagen für die Online-Bewerbung

      Den vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen Bachelor oder Master/MBA
      Ein aktuelles Passfoto
      Ein unterschriebener, aktueller Lebenslauf
      Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Matura, Fachhochschulreife bzw.
      vergleichbare Zugangsberechtigung) Hochschulabschlusszeugnis und Urkunde

      STUFE 2 - Prüfung der Unterlagen

      Die Erstprüfung der Online-Bewerbung bezieht sich auf die Vollständigkeit der digital eingereichten Unterlagen und die formalen Zulassungsvoraussetzungen.
      Die SMI prüft die schriftlichen Bewerbungsunterlagen im Hinblick auf die erbrachten schulischen und akademischen Leistungen sowie die berufliche Erfahrung des Kandidaten.

      Nach positiver Prüfung der schriftlichen Bewerbung folgt der dritte Schritt: die Einladung zum Bewerber-Interview.

      STUFE 3 -Interview

      Im Interview legt der Kandidat seinen Werdegang, seine Ziele und Motivation sowie seine Erwartung an das Programm dar. Es werden seine Fach- Kompetenzen sowie die Sozialkompetenz geprüft.

      Quelle: Steinbeis – SMI 2019

      Entscheidest du dich zu Beginn des Bachelor-Studiums für ein Master-Studium bei uns, sparst du Zeit und Geld. Sprich uns an!

      Quelle: Steinbeis – SMI 2019

      Alle Studienzentren sind in Ballungsräumen, gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden und zentral gelegen.

      Quelle: Steinbeis – SMI 2019

      Videogalerie

      Studienberater
      Verena Przybyla
      Studienberaterin
      Steinbeis School of Management and Innovation
      +49(30) 3988505-20

      Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

      Bildergalerie

      Akkreditierungen

      Der Studiengang ist staatlich anerkannt und FIBAA-akkreditiert

      Allgemeines zum Studiengang

      In Deinem Marketing Management Studium dreht sich alles um die Vermarktung und den Vertrieb von Produkten. Du lernst unter anderem, wie Du Marktforschung für verschiedene Zielgruppen betreibst oder Marketingpläne erstellst, damit der Schuh oder das Sofa den jeweiligen Markt erobert. Mit einem Mix aus betriebswirtschaftlichem und marketingbezogenem Wissen qualifizierst Du Dich für Führungspositionen in verschiedenen Branchen und Unternehmen.

      Marketing Management studieren

      Bewertungen filtern

      Genialer Wissenstransfer für die Praxis

      Marketing & Management

      4.8

      Ein sehr nettes und hilfsbereites Team, das einen vom Erstkontakt bis zur Graduierung perfekt begleitet. Sehr gut durchdachter Studienplan mit zahlreichen Terminen in Berlin, Frankfurt, Stuttgart und München, falls im Job gerade viel los ist. Dadurch sehr verträglich neben dem Job und Privatleben. Moderne, ansprechende und zentral gelegene Studienzentren inklusive Verpflegung (Softdrinks, Kaffe, Tee, Obst,...). Sehr smarte Dozente die u.a. komplexe Theme und deren bereichsübergreifende Zusammenh...Erfahrungsbericht weiterlesen

      Bachelor of Arts

      Marketing & Management

      4.2

      Gutes Konzept im Hinblick auf Vereinbarkeit von Studium sowie Berufs- und Privatleben. Moderne Ausstattung und durchweg gute Dozenten. Gute Gemeinschaft innerhalb der Studentinnen und Studenten. Gute Erreichbarkeit der Studienorte. Hilfsbereites Personal.

      Perfekte Berufsbegleitung

      Marketing & Management

      3.6

      Ich fand das Studium für mich mit mehr als 10 Jahren Berufserfshrung eine perfekte Ergänzung. Aus meiner Sicht wird man perfekt auf eine Selbständigkeit vorbereitet da wirklich alle Bereiche abgedeckt werden und man sehr auf neu denken getrimmt wird. Einfach mal alles auf den Kopf stellen und aus einer anderen Perspektive betrachten. Für Abiturienten würde ich das Studium nicht empfehlen, da sich für mich die Inhalte nur mit Vorwissen gut erschlossenen haben, es ist wirklich auf berufsbegleitend ausgelegt. Absolut unschlagbar sind die Präsenzen, die waren super mit dem Job zu vereinbaren. Weder zu viel noch zu wenig.

      Berufsbegleitend zum Bachelor

      Marketing & Management

      4.5

      Hervorragende Dozenten und individuelle Betreuung.
      Sehr empfehlenswert.

      Die Studieninhalte werden in kleinen Gruppen optimal vermittelt. Durch die verschiedenen Studienort (in meinem Fall Berlin und München) werden Reisezeiten und Kosten minimiert. Die Betreuung durch die Studienorganisation ist sehr gut. Das Studium ist "frei" gestaltbar und die zeitlichen Vorgaben kann man sich selbst einteilen.

      Ich kann den Studiengang nur empfehlen, die Dozenten vermitteln die Inhalte sehr gut und sind für jegliche Fragen auch außerhalb der Vorlesungen zu erreichen.

      Empfehlenswertes Präsenzstudium neben dem Job

      Marketing & Management

      4.0

      Es ist nicht einfach, ein Studium im Bereich Markting zu finden, dass die Praxis und die Theorie derart verknüpft. Die Steinbeis-SMI bietet dazu eine tolle Möglichkeit mit dem Präsenzstudium. Hervorheben möchte ich auch, dass eine flexible Einteilung der Lehrveranstaltungen, Klausuren, Projekt- und Abschlussarbeiten möglich ist, sodass das Studium sogar in 1 1/2 Jahren abgeschlossen werden kann. Ich habe im Mai 2018 begonnen und werde voraussichtlich im Dezember diesen Jahres meinen Abschluss erlangen.

      Zudem schreibt die SMI Networking groß, was einem ein großes Spektrum an Kontakten verschiedenster Branchen eröffnet.

      Ein kleiner Contra-Aspekt betrifft die Organisation der Hochschule. Dennoch muss man immer betrachten, wie es bei anderen Hochschulen/Unis abläuft. Deswegen beläuft sich der Kritikpunkt vom Ausmaß her in Grenzen.

      FAZIT: Ich würde das Studium jederzeit wieder auswählen und kann es nur empfehlen.

      Tolle Möglichkeit eines begleitenden Studiums!

      Marketing & Management

      4.4

      Ich kann die Steinbeis SMI nur weiterempfehlen. Das berufsbegleitende Studium - in meinem Fall Marketing & Management - ist eine tolle Möglichkeit, neben dem Beruf einen akkreditierten Abschluss zu erlangen. Mir persönlich macht das Studium wirklich Spaß!

      Auch der Aspekt des Networkings wird hier großgeschrieben - wichtig in der heutigen Zeit.

      Ein Plus für mich persönlich: Ich kann mir das Studium so takten, wie es für mich am besten passt.

      Perfekt neben dem Job !

      Marketing & Management

      3.7

      Flexible Einteilung von Vorlesungen und Prüfungen . Wahl des Ortes von grossem Vorteil. Dozenten aus der Wirtschaft.!
      Waren tolle und spannende 3 Jahre.
      Könnte bei jeder Vorlesung sofort einen Bezug zum berufsaltag herstellen. Praktisches Wissen anstatt nur Theorie.

      Danke

      Praxisorientiertes, dynamisches Marketing-Studium

      Marketing & Management

      5.0

      Das berufsbegleitende Studium an der Steinbeis SMI vermittelt praxisrelevante Inhalte in einer angemessenen Tiefe. Sämtliche Dozenten, die mich unterrichteten, waren kompetent und äußerst freundlich. Durch das Vorlesungssystem mit flexibel arrangierbaren Wochenendeseminar- und Klausurterminen lässt sich das Studium den eigenen beruflichen Gegebenheiten hervorragend anpassen. Hervorzuheben ist außerdem das lebendige Netzwerk der Uni.

      Gute Erfahrungen

      Marketing & Management

      3.7

      - sehr praxisnahes Studium
      - insgesamt interessante Vorlesungen
      - gute Kontakt bzw. Netzwerk Möglichkeiten
      - angenehme Gruppengröße in Vorlesungen
      - persönlicher Kontakt zu Dozenten möglich
      - Engagement bei Dozenten sehr hoch
      - plastische Beispiele im Studium
      - nette helping hands

      Sehr vielfältig aber meist nur oberflächig

      Marketing & Management

      3.3

      Gutes Grundstudium das für das allgemeine Arbeitsleben im Marketing gut vorbereitet. Für tieferes Wissen in einzelnen Fächern sollze aber noch ein Anschlussstudium mit Spezifikatiom gewählt werden. Als berufsbegleitendes Studium gut kombinierbar mit dem Job.

      Verteilung der Bewertungen

      • 1
      • 5
      • 4
      • 2 Sterne
        0
      • 1 Stern
        0

      Bewertungsdetails

      • Studieninhalte
        4.5
      • Dozenten
        4.3
      • Lehrveranstaltungen
        4.7
      • Ausstattung
        4.5
      • Organisation
        3.7
      • Bibliothek
        1.6
      • Gesamtbewertung
        4.1

      Weiterempfehlungsrate

      • 100% empfehlen den Studiengang weiter
      • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

      Standorte