Studiengangdetails

Das Studium "Leistungs- und Mikroelektronik" an der staatlichen "Hochschule Reutlingen" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Science". Der Standort des Studiums ist Reutlingen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 9 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.5 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (4.0 Sterne, 286 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Master of Science
Standorte
Reutlingen

Letzte Bewertungen

5.0
Jan , 21.03.2018 - Leistungs- und Mikroelektronik
4.3
Jonathan , 20.04.2016 - Leistungs- und Mikroelektronik
4.0
Hans , 12.04.2016 - Leistungs- und Mikroelektronik

Alternative Studiengänge

Digitale Technologien
Bachelor of Science
FH Dortmund
IT Sicherheit
Master of Science
TU Darmstadt
IT-Systems Engineering
Master of Science
Hasso-Plattner-Institut, Uni Potsdam
Infoprofil
Informationssystemtechnik
Diplom
TUD - TU Dresden
Elektromobilität und Fahrzeugelektrifizierung
Master of Engineering
Technische Hochschule Ingolstadt

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Super Studiengang mit krank guten Karrierechancen

Leistungs- und Mikroelektronik

5.0

Meiner erfahrung mach macht man mit diesem studiengang alles richtig, sehr selbstständiges arbeite, man lernt extrem viel und der dönerladen in rommelsbach ist einer der besten dönerläden die ich kenne. Auch die pizzen dort schmecken sehr gut!
Außerdem ist der döner preiswert!

Umfangreiches Expertenstudium ganz weit draußen

Leistungs- und Mikroelektronik

4.3

Das Studium am Robert Bosch Zentrum bietet umfangreiches Fachwissen in der Mikro- und Leistungselektronik. Hierbei sind die Vorlesungen praxisnah gestaltet und behandeln aktuelle Themen. Die Professoren kommen aus der Industrie, schaffen es jedoch auch genügend theoretische Tiefe zu den Themen zu vermitteln. Jeder der seinen technischen Schwerpunkt vertiefen möchte, wird hier glücklich werden, allerdings kann es auch recht anspruchsvoll werden. Das Institut liegt etwas einsam in Rommelsbach zwischen den Feldern, wodurch ein Campusleben nicht richtig vorhanden ist. Zwar wird versucht dies durch Tischtennisplatte und Kicker, sowie Grillmöglichkeiten zu kompensieren, allerdings gibt es nur eine geringe Anzahl an Studenten. Um zum Campus der Reutlinger Universität zu gelangen, ist eine längere Busfahrt notwendig.

Studium mit Vertiefung in Hardware-Entwicklung

Leistungs- und Mikroelektronik

4.0

Nach meinem Bachelorstudium der Elektro- und Informationstechnik habe ich ganz gezielt nach einem weiterführenden Masterstudium mit einer Vertiefung in analoger Schaltungstechnik und Leistungselektronik gesucht. Exakt diese Kenntnisse werden im Masterstudiengang Leistungs- und Mikroelektronik am rbz praxisnah vermittelt. Dieses Spezialwissen hat mir meinen Berufseinstieg als Hardware-Entwickler für Antriebsumrichter sehr erleichtert. Somit hat sich das Masterstudium am rbz für mich in jeglicher Hinsicht gelohnt.

Ideale Studienvoraussetzungen

Leistungs- und Mikroelektronik

4.7

Im Masterstudiengang Leistungs- und Mikroelektronik am Robert-Bosch-Zentrum (Hochschule Reutlingen) bieten sich ideale Studienvoraussetzungen.
Sehr gute Professoren, welche einen großen Erfahrungsschatz aus mehrjähriger Industrietätigkeit mitbringen, vermitteln die Lehrinhalte in ansprechender Art und Weise und haben darüber hinaus stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Studenten.
An der Hochschule arbeiten auch einige Doktoranden, die an aktuellen Themen der Leistungs- und Mikroelektronik forschen. Dabei bieten sich für Studenten sehr oft gute Möglichkeiten, als wissenschaftliche Hilfskraft mitzuarbeiten und so einen Einblick in die aktuellen Forschungsthemen zu bekommen.

Perspektivisch ist die Spezialisierung im Bereich der Leistungs- und Mikroelektronik besonders im Hinblick auf aktuelle technische Trends, wie zum Beispiel Elektromobilität, autonomes Fahren etc., eine sehr gute Wahl.

Kompetenz der Dozenten

Leistungs- und Mikroelektronik

3.2

Die Ingenieure entwickeln beispielsweise Bauelemente und Komponenten,
die für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, aber auch für Fotovoltaik-Systeme,
Medizin- und Haustechnik genutzt werden. Oft geht es hierbei um die Wandlung elektrischer Energie zwischen Erzeuger und Verbraucher, beispielsweise in Motorsteuerungen, Fotovoltaik-Wechselrichtern oder Steckernetzteilen. Auch die Frage, wie Störungen, ausgelöst durch benachbarte elektronische Bauteile –Beispiel Autoradio – vermieden werden können, spielt eine wichtige Rolle.

Gute Betreuung durch Professoren und Doktoranden

Leistungs- und Mikroelektronik

4.0

+ Lehrveranstaltungen sind interessant und anspruchsvoll
+ Dozenten haben m.E. durchweg hohe Fachkompetenz
- manche, vor allem externe Dozenten könnten didaktisch besser sein (weniger Powerpoint/Folienmarathon wäre gut)
+ gute PC-Ausstattung
+ sehr gute Laborausstattung
+ max. 15 Studierende pro Semester => sehr gute Betreuung
- quasi kein Kontakt zu anderen Studiengängen (nicht am Campus)
+ Kooperation mit Nicht-Hochschul-Mensa

Unterstützende und anregende Atmosphäre

Leistungs- und Mikroelektronik

4.5

Sehr persönliche und gute Kontakte zu Professoren und Doktoranden, viele sehr erfahrene Dozenten aus der Berufspraxis, moderne Ausstattung und optimale Verfügbarkeit von Rechnerplätzen Software und sonstigen Resourcen. Gute Betreuung für Organisatorische Anliegen. Sehr gute Möglichkeiten, während des Studiums als Werkstudentin arbeiten zu können (Ein Tag in der Woche ohne Vorlesungen und gute Kontakte zu Bosch GmbH).

Ein gutes Studium, das man sonst nirgends bekommt

Leistungs- und Mikroelektronik

4.2

Der Studiengang bietet eine meines Wissens nach einmalige Schwerpunktrichtung mit analogem (und mixed-signal) ASIC Design und Leistungselektronik.
Natürlich wird man (wie in jedem Studiengang) Vorlesungen finden, die einem persönlich weniger gefallen, die Kernvorlesungen des Studiums sind jedoch top.
Hinzu kommt das fast familiäre miteinander mit insgesamt ca. 50-60 Studenten, knapp 25 Doktoranden und 3 (2) Professoren. Bei Problemen kann man jederzeit zu den Doktoranden und bei Bedarf...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gutes Studium, leider weit vom Campus entfernt

Leistungs- und Mikroelektronik

3.8

Alle Beteiligten sind sehr bemüht einen zukunftsweisenden Studiengang (Stichwort: Elektromobilität, erneuerbare Energien) an der HS Reutlingen anzubieten. Von der Lernatmosphäre und der Ausstattung der Räumlichkeiten / Labore steht das Robert-Bosch Zentrum (rbz) sicher keiner anderen Hochschule nach. Jedoch liegt das Gebäude des rbz etwas außerhalb des restlichen Campus wodurch der Kontakt zu anderen Studierenden leider etwas verloren geht.

  • 1
  • 6
  • 2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.6
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    4.3
  • Ausstattung
    4.8
  • Organisation
    4.6
  • Bibliothek
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.5

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter