Studiengangdetails

Das Studium "Informatik" an der staatlichen "Uni Jena" hat eine Regelstudienzeit von 9 bis 10 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Jena. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 3 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 1066 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Lehrveranstaltungen und Bibliothek bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
50% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
50%
Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Jena
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Jena

Letzte Bewertungen

3.3
Fritz , 04.02.2020 - Informatik Lehramt
4.2
Steven , 19.09.2017 - Informatik Lehramt

Alternative Studiengänge

Katholische Religionslehre Lehramt
Bachelor of Education
Uni Mainz
Chemie Lehramt
Master of Education
Uni Kiel
Physik Lehramt
Staatsexamen
Uni Jena
Infoprofil
Niederländisch Lehramt
Master of Education
Uni Oldenburg
Katholische Religionslehre Lehramt
Staatsexamen
Uni Würzburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Meine Erfahrung

Informatik Lehramt

3.3

Ich finde die Inhalte absolut zu hoch gegriffen. Am Ende des Studiums ist ein angehender Lehrer ein guter Hacker, der 3 Programmiersprachen kann, Automaten entwickeln kann und zeitgleich komplexe mathematische Formeln aufsagen kann.
Einige Module sind sehr interessant und für das zukünftige Berufsleben passend. Doch die wöchentlichen Pflichtpraktikas und die ständigen Abgaben von Übungen sind zu schwer. Viele brechen ab.

Etwas völlig anderes

Informatik Lehramt

4.2

Ich bin mit dem Gewissen in den Studiengang gegangen, dass ich in der Schule sehr gut in Informatik war und es locker packen werde. Allerdings habe ich sehr schnell gemerkt, dass das Informatikstudium viel anspruchsvoller und auch sehr Mathematik lastig ist. Man muss sich also wirklich sicher sein, dass man es packt.

Wofür brauch ich das eigentlich?

Informatik Lehramt

Bericht archiviert

Spätestens, wenn man 6 verschiedene Programmiersprachen beherrscht, die Informatik Module stetig mathelastiger werden und zwei Wochen vor Prüfungstermin weder Uhrzeit noch Ort feststehen, fragt man sich, wozu man das eigentlich macht. Der meiste Teil ist selbst für Studenten sehr anspruchsvoll, wird also für den späteren Schulalltag nicht relevant sein.
Der Didaktik-Teil ist sowohl Vorlesung als auch Übung betreffend spannend und unterhaltsam - Anwesenheit lohnt sich!

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    2.5
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 3 Bewertungen fließen 2 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 50% empfehlen den Studiengang weiter
  • 50% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020