Kurzbeschreibung

Waldorfklassenlehrer*innen unterrichten eine Klasse acht Jahre am Stück im Hauptunterricht. Wer Kinder eine so lange Zeit begleitet, wird zu einer wichtigen Bezugsperson, gibt Sicherheit, Vertrauen und fördert eine gesunde Entwicklung der Kinder.

Letzte Bewertungen

4.6
Anna , 26.04.2021 - Klassenlehrer an Waldorfschulen Lehramt
4.3
Roxana , 20.04.2021 - Klassenlehrer an Waldorfschulen Lehramt
4.4
Simon , 19.04.2021 - Klassenlehrer an Waldorfschulen Lehramt
3.9
Svenja , 10.07.2020 - Klassenlehrer an Waldorfschulen Lehramt

Lehramt (GyGe, G)

Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Gesamtkosten
5.250 €¹
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Diplom
Link zur Website
Inhalte

Die Wissensgebiete der achtjährigen Unterrichtszeit der Klassenlehrer*innen werden im Studium innerhalb der Lernbereiche Kulturkunde, Naturkunde, Mathematik und Deutsch exemplarisch inhaltlich und methodisch-didaktisch erarbeitet. Ein integriertes Studium in mindestens einem weiteren Fach der Wahl ist Teil des Studiums.

  • Audiopädie
  • Schulmusik in Klasse 1 bis 8
  • Eurythmie
  • Fremdsprachen (Schwerpunkt Englisch)
  • Natur- & Umweltpädagogik
  • Gartenbau
  • Handarbeit
  • Handwerk & Bildende Kunst
Voraussetzungen
Aufnahmebedingungen sind die Allgemeine Hochschulreife oder ein vergleichbarer Bildungsstand. Internationale Bewerber*innen reichen bitte zusätzlich einen der folgenden Nachweise ihrer Deutschkenntnisse ein: TestDaf (TON 4) oder Goethe Zertifikat C1. Im Laufe des Studiums ist dann das Sprachkönnen auf der Stufe Goethe Zertifikat C2 als eine Bedingung für einen erfolgreichen Studienabschluss nachzuweisen. Wir empfehlen dir, vor dem Studienbeginn zwei Wochen in einer Waldorfschule zu hospitieren und dich mit deinem künftigen Berufsfeld bekannt zu machen.
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Witten
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Klassenlehrer*innen an Waldorfschulen fördern durch alters- und sachgemäße Unterrichtsgestaltung die Entwicklung der Kinder einer Klasse durch acht Jahre hindurch. Sie vermitteln den Kindern und Jugendlichen die Vielfalt der Welt in allen Hauptfächern. Die Klassenlehrer*innen entfalten einen Lebens- und Entwicklungsraum für Kinder und mit den Kindern, mit Eltern und Kolleg*innen. Als Begleiter*in und Erzieher*in der Kinder brauchen Klassenlehrer*innen vielfältige, stets erweiterbare Kenntnisse von der Entwicklung und den Entwicklungsbedingungen des Menschen. Aus diesem Wissen und Verständnis heraus entsteht altersgerechtes pädagogisches Handeln.

Klassenlehrer*innen wirken eng mit den Eltern zusammen und verantworten ihre Arbeit im Kollegium. Sie organisieren das Schulleben und übernehmen Leitungsaufgaben für die Schule.

Quelle: Waldorf Institut Witten Annen 2021

Ziel dieses dualen Studiums ist die Ausbildung zum/zur Klassenlehrer*in an Waldorfschulen und an Waldorfförderschulen mit zusätzlich mindestens einer weiteren Fachqualifikation. Wir sind überzeugt, dass in der Auseinandersetzung mit konkreten Aufgaben, durch kontinuierliche Übung in Künsten, im wissenschaftlichen und praktischen Arbeiten und durch Begegnung – vor allem mit Kindern – die beste Ausbildung zur Lehrpersönlichkeit erfolgt.

Unser duales Pädagogikstudium entwickeln wir gemeinsam mit Lehrer*innen aus fast 20 Ausbildungsschulen. Dort lernst du ab dem 1. Studienjahr dein künftiges Berufsfeld tätig kennen. In der Begegnung mit Kindern, Eltern und Lehrer*innen eröffnet sich die Perspektive in den Lehrberuf hinein. Zusammen mit anderen Studierenden wirst du Lern- und Projektteams bilden. Deine Erfahrungen und Fragen reflektierst du gemeinsam mit begleitenden Dozierenden des Instituts und Mentor*innen der jeweiligen Schule.

Quelle: Waldorf Institut Witten Annen 2021

Waldorfpädagogik lebt von echten Begegnungen und breiten Erfahrungen in künstlerischen und praktischen Bereichen. Wir sind überzeugt, nur dann kompetente Lehrer*innen ausbilden zu können, wenn unsere Studierenden diese Erfahrungen „am eigenen Leib“ machen, wie sie es später auch mit ihren Schüler*innen erleben. Menschliche Entwicklung heißt für uns, die Lebensbereiche nicht zu trennen, sondern sie in ihrer Wechselbeziehung immer bewusster wahrzunehmen und zu erkennen.

Im Rahmen der Grundständigen Ausbildung arbeiten wir eng mit den Waldorfschulen in NRW und teilweise auch bundesweit zusammen. Das Studium ist ein Wechselspiel zwischen Phasen am Institut und Phasen in den Schulen. Die Studierenden haben dabei die Möglichkeit, ihr erlerntes Wissen in ihrer Praxisphase zu vertiefen. Sie können ihre eigenen Erfahrungen sammeln und das weitere Lernen zielgerichtet darauf aufbauen. Diese Form der Grundständigen Ausbildung zum/zur Waldorflehrer*in ist deutschlandweit einzigartig.

Quelle: Waldorf Institut Witten Annen 2021

Einen wichtigen Bestandteil unseres Ausbildungskonzeptes bildet außerdem die Auseinandersetzung mit verschiedenen Künsten wie Malerei und Bildhauerei, Plastizieren, Schauspiel, Tanz und Sprachgestaltung, aber auch handwerkliche Tätigkeiten wie Holzwerken oder Schmieden.

Durch die Auseinandersetzung mit der Kunst wird die Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Die Studierenden bekommen einen engeren Bezug zu sich, zu ihren Gefühlen sowie zu ihren persönlichen Stärken und Schwächen. Je besser sich die Studierenden kennenlernen, desto erfolgreicher können sie später als Lehrer*innen tätig sein.

Quelle: Waldorf Institut Witten Annen 2021

Videogalerie

Studienberater
Alexander Kubitza
Studienberatung
Waldorf Institut Witten Annen
+49(0) 2302 9673 295

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Bewertungen filtern

Die Welt und Ich

Klassenlehrer an Waldorfschulen Lehramt

4.6

Hier am Institut für Waldorfpädagogik wird sehr viel Wert auf Selbstentwicklung gelegt. Das Ziel ist es authentisch vor der Klasse stehen zu können und sich selbst wirklich zu kennen. Daran arbeiten wir gemeinsam mit den Dozent*innen. Es herrscht kein Leistungsdruck sondern eine entspannte Atmosphäre, in der jede*r freien Raum zum Lernen hat. Unterstützung und individuelle Beratung bekommt mensch schnell in dieser auch etwas familiären Umgebung.

Es ist auch ein Studium seiner selbst

Klassenlehrer an Waldorfschulen Lehramt

4.3

Ich habe erst das Orientierungsjahr hinter mir und bin sehr zufrieden und neugierig auf den Beginn des eigentlichen Studiums.
Sehr fördernd in der Entscheidung, ob man wirklich LehrerIn werden möchte, sind die Praktika, die schon im Orientierungsjahr beginnen.
Was ich bemängel, ist die manchmal unzureichende Übermittlung von Informationen (das ist aber laut meiner Erfahrung an anderen Unis etwas komplett Normales)
Das Studium hier hilft einem selbst sehr weiter, auch wenn...Erfahrungsbericht weiterlesen

Persönliche Entwicklung

Klassenlehrer an Waldorfschulen Lehramt

4.4

Wie der Titel schon sagt, steht im Studium die persönliche Entwicklung vorne mit dabei. Im Studium wird Eigenarbeit gefordert, sowie auch gefördert. Dafür ist Selbstverantwortung und Selbstorganisation notwendig. Aber auch soziale Verantwortung ist von Bedeutung. Hier wird im Dialog mit Dozierenden, sowie Kommiliton*innen studiert.
Erziehung zur Freiheit wird hier gelebt und die Individualität einer jeden Persönlichkeit berücksichtigt. Wer sich mit gesellschaftlich-sozialen Fragen auseinandersetzt, der findet hier einen Ort um sich...Erfahrungsbericht weiterlesen

Individualität wird geschätzt

Klassenlehrer an Waldorfschulen Lehramt

3.9

An diesem Institut wird jeder angenommen
Es gibt viele persönliche Gespräche und viele nette Begegnungen.
Die Dozenten sind sehr interessiert und sorgen sich um wohl der Studenten.
Man lernt jedes Jahr etwas zum Leben dazu.
Das studenten Leben ist sehr schön.
Es gibt ein Café eine tolle Mensa in Bio und Demeter Qualität. Und die verschiedenen kreative Studienangebote sind klasse.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.8
  • Dozenten
    4.8
  • Lehrveranstaltungen
    4.3
  • Ausstattung
    4.8
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    4.8
  • Digitales Studieren
    3.8
  • Gesamtbewertung
    4.3

In dieses Ranking fließen 4 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 7 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 04.2021