Kurzbeschreibung

Unser Bachelor-Studiengang Lebensmitteltechnologie bietet eine praxisnahe Ausbildung in modernsten Laboren auf wissenschaftlicher Grundlage. Die gesamte Lebensmittelkette wird nach technologischen, technischen, ökonomischen und naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten betrachtet. Unser Ausbildungskonzept ist nicht auf ein Produkt beschränkt, sondern erstreckt sich von tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln bis hin zu kosmetischen und pharmakologischen Erzeugnissen. Wer bei uns studiert, erwirbt also eine breite fachliche Kompetenz für die Herstellung von Lebensmitteln und die Entwicklung von damit verbundenen Prozessen und Produkten. Die Berufsperspektiven nach dem Studium sind entsprechend vielfältig. Wenn Sie während Ihres Studiums Auslandserfahrungen sammeln möchten, unterstützen wir Sie im Rahmen von Stipendienprogrammen wie Erasmus und der Studienverlaufsvariante Lebensmitteltechnologie PLUS, bei der ein Auslandssemester als Bestandteil des Studiums fest eingeplant ist.

Letzte Bewertungen

4.0
Björn , 21.05.2019 - Lebensmitteltechnologie
4.3
Giulia , 13.11.2018 - Lebensmitteltechnologie
4.2
Florian , 09.10.2018 - Lebensmitteltechnologie
3.7
Anonym , 12.08.2018 - Lebensmitteltechnologie
3.5
Jannika , 09.07.2018 - Lebensmitteltechnologie

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 - 8 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Unser Bachelorstudiengang Lebensmitteltechnologie startet immer zum Wintersemester und ist modular aufgebaut, also nach einem Baukastenprinzip. Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester (210 ECTS-Punkte). Pro Semester werden in der Regel 6 Module absolviert.

In den ersten Semestern erlernen Sie zunächst in Form von Pflichtmodulen das erforderliche Basiswissen. In den folgenden Semestern vertiefen Sie ihr Wissen. Durch ein umfangreiches Angebot an Wahlpflichtmodulen können Sie individuelle Schwerpunkte setzen. Im siebten Semester gehen Sie in die Praxisphase und schreiben Ihre Bachelorarbeit.

Eine Besonderheit des Lebensmitteltechnologie-Studiums an der Hochschule Fulda ist die Pharmazeutische Technologie. Für die Absolvent*innen ergibt sich daraus ein noch größeres Spektrum möglicher Berufsfelder.

Modulbeispiele:

  • Naturwissenschaften (Chemie, Mathematik, Statistik, Physik, Biologie, Mikrobiologie)
  • Ingenieurwissenschaften und Technik (Ingenieruwissenschaftliche Grundlagen, Verfahrenstechnik, Trocknungstechnik, Bioverfahrenstechnik, Umwelttechnik)
  • Technologie (Ingenieruwissenschaftliche Grundlagen, Verfahrenstechnik, Trocknungstechnik, Bioverfahrenstechnik, Umwelttechnik,Technologie tierischer und pflanzlicher Lebensmittel, Pharmazeutische Technologie, Biotechnologie, Produktentwicklung)
  • Management (Betriebswirtschaftslehre Qualitätsmanagement, Lebensmittelrecht, Industrieanlagen und Facility Management)
Voraussetzungen
  • Sie haben Abitur, Fachabitur oder einen Meisterabschluss. Alternativ verfügen Sie über eine berufliche Qualifikation (ohne Abitur) in einem zum Studiengang fachlich verwandten Bereich.
  • Sie benötigen ein Praktikum im Umfang von 8 Wochen in der Lebensmittelindustrie oder einem verwandten Berufsfeld (Nachweis muss bis zum 4. Fachsemester erbracht werden).
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
96% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
96%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Fulda
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
240
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Fulda
Hinweise
Inklusive integriertem zweisemestrigen Auslandsaufenthalt
Link zur Website

Lebensmittel, die wir im Supermarkt kaufen, sind zum überwiegenden Teil industriell hergestellt. Landwirtschaftlich produzierte Rohstoffe wie Getreide durchlaufen vor der Vermarktung als verkaufsfertige Lebensmittel eine Vielzahl von Verarbeitungsschritten und Veränderungen chemischer, physikalischer und mikrobiologischer Art. Die Lebensmitteltechnologie ist daher eine interdisziplinäre Ingenieurwissenschaft.

Der Bachelor-Studiengang Lebensmitteltechnologie bietet den Studierenden eine praxisnahe Ausbildung auf wissenschaftlicher Grundlage. Die gesamte Lebensmittelkette („From Farm to Fork“) wird nach technologischen, technischen, ökonomischen und naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten betrachtet.

https://www.hs-fulda.de/lebensmitteltechnologie/studieninteressierte/studiengaenge/wwwhs-fuldadebsclt/

Quelle: Hochschule Fulda 2019

Sie haben Spaß an Naturwissenschaft und Technik? Sie wünschen sich ein abwechslungsreiches Studium, in dem Theorie und Praxis gut miteinander verknüpft sind? Sie interessieren sich für die Herstellung von Lebensmitteln und möchten im Studium eigene Schwerpunkte setzen können? Dann freuen wir uns, Sie am Fachbereich Lebensmitteltechnologie an der Hochschule Fulda begrüßen zu dürfen!

https://www.hs-fulda.de/lebensmitteltechnologie/studieninteressierte/studiengaenge/wwwhs-fuldadebsclt/

Quelle: Hochschule Fulda 2019

Sie haben Interesse an anderen Kulturen? Sie möchten sich fachlich und sprachlich weiterbilden? Sie wollen Auslandserfahrung sammeln? Sie möchten nach ihrem Studium auf dem internationalen Arbeitsmarkt tätig sein? Dann ist vielleicht die Verlaufsvariante Bachelor Lebensmitteltechnologie Plus etwas für Sie!

Der 8-semestrige Bachelorstudiengang(240 ECTS) beinhaltet einen einjährigen Auslandsaufenthalt im 6. und 7. Semester.

Wir bereiten Sie auf ihr Auslandsjahr durch Infoveranstaltungen, Beratungsangebote und angepasste Lehrinhalte vor.

Durch Kooperationsverträge mit internationalen Partnerhochschulen speziell für dieses Programm wird die Qualität der Lehre gesichert.

https://www.hs-fulda.de/lebensmitteltechnologie/studieninteressierte/studiengaenge/wwwhs-fuldadebscltp/

Quelle: Hochschule Fulda 2019

Der Abschluss Bachelor of Science in Lebensmitteltechnologie qualifiziert für:
  • den Einstieg in unterschiedliche Berufsfelder der Lebensmittelbranche, aber auch der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie.
  • den Übergang in einen konsekutiven Masterstudiengang an der Hochschule Fulda sowie an anderen Hochschulen/Universitäten in Deutschland sowie im Ausland.

Das berufliche Einsatzgebiet unserer Absolventinnen und Absolventen ist vor allem der Bereich Lebensmittelproduktion. Das umfasst ein breites Spektrum von Aufgaben, die von der Auswahl der Rohstoffe bis hin zur Qualitätssicherung der Endprodukte reicht.

Hauptarbeitsgebiete unserer Absolventinnen und Absolventen sind in der:

  • Produktentwicklung
  • Produktionsplanung und –leitung
  • Qualitätssicherung und –management
  • Prozessentwicklung
  • Anlagenplanung
  • Technischer Vertrieb usw.

https://www.hs-fulda.de/lebensmitteltechnologie/alumni/

Quelle: Hochschule Fulda 2019

Sie haben sich für ein Studium an der Hochschule Fulda in unserem Fachbereich entschieden?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! https://www.hs-fulda.de/orientieren/meine-bewerbung/bewerbung-fuer-ein-studium/

Unser Studiengang B.Sc. Lebensmitteltechnologie startet zu jedem Wintersemester.

Der Bewerbungszeitraum ist vom 2.Mai bis 15. Oktober. Die Bewerbung erfolgt online.

Quelle: Hochschule Fulda 2019

Videogalerie

Studienberatung
Saskia Ringsleben
Studienberatung
Hochschule Fulda
+49 (0)661 9640537

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Das Lebensmitteltechnologie Studium ist von großer Bedeutung für unser alltägliches Leben. In diesem Studium befasst Du Dich mit sämtlichen Phasen der Lebensmittelindustrie, von der Gewinnung bis hin zum Verkauf. Du lernst die biologischen und chemischen Prozesse kennen, die bei der Verarbeitung von Lebensmitteln ablaufen. Zusätzlich erhältst Du Einblicke in die Vermarktung eines Produktes und verstehst den juristischen und ökonomischen Hintergrund des Lebensmittelhandels.

Lebensmitteltechnologie studieren

Bewertungen filtern

Erfahrungen während des Studiums

Lebensmitteltechnologie

4.0

Das man mit diesem Studiengang in so viele verschiedenen Industriezweige kann, war mir vorher nicht bewusst.
Zudem ist der tiefere Einblick in die Lebensmittelherstellung und die Verfahren sehr interessant. Vor allem ist der hohe Praxisanteil sehr gut ,da man somit ein besseres Verständnis erhält.

Nicht zu empfehlen

Lebensmitteltechnologie

1.8

Der Campus der Hochschule ist sehr hübsch und auch die Vorlesungsräume sind sehr gepflegt. An der Ausstattung mangelt es der Uni nicht, jedoch kommt es ja auch auf die inneren Werte einer Hochschule an. Und da kann ich nur sagen, dass die 4 Semester die ich in Fulda studiert habe, die zwei schlimmsten Jahre meines Lebens waren. Ich kam weder mit den Professoren noch mit den Kommilitonen zurecht.
Mein anschließender Wechsel zu einer anderen Hochschule war die Beste Entscheidung.

Abwechslungsreich

Lebensmitteltechnologie

4.3

Die ersten 4 Semester befassen sich mit den Grundlagen und in den Semestern 5 und 6 kann man sich spezialisieren. Leider kann nicht jeder alle Kurse belegen, die er gerne möchte.
Insgesamt ist das Angebot der Fächer verfahrenstechik-lastig aber doch sehr abwechslungsreich.
Die Professoren unterstützen bei der Suche nach Praktikumsplätzen.

Studium mit Zukunft!

Lebensmitteltechnologie

4.2

Lebensmitteltechnologie ist ein Studiengang mit Zukunft. Gegessen und getrunken wird schließlich immer.
Der Studiengang ist recht breit gefächert und in den höheren Semestern kann man sich auch spezialisieren.
In den ersten Semestern steht Grundlagenwissen und jede Menge Mathe, Chemie & Physik im Vordergrund.
Wer davor nicht zurückschreckt und generell Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen hat, ist hier genau richtig! :)

Amspruchsvoll aber lohnenswert

Lebensmitteltechnologie

3.7

Studium ist allgemein gut gestaltet, viel Praxis durch die integrierten praktika. Die Dozenten und Organisatpren könnten die Stärker unterstützen, mit Veranstaltungen.
Studium ist weiter zu empfehlen, da es einen breitgefächerten Einblick in das Themengebiet liefert

Technik ist zwar ganz cool, aber Kochen wäre besser

Lebensmitteltechnologie

3.5

In meinem Studium habe ich vielfältige Praktika im Labor, die Einblick in das spätere Berufsleben ermöglichen. Ob Sensorik, Biochemie oder Verfahrenstechnik, die Praktika sind sinnvoll. Zu den Vorlesungen fehlt mir jedoch manchmal der Bezug, da alles sehr theoretisch und umfangreich ist. Trotzdem sind sie interessant.
Insgesamt ein anstrengendes aber lohnenswertes Studium.

Studium an der Hochschule

Lebensmitteltechnologie

4.5

Der Studiengang Lebensmitteltechnologie ist ziemlich klein, daher sind die Plätze in den Vorlesungen meist ausreichend. Allerdings könnte die Mensa der Hochschule größer sein. Die Austattung der Hochschule ist sehr gut und auch die Gestaltung ist moderner als man von anderen Universitäten/Hochschulen kennt.

Studium Lebensmitteltechnologie

Lebensmitteltechnologie

4.2

Das Studium macht sehr viel Spaß, man lernt sehr viel und die Inhalte sind breitgefächert. In den vielen Praktika werden die theoretischen Kenntnisse praktisch abgewandt. Ich kann das Studium jedem empfehlen, allerdings sollte man an allen naturwissenschaftlichen Fächern Spaß haben.

Fast ein Ingenieurstudium auf einem überfüllten Campus

Lebensmitteltechnologie

3.7

Das Studium ist sehr technisch geprägt die ersten beiden Semester sind als Grundstudium zum erlernen der Grundlagen gedacht. Jedoch wird dort auch viel behandelt was später nicht bedeutsam ist (z.B. die Umlaufbahn eines Satelliten zu brerechnen). Doch in den höheren Semestern wird es fachspezifischer und interessanter. Jedoch ist es dann teils auch sehr theoretisch. Die die Größe der Räume ist in diesem Studienfach ausreichend. Die Mensa und die Bibliothek sind jedoch meist überfüllt, man bekommt selten einen Platz.

Umgang mit Lebensmitteln

Lebensmitteltechnologie

4.0

Man lernt viel über Lebensmittel und deren Herstellung.
Die Zusammensetzung der einzelnen Stoffe wird genau betrachtet und vor allem die Produkt.
Dort sind auch die Maschinen, mit denen man die Lebensmittel herstellt, beinhaltet. Weshalb man am Ende auch einen Ingenieurstitel erhält.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 18
  • 9
  • 2 Sterne
    0
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    4.5
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 30 Bewertungen fließen 25 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 96% empfehlen den Studiengang weiter
  • 4% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte