Studiengangdetails

Das Studium "Lebensmittelchemie" an der staatlichen "Uni Bonn" hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Bonn. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 11 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.9 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 1621 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
91% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
91%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Bonn

Letzte Bewertungen

3.7
Timo , 13.09.2022 - Lebensmittelchemie (Staatsexamen)
3.6
Joshua , 07.08.2021 - Lebensmittelchemie (Staatsexamen)
3.7
Tim , 03.08.2021 - Lebensmittelchemie (Staatsexamen)

Allgemeines zum Studiengang

Die Lebensmittelchemie untersucht die Zusammensetzung von Nahrungsmitteln und -produkten, Futtermitteln und Bedarfsgegenständen. Der Studiengang ist ein eigenständiges Fach, das Hochschulen in Deutschland von der allgemeinen Chemie getrennt unterrichten und lehren. Du kannst also mit einem allgemeinen Chemie Studium nicht als Lebensmittelchemiker arbeiten, dafür ist ein Studium der Lebensmittelchemie sowie ein Staatsexamen erforderlich.

Lebensmittelchemie studieren

Alternative Studiengänge

Lebensmittelchemie
Bachelor of Science
Uni Hamburg
Lebensmittelchemie
Master of Science
TU Kaiserslautern
Lebensmittelchemie
Staatsexamen
TUD - TU Dresden
Lebensmittelchemie
Master of Science
Uni Würzburg
Lebensmittelchemie
Bachelor of Science
TU Kaiserslautern

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist du mit deinem Studium? Bewerte jetzt deinen Studiengang und teile deine Erfahrung mit anderen.

Würdest du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Sehr arbeitsinstensiv, aber sehr vielseitig

Lebensmittelchemie (Staatsexamen)

3.7

Sehr arbeitsinstensives Studium mit nur wenig Freizeit, dafür sehr viele verschiedene Bereiche und Themen
Gute Dozenten und kleine Anzahl von Studierenden pro Semester lassen auch eine gute Betreuung und eingehen auf Fragen zu
Wer Freude und Interesse an interdisziplinären Themen hat wird hier fündig.

Grundstudium schreckt ab

Lebensmittelchemie (Staatsexamen)

3.6

Einem sollte bei diesem Studiengang klar sein dass man im Normalfall erst nach ca 2 Jahren, also ab dem 5. Semester das erste mal Kontakt mit Modulen über Lebensmittel haben wird!
Das bedeutet Semester 1-4 sind vollgestopft mit viel Chemie, Physik, Mathe (nicht unbedingt leicht) und Biologie.
Das größte Problem lautet aber "Physikalische Chemie" und ist über die ersten 4 Semester verteilt.
Ab dem 5. Semester sollte es deutlich besser...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Arbeit, familiäres Gefühl

Lebensmittelchemie (Staatsexamen)

3.7

Das Studium ist sehr zeit udn arbeitsintensiv, aber macht auch ungemein Spaß. Durch den kleinen Studiengang ist es sehr familiär, die Dozenten sind sehr gut. Die Ausstattung ist okay, wird aber auch ständig besser. Leider sind durch die Pandemie die Labor Praktika ausgefallen oder ein Ersatz.

Toller Studiengang

Lebensmittelchemie (Staatsexamen)

4.0

Kleiner Studiengang mit viel persönlicher Betreuung. Die Dozenten sind alle sehr kompetent und hilfsbereit.
Das chemische Grundstudium ist ein wenig anstrengend, aber auf jeden Fall sinnvoll für den weiteren Verlauf des Studiums. Außerdem ist ein weiterer positiver Aspekt der Abschluss in Form eines Staatsexamens.

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 7
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.2
  • Digitales Studieren
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.9

In dieses Ranking fließen 11 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 15 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 91% empfehlen den Studiengang weiter
  • 9% empfehlen den Studiengang nicht weiter
¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 05.2022