Latein studieren

Die lateinische Sprache gilt vielen mittlerweile zwar als sogenannte tote Sprache, trotzdem lohnt es sich Latein zu studieren. Denn um die europäischen Sprachen wissenschaftlich verstehen zu können, sind Lateinkenntnisse unerlässlich. Das wissen auch viele Schüler an Gymnasien und Gesamtschulen und wählen bereits ab der fünften Klasse Latein als zweite Fremdsprache. Latein studieren solltest Du also, wenn Du Dich für die Sprachwissenschaft, die Kulturwissenschaft und Pädagogik interessierst. In der Regel bildet das Latein Studium nämlich angehende Lateinlehrer aus.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Beim Latein Studium handelt es sich meist um ein Lehramtsstudium. Dabei gilt es darauf zu achten, dass einige wenige Hochschulen in manchen Bundesländern noch das Staatsexamen vergeben, währen der Regelabschluss mittlerweile der Bachelor und Master of Education sind. Nur mit einem Bachelor Abschluss kannst Du übrigens nicht Lateinlehrer werden, für das Lehramt sind der Master und ein anschließendes einjähriges Referendariat Pflicht. Das Bachelor Studium auf Lehramt dauert meist sechs Semester, während Du für das Master Programm weitere zwei bis vier Semester einplanen solltest.

Latein studieren beinhaltet von Anfang an hauptsächlich eigenständiges Lesen, Analysieren, Übersetzen und Interpretieren lateinischer Texte. Studienbegleitend eignest Du dir Altgriechisch-Grundkenntnisse an und erwirbst das Graecum, falls Du nicht bereits in der Schule Griechisch hattest. Du belegst Seminare, Vorlesungen und Übungen, um die Methoden der Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaften zu erlernen. Ferner spielen auch Theologie, Kunstgeschichte, Philosophie, Archäologie und andere Fächer beim Latein studieren eine Rolle.

Zusätzlich zu den fachspezifischen Inhalten erwarten Dich Kurse in Pädagogik, Didaktik und Psychologie. Du absolvierst Schulpraktika, die Dich in das Berufsfeld Schule einführen und während derer Du unter Anleitung erste Unterrichtserfahrung sammelst.

Als angehender Lehrer kannst Du nicht nur Latein studieren, sondern Du kombinierst den Studiengang mit einem weiteren Fach, das Du unterrichten möchtest. Welche Fächer Du mit Latein kombinieren kannst, ist von Hochschule zu Hochschule verschieden. Daher solltest Du Dich genau informieren, welche Möglichkeiten Du an welcher Universität hast. Gängige Fächerkombinationen mit Latein sind zum Beispiel:

Interessierst Dich mehr für die kultur- oder literaturwissenschaftlichen Inhalte des Latein Studiums, solltest Du möglicherweise über ein Studium der Lateinischen Literaturen oder der Alten Geschichte nachdenken.

Top 5 Studiengänge

Latein
Universität Trier (Trier)
Bachelor of Education (Lehramt)
6 Semester
3.9
100%
Latein: Die römische Literatur, Kultur und Gesellschaft im europäischen Kontext
Uni Bielefeld (Bielefeld)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
4.4
100%
Latein (polyvalent)
Uni Freiburg (Freiburg)
Bachelor (Lehramt)
6 Semester
4.5
100%
Latein
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Halle)
Staatsexamen (Lehramt)
9 Semester
4.3
100%
Latein
Uni Wuppertal (Wuppertal)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
3.9
100%

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Um Latein studieren zu können, benötigst Du die Allgemeine Hochschulreife, das Latinum und vereinzelt das Graecum. An manchen Universitäten ist es möglich, nicht nur das Graecum, sondern auch das Latinum noch studienbegleitend zu erwerben. Du solltest aber vor Beginn des Studiums schon Latein beherrschen. Du hast dich an der Schule auch sehr für Deutsch, Englisch, Fremdsprachen und Geschichte interessiert? Dann sind das gute Voraussetzungen, um Latein zu studieren.

Da Du während des Latein Studiums viel zu lesen hast, solltest Du ausdauernd und diszipliniert sein. Kulturelles Interesse und die Fähigkeit, schnell eine Sprache zu erlernen, sind ebenfalls gefragte Eigenschaften. Außerdem solltest Du als angehender Lateinlehre soziale Kompetenz mitbringen und kommunikativ sein. Dabei ist es aber ebenso wichtig, dass Du Dich gegenüber Deinen Schülern selbstbewusst durchsetzen kannst.

  • Sprachbegabung
    9/10
  • Disziplin
    7/10
  • Durchsetzungsvermögen
    6/10
  • Kulturelles Interesse
    9/10
  • Kommunikationsstärke
    8/10
  • Sozialkompetenz
    7/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Gute berufliche Chancen mit einem Latein Studium hast Du vor allem mit der entsprechenden Fächerkombination. So ist zum Beispiel die Kombination von Latein mit einem der gefragten MINT-Fächer wie Informatik oder Mathematik sehr gefragt. Das Gehalt an öffentlichen Schulen folgt den Richtlinien des öffentlichen Dienstes. Als Referendar startest Du im Durchschnitt mit einem monatlichen Lohn von 1.120 € brutto. Mit steigender Berufserfahrung und in Abhängigkeit davon, ob Du angestellt oder verbeamtet bist, steigert sich Dein Lehrergehalt schnell auf bis zu 4.200 €.

Arbeitsfelder für jene, die Latein studieren, gibt es auch in Museen, Kultusverwaltungen, Verlagen, Bibliotheken und Archiven. Durch deine intensive Beschäftigung mit Latein und seiner synthetischen Syntax hast du auch sprachwissenschaftliche Grundlagen erworben, um beispielsweise an Zusatzausbildungen zum Lehrer für Deutsch als Fremdsprache (DaF) teilzunehmen. Daher kommt auch eine Beschäftigung in der Erwachsenenbildung infrage.

Hochschulen, an denen Du Latein studieren kannst

Latein studieren kannst Du an zahlreichen deutschen Universitäten. Der Studiengang ist ein Teilgebiet der Klassischen Philologie, die seit Martin Luthers Reformation einer der traditionsreichsten Hauptpfeiler der Wissenschaft und des Universitätswesens ist. Fachhochschulen und private Hochschulen haben das Latein Studium als Geisteswissenschaft nicht im Lehrangebot.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

2.8
Alexander , 12.06.2017 - Latein
3.6
Isabel , 09.06.2017 - Latein
3.1
Christina , 30.05.2017 - Latein
3.1
Marita , 29.04.2017 - Latein
2.9
Anne , 27.04.2017 - Latein
4.8
Kristin , 19.02.2017 - Latein: Die römische Literatur, Kultur und Gesellschaft im europäischen Kontext
4.1
Sarah , 21.01.2017 - Latein
3.4
Paula , 19.01.2017 - Latein
4.1
Anne , 12.01.2017 - Latein
3.6
Elena , 20.12.2016 - Latein

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Latein wurden von 102 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.7
Weiterempfehlung: 82%
Seite 1 von 5

50 Studiengänge

Latein
Universität Trier (Trier)
Bachelor of Education (Lehramt)
6 Semester
3.9
100%
Latein: Die römische Literatur, Kultur und Gesellschaft im europäischen Kontext
Uni Bielefeld (Bielefeld)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
4.4
100%
Latein (polyvalent)
Uni Freiburg (Freiburg)
Bachelor (Lehramt)
6 Semester
4.5
100%
Latein
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Halle)
Staatsexamen (Lehramt)
9 Semester
4.3
100%
Latein
Uni Wuppertal (Wuppertal)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
3.9
100%
Latein
Uni Osnabrück (Osnabrück)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
4.0
100%
Latein
Uni Potsdam (Potsdam)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
4.1
100%
Latein
Uni Tübingen (Tübingen)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.2
100%
Latein
Uni Osnabrück (Osnabrück)
Bachelor (Lehramt)
6 Semester
4.0
100%
Latein
Uni Köln (Köln)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.4
71%

Standorte & Hochschulen

Latein studieren kannst Du an zahlreichen deutschen Universitäten. Der Studiengang ist ein Teilgebiet der Klassischen Philologie, die seit Martin Luthers Reformation einer der traditionsreichsten Hauptpfeiler der Wissenschaft und des Universitätswesens ist. Fachhochschulen und private Hochschulen haben das Latein Studium als Geisteswissenschaft nicht im Lehrangebot.