Digital Readiness Ranking Die besten Hochschulen für ein digitales Studium zu Corona-Zeiten hier.

Kurzbeschreibung

Wenn Du Dich für die optischen Technologien interessierst und Deine berufliche Zukunft in boomenden Bereichen, wie der Optikindustrie, der Lasertechnik oder der Informations- und Kommunikationstechnik siehst, dann ist der Bachelorstudiengang Laser- und Optotechnologien an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena das passende Angebot für Dich.

Am traditionsreichen Optikstandort Jena bietet er Dir durch die starke Einbindung der ortsansässigen Industrie und Forschungseinrichtungen eine sehr praxisnahe Ausbildung.

Letzte Bewertungen

3.4
Ronny , 30.03.2021 - Laser- und Optotechnologien
4.7
Florian , 29.03.2021 - Laser- und Optotechnologien
2.9
Moritz , 13.11.2020 - Laser- und Optotechnologien
4.5
Tina , 25.10.2019 - Laser- und Optotechnologien
3.7
Lena , 23.10.2019 - Laser- und Optotechnologien

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
6 - 10 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Link zur Website
Inhalte

Die Immatrikulation erfolgt zum jeweiligen Wintersemester (Oktober). Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Während der ersten drei Semester liegt der Schwerpunkt der Ausbildung auf der Festigung, Vertiefung und Erweiterung der Kenntnisse in Mathematik, Physik und den Sprachen. Weiterhin werden die ersten technischen Grundlagenfächer gelehrt. Die Vermittlung fachspezifischer Inhalte erfolgt in den Fachsemestern 3 bis 6.

Erste praktische Kenntnisse und Erfahrungen können bereits in parallel zu den Vorlesungen angebotenen Praktika erworben werden. Die Praxisnähe des Studiums wird darüber hinaus durch ein 8-wöchiges Industriepraktikum untermauert. Zwei weiterhin während des 4. und 5. Semesters zu realisierende Projekte mit fachspezifischen Inhalten dienen einerseits der Vertiefung der jeweiligen fachspezifischen Grundlagen, andererseits soll ein fächerübergreifender Arbeitsstil trainiert werden.

Das Studium schließt am Ende des 6. Semesters mit der Verteidigung der Bachelorarbeit ab. Die Bachelorphase kann in der Industrie, an Forschungseinrichtungen oder an Hochschulen sowohl in Deutschland als auch im Ausland absolviert werden.

Durch den Qualifizierungsverbund von Hochschule, Wirtschaft und Forschung, unterstützt durch das Thüringer Kompetenznetzwerk „OptoNet e.V.“, ist ein hoher wissenschaftlicher und zugleich praxisnaher Anspruch an die Inhalte der Themen zur Erstellung der Bachelorarbeiten garantiert. Weiterhin besteht die Möglichkeit, mit Unterstützung der Hochschule und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), nach dem 4. Semester ein zusätzliches freiwilliges Auslandsjahr einzulegen.

Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) ODER Fachgebundene Hochschulreife ODER Fachhochschulreife
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Jena
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Jena
Hinweise
Die Regelstudienzeit beträgt fünf Jahre.
In den ersten beiden Jahren erfolgt der Basisblock der berufstheoretischen und berufspraktischen Ausbildung zum Feinoptiker/-in. Eine Verkürzung der Ausbildung auf 2 Jahre ist bei guten Leistungen möglich. Diese endet mit der IHK-Abschlussprüfung am Ende des 2. Ausbildungsjahres. Ansonsten endet die Ausbildung nach dem Ende des 3. Ausbildungsjahres mit der IHK-Abschlussprüfung.
Link zur Website

Die Einsatzgebiete von Absolventen des Studienganges Laser- und Optotechnologien sind u.a. die Optikindustrie, Lasertechnik, Laserentwicklung
und -anwendung, Informations- und Kommunikationstechnik, Optoelektronik, Elektronik, Computertechnik, Medizin- und Umwelttechnik, Biotechnologie und mit der Optik verbundene Bereiche.

Durch die internationale Anerkennung des Bachelorabschlusses bestehen sehr gute Chancen als Absolvent den beruflichen Weg nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland zu starten. Vorteilhaft sind die kurze Studiendauer (3 Jahre) und die internationale Orientierung bereits während des Studiums. Der Industrie stehen somit junge, solide ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung.

Quelle: Ernst-Abbe-Hochschule Jena 2019

Videogalerie

Studienberater
Jens Schlegel
Zentrale Studienberatung
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
+49 (0)3641 205 122

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Bewertungen filtern

Mittelmäßig

Laser- und Optotechnologien

3.4

Zu wenig Optiktechnologien im Bachelor. Zu Mathelastig im Computerzeitalter. (SST, Theoretische Physik, Elektronik) Inkompetente Professoren in den elelektronischen Vorlesungen und Schaltungstechnik. Deren Inhalte könnten besser an die LOT angelehnt sein. Teilweise können Sie nicht auf Fragen reagieren und müssen selber nachschlagen. Dafür sehr motivierte und ausgezeichnete Professoren im Scitec. Sehr gute Ausstattung. Allerdings steht der Arbeitsaufwand der Praktika nicht im Verhältnis zum Arbeitsaufwand, da viel nicht benotet wird und nur...Erfahrungsbericht weiterlesen

Laser bauen und mit dem Laser Zeug kaputt schießen

Laser- und Optotechnologien

4.7

Ein sehr interessantes Studium für alle, die sich für Optik interessieren. Eine gute Mischung aus Theorie und den wissentschaftlichen Hintergründen und Versuchen in Praktika bei denen man den Umgang mit Geräten und Maschinen lernt.

Ein bisschen Mathematik, viel Optik, viel Laser und die eine oder andere CNC-Fräse oder 3d-Drucker darf man auch bedienen.

Breites Angebot mit vielen Modulen

Laser- und Optotechnologien

2.9

Der Studiengang bietet viele verschiedene Module an und in vielen Modulen werden auch Praktika durchgeführt. Das hilft sehr um das theoretische Wissen anzuwenden.
Da es nicht viele Studierende gibt, ist das Ganze auf einer sehr familiären Ebene, sodass man immer auf die Lehrenden zugehen kann wenn Probleme auftreten.

Gelungene Mischung zwischen Optik und Laser

Laser- und Optotechnologien

4.5

Wer Ingenieur in Forschung oder Industrie werden will und sich nicht auf ein reines Optik- oder Laserstudium begrenzen kann, studiert am besten LOT. Es werden auch Lerninhalte vermittelt, die auf den ersten Blick nichts mit Optik/Laser zu tun haben, aber für ein vollumfängliches Verständnis nicht fehlen dürfen. Im kleinen, familiären Studiengang (meist zwischen 8-15 Leute) können die Dozenten viel besser auf Studenten eingehen. Den Profs liegt es oft am Herzen,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 2
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.1
  • Digitales Studieren
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.0

In dieses Ranking fließen 7 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 11 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 04.2021