Studiengangdetails

Das Studium "Landschaftsökologie und Naturschutz" an der staatlichen "Uni Greifswald" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Greifswald. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 10 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.1 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 613 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Greifswald

Letzte Bewertungen

4.0
Katharina , 25.11.2018 - Landschaftsökologie und Naturschutz
3.8
Anna , 02.08.2018 - Landschaftsökologie und Naturschutz
3.8
Max , 24.02.2018 - Landschaftsökologie und Naturschutz

Alternative Studiengänge

Landscape Ecology and Nature Conservation
Master of Science
Uni Greifswald
Landschaftsökologie
Master of Science
Uni Münster
Naturschutz und Landschaftsökologie
Master of Science
Uni Bonn
Naturschutz und Landschaftspflege
Bachelor of Science
Uni Freiburg
Landschaftsnutzung und Naturschutz
Bachelor of Science
HNE Eberswalde

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Die ökologisch wertvolle Alternative

Landschaftsökologie und Naturschutz

4.0

Landschaftsökologie und Naturschutz, kurz LaÖk oder LÖNS genannt, ist ein sehr vielseitiger naturwissenschaftlicher Studiengang an der Universität Greifswald. Optional kann mit diversen Partner-Universitäten ein zusätzliches Auslandsjahr vereinbart werden. Bei diesem Studium werden vor allem die Fachgebiete Biologie, Ökologie, Geologie, Geographie behandelt, aber auch viele andere Themen aus anderen Bereichen. Die meisten Mitglieder des Lehrpersonals vermitteln ihren Stoff in ansprechender Weise...Erfahrungsbericht weiterlesen

LaÖk in Ost-Vorpommern

Landschaftsökologie und Naturschutz

3.8

Sehr kleiner Studiengang, allerdings sehr vielfältig! Von Klimatologie und Zoologie bis Jura oder Umweltethik ist alles dabei. Die vielen Praktika, in denen vor allem viel draußen praktisch in der Natur gearbeitet wird, sind ebenso ein Plus. Gerade in der schönen Natur MVs. :-)

Landschaftsökologie

Landschaftsökologie und Naturschutz

3.8

Sehr toller Studiengang! In manchen Semestern viel Freizeit, in anderen sehr viel zu tun. Leider neben sehr sehr engagierten und tollen Dozenten auch andere Kandidaten. Gebäude werden zur Zeit alle komplett neu renoviert! Natur ist um Greifswald natürlich genug ;)

Offenheit und Natur

Landschaftsökologie und Naturschutz

4.3

Ich bin super zufrieden mit dem Studium und konnte bisher in keinem anderen Studiengang so durchweg positiv offene Menschen finden.
Das erste Semester ist etwas vollgestopft, aber da man keine Hausarbeiten oder Hausaufgaben hat, auf jeden Fall machbar. 1x die Woche kommt man dann auch mal bei einer kleinen Exkursion in Umgebung raus und lernt so nicht nur Inhaltliche Sachen, sondern auch den Studienort besser kennen.

Alternatives Studentenleben und tolle Stadt!

Landschaftsökologie und Naturschutz

4.3

Ich denke sehr gerne an mein Studium in Greifswald zurück. Wir haben viele Exkursionen gemacht, der Kontakt zu den Dozenten war eng und die Atmosphäre familiär. Die Inhalte sind recht breit gefächert, was ich gut finde. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass man sich nach dem Bachelor noch nicht wirklich fit fürs Berufsleben fühlt. Vielleicht ist eine weiterführende Ausbildung oder Master sinnvoll. Dafür bekommt man viele Inspirationen für alternative Berufs- und Lebenswege. Manche Se...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ein sinnliches Duett aus Geographie und Biologie

Landschaftsökologie und Naturschutz

3.7

Meiner Meinung nach einer der facettenreichsten Studiengänge verglichen mit denen die man sonst kennt. Dort wo sich Zoologie und Botanik die Hand reichen und Natur und Umwelt in allen Kategorien, von Recht über Mathematik bis hin zur Ethik, verglichen und auseinander genommen wird. Ab dem ersten Semester stehen Praktikas auf dem Plan, die für Universitäten häufig eher untypisch sind. Meistens geht es raus in die Natur, weshalb Gummistiefel und Regenjacke zu ständigen Begleitern werden. Da ich noch ein paar Semester vor mir habe freue ich mich auf das was noch kommt!

Absolut klasse mit tollen Dozenten

Landschaftsökologie und Naturschutz

4.3

"Wenige" Kommilitonen (40) im Studiengang aber mit vielen anderen Studiengängen in den Vorlesungen. Man kennt sich untereinander und wächst zusammen. Jeder kann etwas anderes unterschiedlich gut und so kann man sich zusammen tun und besser verstehen.

Sehr interessantes Studium in einer kleinen Uni

Landschaftsökologie und Naturschutz

Bericht archiviert

Durch den NC ist es eine überschaubare Gruppe an Studenten, sodass persönlicher Kontakt untereinander, aber auch mit den Dozenten möglich ist. Die Studieninhalte sind sehr interessant und aktuell und umfassen von Botanik über Klimatologie und Pedologie bis hin zu Zoologie alle Bereiche um die Zusammenhänge der Natur zu verstehen und wie man sie schützen kann.

Falsche Interdisziplinarität

Landschaftsökologie und Naturschutz

Bericht archiviert

Die Interdisziplinarität steht zwar im Modulkatalog, ist aber nur sehr schwer zu studieren, was wissenschaftliche Spezialisierung schwer macht. Die Institute sind sehr mangelhaft ausgestattet und die Organisation oftmals eine Katastrophe. Es wird gespart und gespart bei den Professuren.
Alles in allem werde ich hier auf keinen Fall meinen Master machen, sondern wechseln.

Studiengang baut von Jahr zu Jahr weiter ab!

Landschaftsökologie und Naturschutz

Bericht archiviert

Die Inhalte der verschiedenen Fächer sind leider überhaupt nicht aufeinander abgestimmt. Die Zusatzbezeichnung "Naturschutz" verdient der Studiengang nicht wirklich. Es wird fast ausschließlich auf die Naturwissenschaftlichen Elemente eingegangen. Angewandter Naturschutz wie Greenpeace und andere Orgas ihn betreiben wird hier nicht vermittelt. Die guten Professoren sind leider alle abgewandert. Das liegt vor allem daran, dass die Uni diesen Studiengang in keinster Weise fördert, daher lassen sich gute Professoren nicht bezahlen und auch die Ausstattung für die Lehrveranstaltungen ist häufig sehr armselig. Rechne damit, dass du für jede Exkursion alles selbst bezahlen musst. Die Uni will sogar den Sprit für Ihr Auto wieder haben. Meine Empfehlung: Geh nach Eberswalde oder Witzenhausen wenn du ein sinnvoll verknüpftes Studium mit Qualität suchst.

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 3
  • 2 Sterne
    0
  • 2
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    4.4
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.6
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 10 Bewertungen fließen 7 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter