Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung (B.Sc.)

Studiengangdetails

Das Studium "Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung" an der staatlichen "Uni Kassel" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Kassel. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 17 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1107 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Ausstattung und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
80% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
80%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Kassel

Letzte Bewertungen

2.8
Lilly , 27.05.2019 - Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung
3.7
Lisa , 06.10.2018 - Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung
2.3
Hans , 23.04.2018 - Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

Allgemeines zum Studiengang

Im Landschaftsarchitektur Studium lernst Du, wie Du Gärten, Parks, Sportplätze und andere Freizeitanlagen planst, anlegst und gestaltest. Landschaftsarchitektur ist ein ästhetisch-künstlerisches Berufsfeld mit naturwissenschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekten. Das Gestalten von intakten Lebensumwelten in ökologischer und sozialer Hinsicht ist das zentrale Ziel dieses Studienfachs.  

Landschaftsarchitektur studieren

Alternative Studiengänge

Landschaftsarchitektur
Bachelor of Science
TUD - TU Dresden
Landschaftsarchitektur
Bachelor of Engineering
Hochschule Weihenstephan Triesdorf
Infoprofil
Landschaftsarchitektur
Bachelor of Engineering
HfWU Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
Landschaftsarchitektur Lehramt
Bachelor of Engineering
Hochschule Geisenheim
Landschaftsarchitektur
Master of Science
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Spannendes Studium

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

2.8

Das Landschaftsarchitekturstudium macht Spaß und ist sehr interessant. Jedoch ist die Organisation der Uni teils schlecht und man muss seinen Credits manchmal hinterher rennen. Schlaflose Nächte sollte man auch mit einplanen, was jedoch nicht so schlimm ist, wenn man Spaß an den Projekten hat.
Schade ist, dass meiner Meinung nach zu viel von der Landschaftsplanung mitgenommen werden muss.

Man muss es wollen

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

3.7

Insgesamt ein schöner Studiengang, aber mit vielen Haken.

Leider kann man nur sehr schwer Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur miteinander kombinieren. Man hat spätestens im dritten Semester eine Richtung in die es geht. Nur einige Pflichtvorlesungen bringen Einblick in das jeweils andere Gebiet.

Ich habe mich für Landschaftsarchitektur entschieden, Projekte im Entwurf und der Freiraumplanung gemacht. Für die Landschaftsplanung kann ich nicht sprechen.
Ich hatte größtenteils viel Spaß dabei, aber es ist auch unglaublich viel Arbeit. Die ersten beiden Semester habe ich nur in der Uni verbracht und Nachtschichten geschoben. Einige Dozenten sind auch sehr eigenwillig und schwierig im Umgang. Man muss es eben wirklich wollen.

Guter Punkt:
Im Wahlpflichtbereich gibt es viele unterschiedliche und interessante Themen, auch abseits der Landschaftsarchitektur, zur Auswahl.

Stellt euch gut mit den Lehrenden

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

2.3

Das Studium ist ein großes Chaos. Noten sind oftmals erst im Folgesemester sichtbar und auf mein Bachelorzeugnis warte ich mittlerweile seit geraumer Zeit. Die Benotung einiger Lehrender erfolgt gefühlt willkürlich und auf Nachfrage sind diese alles andere als Transparent. Bewertung nicht objektiv sondern nach Sympathie der Studierenden. Jedes Semester müssen Projekte im Umfang von 12 CP geleistet werden, zusätzlich dazu finden Klausuren und sonstige Abgaben statt. Der Projektbericht hat oftmals mehr als 40 Seiten. Nur wer gut strukturiert ist und seine Zeit sinnvoll einteilt wird am Ende des Semesters kein "Böses erwachen" erleben. Die Studieninhalte sind teilweise etwas fragwürdig. Aber an sich ein schönes Studium, teilweise auch mit Exkursionen in andere Städte/Länder durch die Projekte.

Architektur und Planung?

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

3.0

Ich muss sagen dafür dass man beide Sparten kennen lernen soll und für Landschaftsarchitektur und -planung einen Abschluss bekommt, muss man sich recht schnell entscheiden in welche Richtung man geht. Das Entscheidene sind dabei die Projekte, da man dort das meiste Wissen vermittelt bekommt und sobald man sich dort entschieden hat kann man einen guten Abschluss in Landschaftsarchitektur oder Landschaftsplanung machen. Switchen ist fast unmöglich, so mein Gefühl.

Viel eigener Arbeitsaufwand durchs Studio

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

3.7

Auch trotz des hohen Arbeitsaufwands ist das Studium vielfältig und interessant. Die Dozenten sind sehr kompetent und so gut wie immer freundlich. Doch innerhalb des Studios, das man belegen muss, gibt es unter den Tutoren Unstimmigkeiten. Dies ist relativ unorganisiert und man muss viel Geld investieren.

Mehr als erwartet

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

3.8

Schon bei den Einführungstagen, war alles zwar organisiert, aber anscheinend wusste nicht jeder (vor Allem von den Dozenten) zu 100 % Bescheid. Die Dozenten sind wirklich super, sehr sympathisch und effizient, geben aber die Möglichkeit zur Ineffizienz um zu experimentieren und testen. Der Uni Sport war schon viel zu schnell voll belegt und das Essen in der Mensa ist wirklich geniessbar.

Eigentlich nicht mein Wunschstudiengang

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

3.8

Eigentlich habe ich mich für die Architektur interessiert. Vorsichtshalber habe ich mich sowohl für A, S und L eingeschrieben und wurde im ersten Losverfahren für den L-Studiengang zugelassen. Nach zwei Semestern gefiel mir der Studiengang doch so gut, dass ich ihn im Bachelor vollendet habe und nun den Master mache.

Wille, Durchhaltevermögen und Einsatz sind gefragt

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

3.7

Dieser Studiengang ist einer der wenigen, der nicht von zahlreichen angsteinflössenden quälenden Prüfungen durchzogen. Klar sind auch Leistungen in schriftlicher und mündlicher Form zu leisten, dennoch liegt der Fokus auf der Praxis und nicht auf der Theorie. Man arbeitet in Projekten an der Praxis, um die und was sie alles mit sich bringt, näher kennenzulernen. Dabei ist auch mal Eigeninitiative der Studierenden*innen gefragt, vorraning zum Ende des Semesters, welches in einer Ausstellung der Arbeiten des Semesters des gesamtes Fachbereichs gipfelt. Dafür wird in den Wochen vorher hart geschuftet - gerne auch mal quasi 24/7, wenn man ehrgeizig, aber schlecht im Zeitplanen ist - wird aber im nachhinein mit einer dreitägigen Sause, die Ausstellung - belohnt. Unter'm Strich iat ein Studiengang, der wirklich nur die diejenigen gemacht ist, die wirklich Spaß und Interesse an den Thematiken haben und auch voll dahinter stehen.

Bringe mit: Kreatives Denken und Zeit

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

3.8

Ich studiere Landschaftsplanung und -architektur, im Fokus auf letzteres. Ich beschäftige mich mit den Freiräumen in Städten, der Landschaft und generell mit der Natur, die uns umgibt. Ich lerne sie zu verstehen, mit ihrer Flora und Fauna und ihren ganzen Organismen. Man lernt die Pflanzen kennen mit ihren Eigenschaften und Anforderungen an ihre Umgebung, weil das die Elemente sind, mit denen ich später meine (Frei-)Räume gestalte. An der Kassler Uni wird sehr großen Wert auf die Projektarbeit g...Erfahrungsbericht weiterlesen

Extrem viel Aufwand

Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

2.8

Wer wirklich Architektur im späteren Berufsleben ausleben mag, der wird hier auf jeden Fall sehr gefördert. Man macht sehr viel selbst und bekommt Feedback von den Tutoren und Profs. Jedoch ist der Zeitaufwand definitiv zu krass! In der Woche muss man mindestens 70 Stunden für den Studiengang aufbringen und das direkt von der ersten Woche an. Wir hatten nicht mal eine richtige O-Woche mit Trinken und Campus-Leben-Kennen-Lernen. Dann fuhr man 2 Wochen später direkt auf eine verpflichtende Kursfah...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 11
  • 5
  • 1
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.1
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    2.2
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 17 Bewertungen fließen 10 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 80% empfehlen den Studiengang weiter
  • 20% empfehlen den Studiengang nicht weiter