COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Studiengangdetails

Das Studium "Kunsttherapie" an der staatlichen "Weißensee Kunsthochschule Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Teilzeitstudium angeboten. Das Studium wurde bisher leider noch nicht bewertet.

Teilzeitstudium

Weiterempfehlung
0%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommersemester
Abschluss
Master of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Berlin

Allgemeines zum Studiengang

Im Kunsttherapie Studium kannst Du nicht nur Dein künstlerisches Interesse ausleben, sondern hilfst seelisch und körperlich kranken Menschen, mit ihren Problematiken zurechtzukommen oder sie zu bewältigen. Der Studiengang ist interdisziplinär aufgebaut. Das heißt, dass er Dir Wissen aus unterschiedlichen Fachbereichen wie der Kunst, der Medizin und der Psychologie vermittelt.

Kunsttherapie studieren

Alternative Studiengänge

Theatertherapie
Bachelor of Arts
HfWU Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
Kunsttherapie
Bachelor of Arts
HfWU Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
Kunsttherapie
Master of Arts
Alanus Hochschule
Kunsttherapie
Diplom
HfBK - Hochschule für Bildende Künste Dresden

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Zeitintensiver, aber sehr guter Studiengang

Kunsttherapie

Bericht archiviert

Dieses Studium verlangt einem viel Zeit und Arbeit ab. Wer das nicht unterschätzt wird an einem sehr gut organisiertem Studiengang teilnehmen können. Die Dozenten sind fachlich sehr kompetent und es herrscht ein angenehmes Klima. Trotz vollem Zeitplan sind die Zuständigen immer ansprech-, bzw. kontaktierbar und helfen einem gerne weiter. Die Seminare sind vielfältig, interessant und abwechslungsreich. Die therapeutische Ausrichtung ist eine psychodynamische, psychoanalytisch orientierte, wer davon nichts hält ist eher fehl am Platz.
Ich kann das Studium auf jeden Fall weiterempfehlen! Man ist danach kein "Fachidiot", sondern konnte viel Praxiserfahrung sammeln und anwendbare Methoden erlernen.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020