Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika (B.A.)

Studiengangdetails

Das Studium "Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika" an der staatlichen "FU Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 17 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1254 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
88% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
88%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

2.8
Vivien , 12.07.2019 - Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika
4.0
Anonym , 12.07.2019 - Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika
3.5
Swantje , 17.01.2019 - Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

Allgemeines zum Studiengang

Du weißt, was Impressionismus und wer Gerhard Richter ist? Du kannst es gar nicht erwarten, bis die nächste Kunstausstellung eröffnet? Oder Du interessierst Dich für den Kunsthandel? Dann solltest Du Dich vielleicht für ein Kunstgeschichte Studium entscheiden. Damit stehen Dir vielfältige berufliche Möglichkeiten in der Kunstbranche oder in Museen und in der Forschung offen.

Kunstgeschichte studieren

Alternative Studiengänge

Kunstgeschichte
Master of Arts
Uni Paderborn
Kunstgeschichte
Bachelor of Arts
Uni Regensburg
Kunstgeschichte
Bachelor
Uni Osnabrück

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Interesse muss da seun

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

2.8

An sich könnten die Veranstaltungen sehr spannend sein, leider ist alles sehr trocken und theoretisch gestaltet. Sehr Geschicht/Religionbezogen. Ein Interesse für das Thema sollte da sein um Motiviert zu bleiben und sich nicht zu langweilen. Jedoch nimmt der Studiengang nicht sehr viel Zeit in der Uni in Anspruch, wodurch man viel Freizeit hat

Kunst und Berlin passt wie Gin zum Tonic

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

4.0

Es gibt fast keinen besseren Ort als Berlin um über Kunst zu philosophieren und ein kühles Sterni an der Spree zu genießen. Das Studium an der FU ist ein sehr facettenreiches Studium. Viele praxisnahe Erfahrungen vor Originalen in Berliner Museen und Galerien! Sehr kompetente und nette Dozenten und ein super angenehmes Klima unter den Studenten!

Spannendstes Fach der Welt

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

3.5

Dichtes Angebot verschiedenster Themen der Kunstgeschichte. Je nach Dozent und Thema wird hauptsächlich Literatur vorbereitet und im Seminar diskutiert. Meiner Meinung nach die sinnvollste Herangehensweise im Gegensatz zu Vorlesungen etc. Allerdings - wenn in Regelstudienzeit und mit Engagement - ist die Literaturvorbereitung für die gesamte Woche nur knapp zu schaffen, da die einzelnen Text oft sehr lang und auf Englisch sind. Unter den Dozenten gibt es bewundernswerte, extrem kompetente Koniferen ihres Gebietes.

Das Institusgebäude ist nicht besonders einladend und die Bibliothek nur eine Präsenzbibliothek, was die Recherchearbeit verumständlicht. Modern sind die verwendeten Lernmittel nicht unbedingt - PPT Präsentationen müssen teilweise an klapprigen PCs gehalten werden. Das Essen der Institutscafeteria ist kaum zu genießen.

Empfehlenswerter Studiengang

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

3.5

Super für Kunstinteressierte.

+durchdachter Studienverlauf
+Anspruchsvolle Lehrveranstaltungen

-sehr großer Campus, teilweise sehr sehr unübersichtlich
-großer Studiengang, also sehr anonym
-Mensaangebot nicht zu empfehlen: bringt lieber selber was mit!

Für interessierte Studenten

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

4.2

Vorlesungen und Seminare sind für Studenten, die sich wirklich für Kunstgeschichte interessieren super interessant! Wie bei allen Geisteswissenschaften liegt der größte Teil der Arbeit nicht in den präsenzstunden. Aufbau des Studiums ist logisch. Allerdings mangelt es teilweise an der Organisation, da sich z.B. Vorlesungen und Seminare eines Moduls überschneiden. Insgesamt jedoch meiner Meinung nach sehr zur empfehlen! Auch Standortvorteil Berlin ist aufgrund der ausgeprägten Museumslandschaft nicht zu unterschätzen.  

Freier Studiengang

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

4.0

- Der Studiengang ist gut kombinierbar mit anderen Wissenschaften und es ist sogar notwendig Grundkenntnisse in anderen Wissenschaften w.z.B. in Geschichte, Altertumswissenschaften, Literaturwissenschaften zu besitzen
- Fremdsprachen sind sehr wichtig
-> Studiengang sehr individuell gestaltbar
- als Studierende konnte ich mich sehr früh meinen Interessensschwerpunkten widmen
-spezaialisierungen möglich und notwendig.

Ein bereicherndes Studium

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

3.5

Was ich besonders gut finde ist dass viele Tutorien und Mentoring angeboten werden und es einem, vor allem am Anfang des Studiums, viel leichter machen die Studieninhalte nachzuarbeiten.
Die Dozenten sind auch engagiert und immer ansprechbar auf Nachfragen oder anderes.
Man lernt viel ohne dass es zu viel wird.

Interessantes, aber theorielastiges Studium

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

4.5

In den ersten 2 Semestern wird der Grundstoff vermittelt, vom Mittelalter bis in die Moderne, Bildkunst und Architektur. Hier ist auswendig lernen von Daten und Künstlern angesagt. Nach dem Grundstudium gibt es interessante Seminare, zur Zeit bin ich in einem mit dem Schwerpunkt Architektur. Der Dozent nimmt Kontakt zu den Studierenden per Mail auf und biete seine Hilfe bei der Hausarbeit in einer Sprechstunde an. Generell ist die Studienatmosphäre sehr schön, wir haben eine kleine gemütliche Bibliothek im Institut. Wer starkes Interesse an Kunst und ihrer Geschichte hat, sollte dieses Studium in Betracht ziehen! Außerdem wird viel gelesen, man sollte also auch Interesse an Literatur zur Kunst mitbringen. Museumsbesuche im Rahmen des Mentoringprogramms unterstützen Erstis beim Einführen in das Studium. Man sollte auch privat oft Museen und Ausstellungen besuchen.

Zwiebellook

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

4.0

Kunstgeschichte zu studieren ist ein bisschen wie ein wirklich guter zwiebellook im winter - je vielschichtiger etwas ist, je tiefer ich nach etwas suchen muss, desto interessanter ist es und desto mehr wärmt es mich <3
for some People, my wine is Way Too Dry but i like it that Way.

Vertiefende Kenntnisse zur Geschichte der Kunst

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

4.5

Trotz allgemeiner Skepsis über den Studiengang Kunstgeschichte bin ich überaus zufrieden mit meiner Wahl. Grundlegende und vertiefende Kenntnisse der Epochen und Geschichte der Kunst werden hier kompetent und verständlich vermittelt.
Auch wenn die ersten zwei Semester eine Fülle an Informationen hergeben und man sich zunächst ein wenig überfordert fühlt, war es die beste Entscheidung die ich treffen konnte, Kunstgeschichte zu studieren.

  • 5 Sterne
    0
  • 9
  • 5
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 17 Bewertungen fließen 16 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen den Studiengang weiter
  • 12% empfehlen den Studiengang nicht weiter