Kurzbeschreibung

Fremdsprache, Kultur und Wirtschaft miteinander verbinden: Der Bachelorstudiengang „Kultur und Wirtschaft/Hispanistik“ macht das möglich. In sechs Semestern setzen sich die Studierenden nicht nur intensiv mit Sprache, Literatur und Geschichte hispanophoner Länder auseinander, sondern es werden auch betriebs- und volkswirtschaftliche Inhalte vermittelt. Im Studium werden spanische Sprach-, Literatur-, Kultur- und Landeswissenschaft mit einem vertiefenden Studium der Wirtschaftswissenschaften verknüpft. Im Bereich „Kultur und Sprache“ wird zwischen zwei verschiedenen Schwerpunkten gewählt: „Transformationsprozesse“ oder „Interkulturelle Kommunikation“. Der Studiengang zeichnet sich durch seinen hohen Praxisanteil aus. In Praxis- und Projektmodulen lernen die Studierenden, selbständig und interdisziplinär zu arbeiten. Ein Auslandsaufenthalt ist fester Bestandteil des Studienplans – sei es als Studiensemester oder als mindestens achtwöchiges Praktikum im hispanophonen Ausland.

Letzte Bewertung

3.3
Roberto , 10.03.2022 - Kultur und Wirtschaft/Hispanistik (B.A.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch, Spanisch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

Sprachpraxis
Der Basisbereich dient dem Erwerb der Fremdsprache hinsichtlich der vier Kompetenzen Lesen, Schreiben, Sprechen, Verstehen und vermittelt Kenntnisse in Wirtschaftsfranzösisch. Der Aufbaubereich festigt und vertieft das mündliche und schriftliche Ausdrucksvermögen

Kulturwissenschaftliches Trivium
Das "Kulturwissenschaftliche Trivium" führt in die Grundlagen von Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft sowie Landeswissenschaft ein.

Kultur und Sprache: Schwerpunkt Transformationsprozesse
Der Schwerpunkt Transformationsprozesse umfasst den Bereich der Literatur und Kulturwissenschaft, in denen sich Studierende insbesondere mit Bildung für nachhaltige Entwicklung, Nachhaltigkeit in der Wirtschaft, interkultureller Bildung sowie transformative Narration und postkoloniale Theorie auseinandersetzen. Studierende erwerben die Fähigkeit zur Teilnahme am wissenschaftlichen
Gespräch über Gegenstände des Kulturwandels.

Kultur und Sprache: Schwerpunkt Interkulturelle Kommunikation
Der Schwerpunkt Interkulturelle Kommunikation umfasst den Bereich der Sprachwissenschaft, in denen sich Studierende mit sprachwissenschaftlichen Arbeitstechniken, Theorien und Fragestellungen auseinandersetzen. Durch die Erarbeitung ausgewählter Themenbereiche wie bspw. Sprachkultur und interkultureller Wirtschaftskommunikation sind die Studierenden in der Lage
sprachwissenschaftliche Methoden reflektiert und erkenntnisstiftend auf Fragestellungen des thematischen Schwerpunktes anzuwenden.

Wirtschaftswissenschaften
In den Wirtschaftswissenschaften werden die Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre vermittelt. Im weiteren Verlauf können aus einer Vielzahl an Modulen Schwerpunkte gewählt werden, u.a. Controlling, Marketing, Supply Chain- und Innovationsmanagement.

Interdisziplinäres Praxismodul
In diesem Modul wird die u.a. die Fähigkeit zur Durchführung und Präsentation eigenständiger Projekte im Bereich der Kulturvermittlung erlangt.

Auslandsstudium/Auslandspraktikum
Im dritten spätestens aber im fünften Semester absolvieren Studierende ein Auslandssemester oder alternativ ein mindestens achtwöchiges Praktikum im spanischsprachigen Ausland.

Bachelorabschlussmodul
Das Thema der Bachelorarbeit wird frühestens zu Beginn des sechsten Semesters ausgegeben, wenn die in der Prüfungsordnung angegebenen
Voraussetzungen erfüllt sind. Die Wahl wird des Themas erfolgt nach eigenem Forschungsinteresse und in enger Absprache mit dem:der gewählten Prüfer:in. Die Arbeit kann sowohl in deutscher als auch in spanischer Sprache verfasst werden.

Schlüsselkompetenzen
Schlüsselkompetenzen ermöglichen Studierenden Fähigkeiten, die nicht in direktem Zusammenhang zum Fach stehen, zu erwerben oder zu vertiefen um das eigene Profil zu ergänzen. Das kann inner- und/oder außeruniversitäres Engagement einschließen aber ebenso gesonderte und dafür ausgewiesene Lehrveranstaltungen der Universität Kassel, z.B. Workshops der Praxiskoordination zu Content-Management Programmen oder Webredaktion.

Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Allgemeine Hochschulreife)
  • Sprachkenntnisse in Spanisch auf dem Niveau A2 (GER)
  • Interesse für den hispanophonen Kulturraum
  • Für den wirtschaftswissenschaftlichen Teil:
    • gutes Verständnis für Mathematik und wirtschaftliche Zusammenhänge
    • analytisches Denkvermögen
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Kassel
Hinweise
Besonderheit:
Schwerpunktwahl im Bereich Sprache und Kultur, obligatorischer Auslandsaufenthalt / Auslandssemester.
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Die Universität Kassel hat einen eigenen Web-Bereich der unsere Angebote für Schüler:innen und Studieninteressierte vorstellt, z.B. das Schnupperstudium oder unsere Studien- und Berufsinformationstage.

Quelle: Uni Kassel 2022

Videogalerie

Studienberater
Dolores León Munoz
Studienberatung
Uni Kassel
+49 (0)561 804-3370

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Social-Web

Bewertungen filtern

Spannender Studiengang

Kultur und Wirtschaft/Hispanistik (B.A.)

3.3

Meine Erfahrungen mit dem Studium wahren sehr gemischt. Zum einen hatte man es nicht einfach den Anschluss zu finden mit rein digitalen Vorlesungen. Zum Anderen jedoch sind die Studieninhalte sehr spannend und bieten viel Abwechslung durch die verschiedenen Felder die es abeckt (Sprache, Kultur, Wirtschaft etc).

Die Mischung macht's!

Kultur und Wirtschaft/Hispanistik (B.A.)

Bericht archiviert

Gute, interessante Kombination aus wirtschaftswissenschaftlichen und sprachlich-kulturellen Inhalten. Man erhält einen vertiefenden Einblick in sprachwissenschaftliche, literaturwissenschaftliche und landeswissenschaftliche Themen, aber auch Kenntnisse über BWL und VWL. Dabei kommt auch die spanische Sprache nicht zu kurz.

Gute Mischung aus Sprache und Wirtschaft

Kultur und Wirtschaft/Hispanistik (B.A.)

Bericht archiviert

Interessante Studieninhalte, gute Betreuung durch Dozenten, Auslandssemester ohne Probleme mit Anerkennung der dort erbrachten Leistungen absolviert, Organisation der Uni verbesserungswürdig, da zwei verschiedene Fachbereiche und sich Veranstaltungen oft überschneiden, Abwechslung durch Kombination einer Sprache und wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten.

Abwechslungsreiches Studium gesucht?

Kultur und Wirtschaft/Hispanistik (B.A.)

Bericht archiviert

Im Studium absolvierst du (fast) dieselben Scheine wie jeder Wiwi Student an der Uni Kassel! Der Pluspunkt für Bewerbungen in internationalen Unternehmen: Du gewinnst mit der Kombination einer Sprache viele interkulturelle Kompetenzen die heutzutage sehr wichtig sind! Du wirst im FB02 von muttersprachlichen Dozenten und im FB07 von kompetenten Professoren betreut!

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Digitales Studieren
    2.0
  • Gesamtbewertung
    3.3

In dieses Ranking fließt 1 Bewertung aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 4 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle:

Header-Bild 1: Kurt Wiarda

Header-Bild 2: Paavo Blafield

Profil zuletzt aktualisiert: 05.2022