Studiengangdetails

Das Studium "Kriminologie und Gewaltforschung" an der staatlichen "Uni Regensburg" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Regensburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 18 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1088 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
78% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
78%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Master of Arts Abschluss wird vergeben durch : Uni Regensburg
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Standorte
Regensburg

Letzte Bewertungen

3.7
Anna , 26.07.2021 - Kriminologie und Gewaltforschung (M.A.)
3.4
Laura , 09.07.2021 - Kriminologie und Gewaltforschung (M.A.)
3.1
L. , 10.12.2020 - Kriminologie und Gewaltforschung (M.A.)

Allgemeines zum Studiengang

Im Kriminologie Studium beschäftigst Du Dich mit den Ursachen und Erscheinungsformen von Kriminalität. Der Studiengang Kriminologie vermittelt Dir die Mechanismen und Hintergründe von Straftaten. Das theoretisch ausgerichtete Forschungsgebiet verfolgt einen interdisziplinären Ansatz an der Schnittstelle von Soziologie, Psychologie und Rechtswissenschaften. Daher zählt der Studiengang in der Regel zum Fachbereich Rechtswissenschaften und ist an den meisten Hochschulen ein Wahlpflichtfach im Rechtswissenschaften Studium.

Kriminologie studieren

Alternative Studiengänge

Kriminalistik
Master of Arts
School CIFoS
Kriminologie
Master of Arts
Uni Hamburg
Kriminalistik
Master of Arts
School GRC
Internationale Kriminologie
Master of Arts
Uni Hamburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Spannende Inhalte

Kriminologie und Gewaltforschung (M.A.)

3.7

Für die Coronasituation können wir alle nichts - natürlich nervt das Onlinestudium. Dennoch haben sich die DozentInnen gut darauf eingestellt. Die Themen sind super spannend, für einen persönlich mal mehr und mal weniger relevant, aber immer auf einen Themenkomplex fokussiert: Abweichendes Verhalten und Gewalt. Ein spannendes Feld mit breitem Überblick. Der Studiengang besteht aus Menschen mit verschiedensten Bachelor-Abschlüssen, das bringt neue Perspektiven und birgt viele Chancen. Natürlich gibt es viele...Erfahrungsbericht weiterlesen

Interdisziplinärer Studiengang

Kriminologie und Gewaltforschung (M.A.)

3.4

Die Organisation des Studiengangs ist zwar relative chaotisch und man muss sich viele Infos selbst zusammen suchen, aber das Fach profitiert sehr von der Zusammenarbeit verschiedener Fakultäten. Dadurch können sich die Studierenden die Schwerpunkte ihren Studium individuell zusammenstellen und somit den eigenen Interessen bzw. beruflichen Vorstellungen anpassen. Die Vereinbarkeit von Studium und zB Werkstudierenden Tätigkeit ist definitiv gegeben. Die Themen für die Masterarbeit sowie deren Durchführung sind gänzlich flexibel und...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spannende Inhalte, semi organisiert

Kriminologie und Gewaltforschung (M.A.)

3.1

Die Inhalte und Module an sich sind super interessant von der thematischen Ausrichtung. Leider ist das organisatorische besonders in den fakultätsübergreifenden Modulen oft mangelhaft. Studierende müssen zum Teil sehr dahinter her sein, in ein Seminar zu kommen oder sich dafür einschreiben zu können und nicht jeder Titel hält was er verspricht.

Kaum Eigenwirksamkeit

Kriminologie und Gewaltforschung (M.A.)

2.4

Der Master ist nur sinnvoll, wenn man seine Bachelorfeld sowieso weitermachen möchte.
Die Studieninhalte fassen oft v.a. im Fach Kriminologie zu kurz und stellen nur kleine Ausschnitte der Kriminologie dar.
Es gibt weder Alumni-Netzwerke, noch Praktika, noch Kamingespräche, Gastvorträge, o.Ä.
Wenn man sich selbst gut organisieren und kümmern kann, kann man aber Inhalte für das eigene Interesse gut ausbauen.

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 12
  • 4
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    3.9
  • Digitales Studieren
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.4

In dieses Ranking fließen 18 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 20 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 78% empfehlen den Studiengang weiter
  • 22% empfehlen den Studiengang nicht weiter
¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 10.2020