Studiengangdetails

Das Studium "Kommunikationsdesign" an der staatlichen "HAW - Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Hamburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 40 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.6 Sterne, 522 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Bibliothek und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
91% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
91%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Hamburg

Letzte Bewertungen

4.7
Eva , 16.07.2019 - Kommunikationsdesign
3.8
Marie , 17.06.2019 - Kommunikationsdesign
5.0
Melanie , 20.05.2019 - Kommunikationsdesign

Allgemeines zum Studiengang

Kommunikationsdesign ist ein praktisch ausgerichteter Studiengang, den Du sowohl an Universitäten und Fachhochschulen als auch an Kunsthochschulen absolvieren kannst. Im Studium setzt Du Dich intensiv mit den Inhalten Grafikdesign, Mediendesign und Gestaltung auseinander. Du fertigst während Deiner Studienzeit bereits eigene Projekte an und absolvierst Praktika in Unternehmen der Kreativwirtschaft. Somit bist Du nach Deinem Abschluss bestens gerüstet, als Kommunikationsdesigner erfolgreich zu sein.

Kommunikationsdesign studieren

Alternative Studiengänge

Kommunikationsdesign
Bachelor of Arts
HBK - Hochschule der Bildenden Künste Saar
Gutenberg Intermedia
Master of Arts
Hochschule Mainz
Infoprofil
Kommunikationsdesign
Master of Arts
HTWG - Hochschule Konstanz
Kommunikationsdesign
Bachelor of Arts
Folkwang Uni
Kommunikationsdesign
Bachelor of Arts
FH Dortmund

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Bis jetzt alles super

Kommunikationsdesign

4.7

Die Dozenten haben viele Erfahrung und die Kurse sind meist spannend gestaltet. In den ersten 2 Semestern werden nach jeweils 8 Wochen Projekte abgegeben, welche immer sehr intensiv von den Professoren mit begleitet werden. Ich würde diesen Studiengang empfehlen.

Kreatives Studium

Kommunikationsdesign

3.8

Man hat sehr vielfältige Wahlmöglichkeiten und kann sich in unterschiedlichsten Richtungen kreativ weiterbilden. Dabei ist sehr viel Eigeninitiative, -organisation und -engagement gefordert. Die Kurse sind so gut wie man selbst sie nutzt. Die Dozenten sind teilweise sehr qualifiziert und direkt vom Fach, teils von außerhalb und bringen nicht direkt studienrelevantes aber dennoch gut anwendbares Wissen ein.

Vordenker in freier Wildbahn

Kommunikationsdesign

5.0

Ich habe die Hochschule als eine Schmiede für Querdenker und Künstler erfahren, in der den Studenten ein weiter thematischer Rahmen aufgespannt wird, in den sie dann ihre Kreativität und ihren Veränderungswillen legen durften. Die Eigeninitiative als auch die Selbstverantwortung sind an dieser Hochschule hoch angelegt. Die Studenten pushen sich gegenseitig hoch un höher. Die freie Kurswahl hat den großen Vorteil, dass jeder Student zu einem individuellen Designer heranwächst. Die Professoren, mit denen ich zusammen gearbeitet habe, habe ich allenfalls als sehr kompetent wahrgenommen. Ich möchte auf viele inspirierende Begegnungen innerhalb der Hochschule nicht verzichten möchten. Leider müssen wegen Kürzungen immer mal Labor Kurse gestrichen werden. Diesen Streichungen steht aber immer ein lauter Protest gegenüber.

Viel Eigenleistung, aber guter Nährboden

Kommunikationsdesign

3.7

Das Studium in KoDe verlangt relativ viel Eigenleistung, d.h. Kurse sind (nach dem Orientierungsjahr) frei wählbar. Man kann also auch nur einen Kurs im Semester belegen. Das eignet sich gut für Studenten, die nebenbei arbeiten wollen. Das Kursangebot wechselt jedes Semester. Ich hatte Semester mit sehr vielen für mich spannenden Kursen, und Semester in denen ich kaum etwas für mich fand.

Sehr positiv: Man kann auch Kurse aus anderen Studiengängen und sogar von der Nachbarsschule HfBK belegen. So konnte ich mich im Studium leicht in Richtung Illustration umorientieren (in diesem Bereich arbeite ich jetzt).

Freies Arbeiten

Kommunikationsdesign

3.3

Die eigene Kreativität, das Engagement und teils Programmvorkenntnisse sind Grundvoraussetzung. Es wird einem kaum etwas in Vorlesungen "vorgekaut" man bekommt Aufgaben und überlegt selbst wie man sie lôsen kann und verbesdert sich dabei. Feedback und Förderung sowie Seminargestaltung sind top!

HAW Fakultät DMI (Finkenau 35, Hamburg)

Kommunikationsdesign

3.7

Wer sich noch nicht auf einen Fachbereich festlegen kann und das Studium nutzen möchte, um sich in Bereichen auszuprobieren, ist an der HAW Fakultät DMI richtig. Die Ausstattung ist sehr gut, jeder Fachbereich wird hier ausreichend abgedeckt – von Sound Laboren und professionellen Ton Studios, Druck- und Bleisatzwerkstätten über Studentische Redaktionen bis hin zu Animationslaboren. Das habe ich besonders an meiner Uni zu schätzen gewusst.

Auch habe ich den geringen Fokus auf Beno...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gut, aber leider nicht mehr!

Kommunikationsdesign

2.8

Ich persönlich habe nicht viel aus diesem Studium mitgenommen, ich hatte eine unangenehme Situation mit einer Lehrenden, die mich geprägt hatte. Leider wird man nur selten mit seinem „Stil“ akzeptiert, man kriegt sehr wenig theoretischen Input. Die Motivation ist leider immer weiter gesunken.

Eigenmotivation ist der Schlüssel

Kommunikationsdesign

3.3

Da die Kurse kreativ und häufig frei sind, braucht man genug Antrieb und Selbstständigkeit. Viele unterschiedliche Kursinhalte in jedem Semester frei wählbar, Dozenten mal mehr, mal weniger hilfreich. Sehr gute Ausstattung. Organisation könnte besser sein.

Eigenständiges Erarbeiten führt zum Erfolg

Kommunikationsdesign

4.0

Durch vieles notwendiges selbsterarbeiten einiger Inhalte und besonders der Designprogramme kommt man am besten in den Arbeitsflow der Programme. Es wird einem nicht in Frontalunterricht alles vorgekaut, sondern es heisst learning by doing! Im kreatischen Studium perfekt.

Viel Eigenarbeit

Kommunikationsdesign

3.2

Die Dozenten agieren mehr als Berater. Also man muss viel alleine erarbeiten, was nicht unbedingt schlecht ist, aber nicht jedermanns Sache. Studieninhalte sind aber passend gewählt. Am Anfang des Studiums erarbeitet man sich die "Basics", mit dem man im weiteren Verlauf arbeiten kann und seine Fähigkeiten weiterbilden kann.

  • 1
  • 15
  • 22
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 40 Bewertungen fließen 22 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 91% empfehlen den Studiengang weiter
  • 9% empfehlen den Studiengang nicht weiter