Geprüfte Bewertung

Kommunikation und Strukturen funktionieren nicht

Journalismus und PR (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    2.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Gesamtbewertung
    2.8
In den ersten Semestern war das Studium noch sehr spaßig und auch sehr lehrreich.
Leider änderte sich das zunehmend.
Je länger man Student bei der DEKRA ist, desto eher fällt auf wie sehr die Hochschule in ihrer eigenen Suppe sitzt, wenig Kontakte und Kooperationen nach draußen pflegt. Eigentlich so gut wie gar keine. Und auch scheinbar kein größeres Interesse daran hat das zu ändern.
Es fängt bei so Kleinigkeiten an, dass es keine Kooperation mit der Initiative "Hochschulsport" gibt und hört auf bei, dass kaum jemand weiß, dass diese Hochschule überhaupt exisitiert.
Auch gibt es keine Mensa oder ähnliches, obwohl eine große Nachfrage besteht und mindestens für ein kleines Cafe auch aussreichend Platz gegeben wäre.

Bei Problemen ist leider in der Verwaltung niemals jemand für irgendwas zuständig. Die "oberste" Etage hört einem leider erst zu, nachdem man mal die Studiengebühren für ein paar Monate ausgesetzt hat oder einen Anwalt auf die Hochschule ansetzt.

Dem gegenüber stehen allerdings die wirklich großartigen Dozenten, die für diese völlig verstaubten und absolut ineffizienten Strukturen überhaupt nichts können.
Besonders die Fachbereichsleitungen sind wirklich mit Herzblut dabei und haben auch für die Sorgen der Studenten wirklich immer ein offenes Ohr.
Leider sind ihre Möglichkeiten natürlich begrenzt.

Die Benotung erfolgt auch meist eher nachdem Würfelprinzip.
Zu dem Entschluss bin ich gekommen, nachdem ich mehrfach Klausuren von mir eingesehen habe, auf der lediglich die Note stand und sonst nichts weiter. Leider kein Einzelfall.
Aber auch hier gilt: Die Verwaltung hätte es nicht weniger interessieren können.

Des Weiteren sollte mal in neuere Technik investiert werden, statt in ein völlig peinliches Instagram Team, dass Bikini Fotos teilt.
  • Super Dozenten, spannende Themen, der Campus ist schön in gelegen mitten in Friedrichshain
  • Fürchterliche Organisation, niemand fühlt sich bei Problemen verantwortlich, angesprochene Probleme werden zur Kenntnis genommen (mehr aber auch nicht), unfaire und nicht nachvollziehbare Benotungen

Kommentar der Hochschule

Liebe/r Hinz,

vielen Dank für deine Anregungen. Wir haben diese zur Kenntnis genommen und möchten Dir ein Feedback geben: 

Zurzeit verfügt unsere Hochschule über 22 aktive, feste Kooperationspartner, die auch auf unserer Homepage einzusehen sind. Außerdem finden in den Modulen weitere, individuelle Kooperationen mit wechselnden Partnern aus Wirtschaft und Medienpraxis statt. Die Initiative "Hochschulsport" ist aktuell kein fester Kooperationspartner, da es bei Kooperationen auch immer um vertragliche Regelungen und nicht ausschließlich um Sympathie geht. Es tut uns leid, wenn du dieses Angebot vermisst hast. Wir sind aber sicher, dass es in einer Stadt wie Berlin auch für dich an anderer Stelle passende Sportangebote gibt.

Die Hochschule verfügt nicht über eine eigene Mensa. Das ist tatsächlich schade. Im Sommer 2018 wurde daher täglich frisches Essensangebot im Aufenthaltsraum angeboten. Dies wurde so wenig genutzt, dass es für den Vertragspartner nicht wirtschaftlich war und wieder eingestellt wurde. Da unsere Hochschule im Herzen Berlins, mitten in Friedrichshain gelegen ist, gibt es in unmittelbarer Umgebung ein buntes, preiswertes Angebot zum Essen zu gehen oder ins Cáfe zu gehen. 

An der Bekanntheit und Reichweite der Hochschule wird seitens des Hochschulmarketings stetig gearbeitet. Dazu gehört auch die Betreuung der Social Media Kanäle. Die von dir angesprochenen „Bikinifotos“ auf Instagram sind uns nicht bekannt und befinden sich auch nicht auf unserem Kanal. Für Fremdkontext mit hochschul- assoziierten Hashtags oder Markierungen können wir keine Verantwortung übernehmen. 

Für die Benotung der Studienleistungen sind ausschließlich die Dozent/-innen verantwortlich. Die Verwaltung hat darauf keinen Einfluss. Ein detailliertes Feedback zu Prüfungs- und Seminarleistungen kann  ¬¬– ebenso wie Hilfestellungen zum wissenschaftlichen Arbeiten – jederzeit bei unseren Dozent/-innen eingeholt werden. Die Mitarbeiter unserer Verwaltung stehen den Studierenden jederzeit für Fragen rund um die Studienorganisation zur Verfügung. Dies ist natürlich immer auch ein aktiver Prozess mit unseren Studierenden, denn nur aktiv Fragenden kann geholfen werden.

Die an der Hochschule eingesetzte Technik umfasst neben einer Greenbox, einem eigenen Filmstudio, mehreren Schnitt-Suiten und Audio-Arbeitsplätzen auch diverse Film- und Fotokameras, Stative, Beleuchtung und weiteres technisches Zubehör. Diese Ausstattung ist absolut zeitgemäß und steht darüber hinaus den Studierenden jederzeit kostenlos und voll versichert zum Ausleihen für eigene Projekte zur Verfügung. Darüber hinaus dient unsere technische Ausstattung dem Lernen und Sich-Ausprobieren. Wir setzen Talent und Können nicht mit technischer Ausstattung gleich.

Gerne hätten wir uns auch mit Dir persönlich in Verbindung gesetzt. Leider führen wir aber keine/n Studierende/n mit dem Namen Hinz. Melde dich doch einfach noch einmal bei uns – auch unter deinem tatsächlichen Namen. Dann können wir die Probleme vielleicht gemeinsam lösen.

09.01.2019

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.2
La , 25.09.2019 - Journalismus und PR
4.5
Meri , 25.06.2019 - Journalismus und PR
4.5
Meri , 14.12.2018 - Journalismus und PR
4.0
Mara , 15.07.2018 - Journalismus und PR
3.4
Pia , 18.05.2018 - Journalismus und PR
4.2
Anonym , 03.05.2018 - Journalismus und PR
4.8
Sarah , 01.04.2018 - Journalismus und PR
3.8
Loreen , 10.03.2018 - Journalismus und PR
3.2
Anonym , 01.11.2017 - Journalismus und PR
4.5
Phillip , 26.06.2017 - Journalismus und PR

Über Hinz

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 5
  • Studienbeginn: 2016
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Berlin
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 15.11.2018