COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Studium Italienisch
chevron_right
chevron_left

Italienisch studieren

Studiare è divertente - Studieren macht Spaß! Italienisch ist die Muttersprache von über 70 Millionen Menschen in Italien, Teilen der Schweiz, San Marino und im Vatikan. Wenn Du Dich dazu entscheidest, Italienisch zu studieren, lernst Du aber nicht nur die italienische Sprache. Du beschäftigst Dich auch intensiv mit der Kultur, der Geschichte und Gegenwart dieses geschichtsträchtigen Landes.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Dein Italienisch Studium ist sprachwissenschaftlich und sprachpraktisch ausgerichtet. Es vermittelt Dir Fachwissen über grammatische Phänomene und die Entwicklung der Sprache und schult Deine kommunikativen Kompetenzen. In Deinem Italienisch Studium belegst Du Kurse aus den Bereichen Sprachwissenschaft, Sprachpraxis und Literaturwissenschaft. Du besuchst Vorlesungen und Seminare zur italienischen Kultur und italienischen Medien, befasst Dich aber auch mit den Grundlagen der Didaktik.
Insbesondere wenn Du auf Lehramt Italienisch studieren möchtest, steht eine vertiefte pädagogische Ausbildung auf dem Lehrplan. Ein Praktikum gehört für Dich an einigen Hochschulen zum Pflichtprogramm. Wenn Du planst Italienisch zu studieren, solltest Du Dich zudem auf ein Auslandsemester einstellen. Währenddessen verbesserst Du Deine Sprachpraxis und lernst den italienischen Kulturkreis kennen.

Noch Fragen?

lightbulb_outline
Stelle Deine Frage aktuellen Studierenden!
Jetzt Frage stellen

Wer kann Italienisch studieren?

Ein Italienisch Studium ist eine gute Wahl für Dich, wenn Du Sprachtalent mitbringst und Dich für europäische Kulturen begeisterst. Du solltest nicht nur die italienische Sprache meistern wollen, sondern auch ein grundlegendes Interesse an Literatur und Kultur, Wirtschaft und Politik haben. Disziplin, Motivationsfähigkeit und Organisationstalent sind darüber hinaus wichtige Eigenschaften, um erfolgreich Italienisch zu studieren.

Einen hohen Numerus clausus gibt es meist nicht. Gute Italienischkenntnisse vor Studienbeginn sind von Vorteil. Falls Du noch keine Italienischkenntnisse hast, bieten Dir viele Hochschulen vor Studienbeginn vorbereitende Italienischkurse an. Schulfächer, die Du gut beherrschen solltest, sind außerdem Deutsch und weitere Fremdsprachen. Kenntnisse des Lateinischen oder Griechischen helfen Dir, die Grammatik besser zu verstehen. Manche Hochschulen setzen für das Italienisch Studium auch spätestens im Master das Latinum voraus.

  • Bewertungs Kriterium ID: 2
    Sprachbegabung
    10/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 10
    Motivationsfähigkeit
    6/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 16
    Kulturelles Interesse
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 17
    Kommunikationsstärke
    8/10

Aktuelle Stellenanzeigen

WTT CampusONE GmbH
peopleAusbildung, Studium
sponsored
Verlag Dr. Otto Schmidt KG
peopleFeste Anstellung
sponsored

Beruf, Karriere & Gehalt

Viele, die Italienisch studieren, möchten dieses Fach anschließend selbst unterrichten und studieren daher auf Lehramt. Mit einem Abschluss in Italienisch kannst Du aber nicht nur an Gymnasien und Gesamtschulen unterrichten. Eine berufliche Tätigkeit als freie Lehrkraft an einer Sprachschule oder Volkshochschule ist ebenfalls denkbar. Wenn Du das Fach Italienisch mit Germanistik oder einer weiteren Fremdsprache kombinierst, kannst Du sogar in Italien als Sprachlehrer in Deiner Zweitsprache arbeiten.
Du möchtest Italienisch studieren, aber nicht als Sprachlehrer arbeiten? Dann hast Du verschiedene Möglichkeiten. Mit einem Master Abschluss in Italienisch steht Dir auch der Weg in die Forschung und Lehre an einer Universität oder in einem Forschungsinstitut offen. Du kannst etwa als  Journalist oder Redakteur an Themen arbeiten, die Italien betreffen oder Du machst Dich als Übersetzer oder Dolmetscher selbstständig.
Diese Berufe könnten Dich interessieren

Wo kann ich Italienisch studieren?

Italienisch kannst Du auf Lehramt an vielen deutschen Universitäten studieren. An manchen Hochschulen heißt das Italienisch Studium auch Italianistik. Ein weiterer Studiengang, der für Dich interessant sein könnten, ist zum Beispiel Italienische Philologie. Diesen bieten einige Unis mit unterschiedlichen Schwerpunkten an, etwa Übersetzung oder Kultur und Wirtschaft. Einen breiter angelegten Bachelor in Vergleichender Sprach- und Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt Italienisch hat die Universität des Saarlandes im Programm. In Bonn und Regensburg kannst Du Deutsch-Italienische Studien belegen.

Aktuelle Bewertungen

Viel mehr als ‚nur‘ die Sprache
Melissa, 24.11.2020 - Italienisch, Uni Hamburg
High class
Chiara, 17.09.2020 - Betriebswirtschaftslehre, Uni Mannheim
Weiterbildend aber nicht aktuell
Chiara, 17.09.2020 - Kultur und Wirtschaft: Romanistik (Italienisch), Uni Mannheim
Hassliebe wegen der Disziplin
Ceren, 30.07.2020 - Italienisch, Uni Tübingen
Kompetenz, schnelles Erlernen der Sprache
Soley, 18.07.2020 - Italienisch, HU Berlin
Klein, aber fein
Sina, 03.07.2020 - Italienstudien / Italienisch, Uni Göttingen
Klein aber nicht zu unterschätzen !
Lena, 15.06.2020 - Italienstudien / Italienisch, Uni Göttingen
Viele Facetten und Möglichkeiten
Maria, 03.06.2020 - Italienisch, Uni Hamburg
Definitiv Potenzial zur Verbesserung
David, 02.06.2020 - Italienstudien / Italienisch, Uni Göttingen
Eine neue Welt erschließen
Jana, 28.05.2020 - Italienisch, Uni Hamburg
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Italienisch wurden von 59 Studenten bewertet.
3.6
92%
Weiterempfehlung